Fußball - Landesliga

DJK Wattenscheid verliert zum dritten Mal hintereinander

Julian Kaczmarek (r.) verlor mit der DJK Wattenscheid erneut.

Julian Kaczmarek (r.) verlor mit der DJK Wattenscheid erneut.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Bochum.  Die DJK Wattenscheid rutscht in der Tabelle der Fußball-Landesliga weiter ab. Gegen die IG Bönen gab es die dritte Niederlage in Serie.

Die DJK Wattenscheid kann nicht mehr gewinnen. Das Team von Trainer Tibor Bali verlor mit 0:3 (0:1) bei der IG Bönen. Nach der dritten Niederlage hintereinander ist die DJK Wattenscheid auf den Relegationsplatz abgerutscht.

Ebenso wenig zufrieden wie mit der Leistung seiner Mannschaft in den ersten 45 Minuten war Trainer Tibor Bali mit den Entscheidungen des Schiedsrichters: „Wir sind verpfiffen worden. Uns wurden zwei ganz klare Elfmeter verweigert.“

Nach dem Rückstand erfolgte der erste Nicht-Pfiff, als ein Bönener Akteur einen Schuss von Rene Löhr mit dem ausgestreckten Arm abwehrte. Noch krasser aus Balis Sicht der zweite verweigerte Strafstoß. „Mit dem Pausenpfiff wurde Leo Bazylin im Strafraum geradezu umgetreten. Den Knall hat man im ganzen Stadion gehört“, so Bali.

Möglichkeiten zum Ausgleich

So ging die DJK mit einem Rückstand in die Pause, bestimmte aber fortan das Geschehen. Klare Tormöglichkeiten spielte sich die Wattenscheider Offensive jedoch zunächst nicht heraus. Erst in der Schlussphase hatten Tobias Mauroff und Kamil Kokoschka Chancen zum 1:1.

Das Tor fiel stattdessen auf der Gegenseite nach einem Ballverlust im Aufbauspiel. Gegentreffer Nummer drei passte dann noch ins Bild. „Dennoch können wir auf der zweiten Hälfte aufbauen“, sagte Bali mit Blick auf das nächste Heimspiel gegen Firtinaspor Herne.
DJK Wattenscheid: Slaby – Mauroff (67. Fahr), Bazylin, Kaiser, Gruner – Wassi – Sari, R. Löhr, Kaczmarek, Backes (87. Uslaub) - Kokoschka
Tore: 1:0 (29.), 2:0 (90.+1), 3:0 (90.+4)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben