Fußball - Landesliga

DJK Wattenscheid ist gegen Wacker Obercastrop Außenseiter

Julian Kaczmarek (r) wird der DJK Wattenscheid gegen Obercastrop fehlen.

Julian Kaczmarek (r) wird der DJK Wattenscheid gegen Obercastrop fehlen.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Bochum.  In der Fußball-Landesliga erwartet die DJK Wattenscheid das ambitionierte Team von Wacker Obercastrop. Die DJK geht als Außenseiter ins Spiel.

Der Spielplan der Fußball-Landesliga weist für diesen Spieltag die Partie Wacker Obercastrop gegen die DJK Wattenscheid aus. Da der Platzumbau in Obercastrop noch nicht abgeschlossen werden konnte, haben beide Mannschaften das Heimrecht getauscht. Gespielt wird nun am Sonntag ab 15.15 Uhr am Stadtgarten in Wattenscheid.

„Mit Wacker Obercastrop treffen wir auf eine der stärksten Mannschaften der Liga“, sagt Wattenscheids Trainer Tibor Bali. Er sieht die Gäste aus der Nachbarschaft als heißen Aufstiegstipp an. „Obercastrop hat eine hohe individuelle Qualität und sich nach einem nicht ganz so optimalen Start zuletzt auch wieder gefangen. Obercastrop will sicherlich auch bei uns gewinnen, wir könnten dagegen auch schon mit einem Punkt gut leben“.

Wattenscheid muss sich steigern

Bali geht davon aus, dass seine Mannschaft diesmal nicht gezwungen sein wird, das Spiel zu machen. „Für uns wird es darum gehen, die starke Wacker-Offensive aus dem Spiel zu nehmen“, sagt er und fordert zunächst einmal defensives Denken bei seiner Mannschaft. Steigerungspotenzial sieht er bei seinem Team vor allem noch in der Offensive. „Mi der Kreativität in der Offensive haben wir uns zuletzt doch recht schwer getan. “

Zwar ist Marvin Fahr am Dienstag beschwerdefrei ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, eine Alternative für Sonntag ist der Angreifer jedoch noch nicht. Neben den rotgesperrten Alex Kriesten und Luca Uslaub steht auch Julian Kaczmarek nicht zur Verfügung. Da auch der Einsatz von René Löhr keineswegs gesichert ist, macht Bali die Besetzung der Zentrale doch ein wenig Sorgen. Außerdem fällt Innenverteidiger Tim Staniszewski in den nächsten Wochen aufgrund einer im Spiel gegen Wanne 11 erlittenen Knieverletzung aus. Eine MRT-Untersuchung soll genaueren Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben