Leichtathletik

Corona: Stadtwerke-Halbmarathon in Bochum ist abgesagt

Zieleinlauf beim Stadtwerke Halbmarathon Bochum 2019: Solche Bilder wird es in diesem Jahr nicht geben.

Zieleinlauf beim Stadtwerke Halbmarathon Bochum 2019: Solche Bilder wird es in diesem Jahr nicht geben.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Bochum.  Corona wirbelt auch die Leichtathletik durcheinander. Nun muss ein etabliertes Laufevent in Bochum für dieses Jahr abgesagt werden.

Die Anmeldung lief und lange sah es danach aus, dass der Stadtwerke-Halbmarathon wie geplant in Bochum am 6. September stattfinden könnte. Lange hatte auch das Organisationsteam des TV Wattenscheid 01 für die Durchführung des Halbmarathons gekämpft und nach eigenen Aussagen „nach kreativen Corona-Lösungen gesucht, aber nun erweist sich die komplette Absage des Laufevents leider doch als alternativlos“.

Grundsätzlich seien Laufwettbewerbe Stand jetzt zwar möglich, doch die Fülle der dafür nötigen Auflagen sei zu groß, sagt TV-01-Manager Michael Huke. „Es wäre ein reiner sportlicher Wettbewerb ohne Zuschauer, bei dem wir Zuschauer mit Bauzäunen und Absperrungen aktiv von der Strecke fernhalten müssten. Um das zu garantieren, fehlen uns auf den mehr als sieben Kilometer langen Streckenabschnitten die Ressourcen. Zudem sind für unsere Wirtschaftspartner und Sponsoren die Zuschauer von zentraler Bedeutung. In Abstimmung mit unseren Partnern und den Stadtwerken haben wir uns leider für diesen schmerzhaften Schritt entschieden.“

Kein Ausweichtermin

Da auch zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr mit Corona-Einschränkungen gerechnet werden muss und zudem zahlreiche Baumaßnahmen der Stadt im Herbst anstehen, gibt es keinen Ausweichtermin in diesem Jahr mehr.

Alle bereits angemeldeten Sportler können sich die Teilnahmegebühren und Kosten für das Veranstaltungsshirt wahlweise vollständig zurückerstatten lassen, für den Lauf im kommenden Jahr am 5. September 2021 gutschreiben lassen oder den Betrag an die Nachwuchsarbeit des TV Wattenscheid 01 spenden.

Neues Laufprojekt

Von der Absage des Laufs ist auch das virtuelle Stadtwerke Bochum Halbmarathon-Coaching mit TV01-Marathonläufer Hendrik Pfeiffer bei Instagram betroffen, das nun eingestellt wird und im Vorfeld des nächsten Events neuaufgelegt werden soll.

Gemeinsam mit seinen Partnern arbeitet das Wattenscheider Organisationsteam nun an einem neuen Laufprojekt, um das Warten auf die nächste Auflage des Halbmarathons im kommenden Jahr zu verkürzen: „Am 21. März 2021 möchten wir einen Citylauf organisieren, der die beiden Hotspots Bochumer Jahrhunderthalle und das Wattenscheider Lohrheidestadion miteinander verbindet“, sagt Huke.

Der Hintergrund dieser Idee ist die „Bochum Strategie“, die bis zum Jahr 2030 die Lebensqualität in Bochum gezielt steigern soll. Im Rahmen dieser Strategie werden verschiedene Kultur-Hotspots von der Stadt gefördert. Der TV Wattenscheid 01 ist Projektpartner des Hotspots „Eventbühne Lohrheidestadion“. Huke: „Mit diesem Event bieten wir den Lauffans nicht nur ein zusätzliches Angebot, sondern leisten auch einen Beitrag zur positiven Stadtentwicklung als Teil der Live-Kultur.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben