VfL Bochum

Danny Blum ist der erste neue Spieler in Bochum

Danny Blum in Aktion - im Trikot von Eintracht Frankfurt beim Pokalspiel gegen Arminia Bielefeld.

Danny Blum in Aktion - im Trikot von Eintracht Frankfurt beim Pokalspiel gegen Arminia Bielefeld.

Foto: Andreas Arnold / dpa

Bochum.  Weil sich Zweitligist VfL Bochum von etlichen Spielern trennt, müssen neue her: Danny Blum hat in Bochum einen Vertrag bis 2021 unterschrieben.

In der Schalker Jugend hat er einst gespielt, jetzt ist er nach etlichen Profistationen beim VfL Bochum gelandet: Danny Blum könnte sozusagen der Nachfolger von Robbie Kruse werden, der Bochum bereits verlassen hat. Die Bochumer haben den 28-Jährigen Flügelspieler für zwei Jahre - bis 2021 - unter Vertrag genommen. Eigentlich stand Blum, der zuletzt an UD Las Palmas ausgeliehen war, noch bis 2020 bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Ob der VfL eine geringe Ablösesumme zahlen musste, wurde nicht kommuniziert.

17 Erstliga-Spiele in der Bilanz

23 Spiele hat Blum in der gerade beendeten Saison in der zweiten spanischen Liga bestritten und dabei ein Tor erzielt sowie vier Treffer vorbereitet. Zu Saisonbeginn hatte er noch einmal für Frankfurt in der Bundesliga gespielt. 17 Erstliga-Spiele stehen insgesamt in seiner Bilanz, mit dem 1. FC Nürnberg ist er in der Saison 2015/2016 18 Spiele lang ungeschlagen geblieben.

„Danny Blum bringt Technik und Schnelligkeit mit und hat sich schon sowohl in der heimischen Liga als auch in Spanien bewiesen. Er kennt die 2. Bundesliga und ihre Anforderungen und wird uns auch aufgrund seiner Erfahrung weiterhelfen“, kommentierte Bochums Sportvorstand Sebastian Schindzielorz die Verpflichtung. Danny Blum wird in der Pressemitteilung des Zweitligisten so zitiert: „Den Ruhrpott kenne ich schon, hier wird Fußball gelebt. Ich freue mich darauf, für den VfL zu spielen und bin gespannt auf die neue Umgebung: Verein, Mannschaft, Stadion und Fans.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben