Fußball

Endlich amtlich: SW Wattenscheid 08 feiert den Aufstieg

Dürfen endlich den Aufstieg offiziell feiern: die Spieler von SW Wattenscheid 08 kicken künftig in der Landesliga.

Dürfen endlich den Aufstieg offiziell feiern: die Spieler von SW Wattenscheid 08 kicken künftig in der Landesliga.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Bochum.  Nun ist es amtlich: Die Saison im Fußballverband Westfalen ist beendet. Bezirksligist Wattenscheid 08 und zahlreiche Kreisligisten steigen auf.

Nun ist es amtlich: Die Saison 2019/20 im Fußballverband Westfalen ist beendet. In einem schriftlichen Abstimmungsverfahren haben die Delegierten des Verbandstages sich mehrheitlich für einen Abbruch entschieden. Absteiger gibt es nicht, dafür jede Menge Aufsteiger.

Von den 149 Delegierten des Verbandstages hätten 144 fristgerecht ihre Stimme abgegeben, teilt der FLVW mit. Mit 142 Ja-Stimmen, einer Nein-Stimme und einer Enthaltung votierten sie demnach für den Abbruch. In der Fußballjugend zeigt sich nach FLVW-Angaben ein ebenso klares Bild mit 71 Ja-Stimmen und einer Enthaltung.

Eine der ersten Bochumer Aufstiegspartys wird nun aller Voraussicht nach an der Dickebank steigen: Der Bezirksligist SW Wattenscheid 08 stand beim Saisonabbruch auf dem ersten Tabellenplatz und steht somit als Aufsteiger in die Landesliga fest.

SW Wattenscheid 08 ist noch nicht wieder im Training

„Wir haben letztlich alle schon mit dieser Entscheidung gerechnet. Deshalb war es keine große Überraschung für uns. Dennoch freuen wir uns natürlich darüber, dass jetzt endlich eine finale Entscheidung getroffen wurde“, sagt Wattenscheids Trainer Christian Möller, dessen Team beim Saisonabbruch ganze 16 Pflichtspiele in Folge ungeschlagen war. „Deshalb bin ich mir auch extrem sicher, dass wir auch ohne den Abbruch aufgestiegen wären“, so der Coach.

Zwar konnten die 08er für die kommende Saison bereits drei Neuzugänge verpflichten (die WAZ berichtete), ansonsten hat sich indes bisher nicht allzu viel getan bei den Schwarz-Weißen: Bisher fand weder Training statt, noch wurden Testspiele für den kommenden Durchgang – derzeit ohnehin noch nicht gestattet - terminiert. „Aktuell ist uns das alles noch zu unsicher gewesen. Wir haben jetzt aber ein Hygienekonzept erstellt und hoffen nun, ab der kommende Woche wieder eingeschränkt trainieren zu können“, so Möller.

Union Bergen, Teutonia Ehrenfeld, Weitmar 09: Die Aufsteiger aus den Kreisligen

In den Kreisligen hatte der Fußballkreis Bochum nach der Quotienten-Regelung bereits wie berichtet folgende Aufsteiger ermittelt.

Aus der Kreisliga A1: SC Union Bergen, A2: VfB Annen und TuS Stockum

Kreisliga B1: DJK Adler Riemke II und SpVgg Gerthe 1; B2: DJK Teutonia Ehrenfeld und SV BW Weitmar 09; B3: SV Bommern 05 II und VfB Langendreerholz

Kreisliga C1: SV Altenbochum 01 und SV Teutonia Riemke, C2: Conc. Wiemelhausen III und FC Azadi; C3: DJK Ruhrtal Witten II und TuS Stockum II; C4: DJK Wattenscheid III und FSV Sevinghausen; C5: TuS Hattingen III (hat verichtet) und SG Linden-Dahlhausen II

Saisonstart 2020/21 noch offen: Vor September geht nichts

Wann die Spielzeit 2020/21 starten könne, sei derzeit noch völlig offen – allerdings nicht vor dem 31. August, da sind sich Jugend- und Seniorengremien im FLVW einig. „Die entsprechenden Rahmenterminkalender werden angepasst, sobald abzusehen ist, wann der reguläre Meisterschaftsbetrieb wieder aufgenommen werden kann“, so der FLVW.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben