Regionalliga

Ex-Bochumer Frederik Lach verstärkt die SG Wattenscheid

Frederik Lach (l.) wechselt vom VfB Oldenburg, hier im Spiel gegen den SC Weiche Flensburg, zur SG Wattenscheid.

Foto: nph / Rojahn

Frederik Lach (l.) wechselt vom VfB Oldenburg, hier im Spiel gegen den SC Weiche Flensburg, zur SG Wattenscheid. Foto: nph / Rojahn

Verteidiger Frederik Lach kehrt ins Revier zurück. Der Ex-VfL-Spieler wechselt vom Viertligisten Oldenburg zur SG Wattenscheid 09.

Fußball-Regionalligist Wattenscheid 09 hat den nächsten Zugang für die kommende Saison präsentiert. Vom Nord-Regionalligisten VfB Oldenburg stößt Frederik Lach zu den Schwarz-Weißen. Der 21-jährige Innenverteidiger stand schon lange auf dem Wunschzettel von SGW-Trainer Farat Toku. „Ich verfolge seinen Werdegang schon sehr lange“, betont der 38-Jährige gegenüber dieser Zeitung. An einer Verpflichtung des ehemaligen Jugendspielers des Zweitligisten VfL Bochum habe außerdem ein namhafter Liga-Konkurrent Interesse bekundet. „Umso stärker finde ich es, dass er sich für uns entschieden hat“, freut sich Toku.

Lach, der in den vergangenen zwei Jahren insgesamt 55 Spiele in der vierthöchsten Liga absolviert hat, freut sich auf die Rückkehr ins Ruhrgebiet: „Ich bin im Pott aufgewachsen, und trotz der vielen Jahre in Bochum gab und gibt es persönliche Verbindungen nach Wattenscheid.“ Der gebürtige Herner spielte zunächst für die Sportfreunde Niederwenigern, bevor er über den ETB Schwarz-Weiß Essen zum VfL kam und dort bis zur U19 blieb. 2016 wechselte er zum VfB Oldenburg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik