Bochum. SW Eppendorf ringt Türkiyemspor Bochum mit 3:2 nieder. Der Fokus der beiden Trainer lag am Ende allerdings auf der Leistung des Schiedsrichters.

Es läuft die hundertste Minute, die Eppendorfer stürmen alle zur Eckfahne und jubeln mit dem vermeintlichen Torschützen. Weniger Sekunden vorher fiel das 3:2 für Eppendorf. Für Türkiyemspors Co-Trainer Kenan Dalman hätte das Tor gar nicht fallen dürfen, allerdings regte er sich nicht nur über den Last-Minute-Gegentreffer auf.