Champions League

Vierter Sieg: Löwen gewinnen auch in Kristianstad

Andy Schmid erzielte sieben Treffer für die Rhein-Neckar Löwen.

Foto: dpa

Andy Schmid erzielte sieben Treffer für die Rhein-Neckar Löwen. Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kristianstad Die Rhein-Neckar Löwen haben eine strapaziöse Woche mit dem vierten Sieg im vierten Spiel gekrönt.

Nach drei Bundesliga-Erfolgen gewann der deutsche Handball-Meister auch seine Champions-League-Begegnung beim schwedischen Titelträger IFK Kristianstad mit 35:22 (18:12) und hat in der Vorrundengruppe A nun 6:2 Punkte auf seinem Konto. Vor 5000 Zuschauern waren Andy Schmid und Jerry Tollbring am Samstag mit jeweils sieben Treffern beste Torschützen der Nordbadener, die kurzfristig auf Mads Mensah Larsen (Rückenprobleme) verzichten mussten.

Trainer Nikolaj Jacobsen schonte nach den Strapazen der vergangenen Tage einige Stammkräfte, was an der Dominanz seiner Mannschaft aber nichts änderte. Die Löwen griffen in Ballbesitz konsequent mit dem siebten Feldspieler an und überzeugten im ersten Durchgang mit einer Angriffseffektivität von 75 Prozent. Nach der 18:12-Pausenführung baute der Bundesligist seinen Vorsprung konsequent aus. Der spielfreudige deutsche Meister trotzte den Strapazen der vergangenen Tage und lag zwischenzeitlich mit 14 Treffern (35:21/56.) in Front.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik