DFB-Pokal

BVB gewinnt in Stuttgart und erreicht die nächste Runde

Marco Reus ist für den BVB wieder im Einsatz.

Marco Reus ist für den BVB wieder im Einsatz.

Foto: getty

Stuttgart.  Pokal-Auftakt für Borussia Dortmund: Nach dem Supercup unter der Woche ihat der Vizemeister auch die Hürde Stuttgarter Kickers genommen. Mit 4:1 gewann das Team von Trainer Jürgen Klopp gegen den Drittligisten. Zwei wichtige Treffer erzielte Aubameyang.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vizemeister gegen Drittligist: Trotz der Favoritenrolle von Borussia Dortmund hat Coach Jürgen Klopp vor der Erstrunden-Partie im DFB-Pokal bei den Stuttgarter Kickers gewarnt: "Jeder Drittliga-Spieler könnte auch in einer Zweitliga-Mannschaft spielen, der Unterschied ist verschwindend gering".

Borussia Dortmund muss umswitchen: Unter der Woche gab's das vergleichsweise unbedeutende Supercup-Spiel gegen den Rekordmeister FC Bayern München, und nun wartet im ersten wichtigen Pflichtspiel der Saison ein Drittligist.

Langerak hütet das BVB-Tor

Allerdings: Der Gegner ist schon eingespielt nach bereits vier absolvierten Spielen in der 3. Liga. Zuletzt gab es einen Sieg.

Borussia Dortmund muss auf Marcel Schmelzer verzichten, der sich einen Muskelfaserriss zugezogen hat. Die Weltmeister Mats Hummels und Roman Weidenfeller sind in Stuttgart noch nicht mit dabei. Das Tor wird Mitch Langerak stehen.

So will der BVB starten:

Langerak - Piszczek, Sokratis, Subotic, Durm - Jojic, Kirch - Mkhitaryan, Reus, Aubameyang - Ramos

Das Spiel zum Nachlesen:

Stuttgarter Kickers - BVB
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben