Serie

Wintersport im Sauerland: Service, Tipps, Geschichten

Wenn es im Sauerland schneit, dann kommen Wintersportler wie hier im Winterberger Skigebiet voll auf ihre Kosten.

Wenn es im Sauerland schneit, dann kommen Wintersportler wie hier im Winterberger Skigebiet voll auf ihre Kosten.

Foto: Ralf Rottmann / FUNKE Foto Services

Sauerland.  Nicht nur als „Land der 1000 Berge“, sondern als Wintersportregion ist das Sauerland bekannt. Hier gibt’s alle Infos zu Skigebieten und Akteuren.

Als Wintersportregion ist das Sauerland über die Grenzen von Deutschland hinaus bekannt. Was sind Hotspots, was Geheimtipps? Wo können Wintersportler im HSK besonders rasant abfahren, Après-Ski feiern oder exotische Sportarten ausprobieren? Die Sauerlandsport-Redaktion stellt jetzt in einer zwölfteiligen Serie die Region mit ihren Skigebieten von Sundern-Wildewiese über das Schmallenberger Sauerland bis nach Winterberg sowie die zahlreichen Wintersportarten wie Ski Alpin, Ski-Langlauf, Bob, Rodeln oder Skeleton vor.

Pistenchecks und eine Talentschmiede

Wir bieten dabei unter anderem einen Überblick über die größten Skigebiete im Sauerland, checken selbst einzelne Pisten im Bereich Ski Alpin sowie im Ski-Langlauf und unternehmen Selbstversuche auf den Strecken. Außerdem stellen wir die Spitzensport-Veranstaltungen in der Winterberger Veltins-EisArena sowie im benachbarten Hessen – wie das Weltcup-Skispringen in Willingen vom 7. bis 9. Februar 2020 – vor.

Wir möchten im Zuge der Serie stets einen hohen Service für Sie, liebe Leserinnen und Leser, bieten, beispielsweise im Bezug auf die Verkehrssituation in der Region. Wie gelange ich mit wenig Stress in mein Skigebiet? Was sind Alternativrouten, um nicht allzu lange im Stau zu stehen? Ein weiteres Thema ist die Sicherheit auf den Ski- und Langlaufpisten.

Ferner besuchen wir das Winterberger Sportinternat, in dem die Talente von morgen gefördert und gefordert werden. Aktuell erfolgreiche Wintersportler aus der Region haben diese Kaderschmiede bereits durchlaufen. Wie sieht der Alltag der Bewohner aus? Auf welche Dinge müssen sie verzichten? Wie groß ist die Chance, wirklich einmal in den Spitzensport zu gelangen? Wir beleuchten natürlich auch das hochaktuelle Thema des Klimawandels und die Auswirkungen auf den heimischen Wintersport. Wie sieht dessen Zukunft im Sauerland aus?

Investitionen, Preise, Neuheiten

Nachdem nun der erste Schnee im Sauerland gefallen ist, sind die ersten Lifte in Betrieb. Insgesamt 15 Millionen Euro haben die Skigebiete Winterberg und Willingen vor der anstehenden Saison in die Standorte investiert. Hauptinvestition ist der neue Sechser-Sessellift Brembergkopf 2, der den Nordhang am Kahlen Asten mit dem Bremberg verbindet und die letzte Lücke im Liftverbund schließt. An gleicher Stelle wird ein Skitunnel über die B480 gebaut, so dass Skifahrer künftig über die Straße hinweg zur Talstation fahren. In der Regel zwei Mal täglich werden die meisten Pisten in den Skigebieten präpariert. Jeweils morgens und abends sorgen hochmoderne Pistenwalzen für einen gelungenen Skibetrieb.

Wintersportler, ob aus dem Sauerland oder beispielsweise aus dem Ruhrgebiet, aus Ostwestfalen oder den Niederlanden angereist, zahlen in den heimischen Skigebieten im Durchschnitt 23 Euro als Erwachsene für ein Tagesticket. Kinder und Jugendliche sind mit im Schnitt 16 Euro dabei. Laut der Wintersport-Arena Winterberg verbrauchen die Beschneiungsanlagen über eine komplette Saison hinweg drei Gigawattstunden Strom, um die Beschneiung in Höhe von 30 Zentimetern der gesamten Pisten, die über diese Anlagen verfügen, zu gewährleisten.

In dieser Saison werden im Sauerland einige Neuheiten geboten. So erhalten Gruppen ab zehn Personen am Schlossberg in Medebach in diesem Winter eine Freikarte. In der Snow World Züschen eröffnet „Theos Kinderstube und Familientreff“. Hier können sich Familien aufwärmen, mitgebrachten Proviant verzehren und auch Snacks kaufen. Im Skidorf Neuastenberg gibt das neue Kinder-Rodelland „Tenne“. Das Skigebiet Willingen hat zwei neue Ticketkassen eingerichtet, um Wartezeiten zu reduzieren. Auch das Skidorf Neuastenberg hat Teile seines Ticketsystems erneuert.

Wie Urlauber passende Unterkünfte finden

Betriebe aus dem Hotelgewerbe und der Gastronomie bieten zahlreiche Möglichkeiten für Touristen und Einheimische, das Sauerland entspannt zu erkunden. Interessierte können sich insbesondere im Internet über freie Betten, Ausflugsziele und Gastronomiemöglichkeiten informieren. Künftig werden wir auch stets aktuelle Angaben zu Schneehöhen, Wetteraussichten und der Anzahl der geöffneten Lifte liefern, um Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, einen umfassenden Service zu bieten.

Informationen zum heimischen Hotelgewerbe und zur Gastronomie finden Interessierte hier:

Sundern-Wildewiese: www.fremdenverkehrsbuero.info/fremdenverkehrsamt-sundern.html

Schmallenberger Sauerland: www.schmallenberger-sauerland.de

Winterberg: www.winterberg.de/service-kontakt/tourist-info

Brilon: www.tourismus-brilon-olsberg.de/startseite

Medebach: www.willingen.de

Alle Folgen der Wintersportserie sowie weitere Informationen sind auf unserer Internetseite zu finden: wp.de/sport/lokalsport/arnsberg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben