Neuer Streamingdienst

Dyn-Experten für Handball: Kretzschmar und Hens

Wird TV-Experte beim neuen Streamingdienst Dyn: Stefan Kretzschmar.

Wird TV-Experte beim neuen Streamingdienst Dyn: Stefan Kretzschmar.

Foto: Frank Molter/dpa

Düsseldorf  Der neue Sport-TV-Anbieter Dyn setzt auf prominente Experten. Bei den Handball-Übertragungen werden unter anderen die ehemaligen Weltklassespieler Stefan Kretzschmar und Pascal Hens zum Einsatz kommen.

Der neue Sport-TV-Anbieter Dyn setzt auf prominente Experten. Bei den Handball-Übertragungen werden unter anderen die ehemaligen Weltklassespieler Stefan Kretzschmar und Pascal Hens zum Einsatz kommen.

Das gab Dyn-Gründer und -Gesellschafter Christian Seifert auf dem Sportkongress SpoBis in Düsseldorf bekannt.

Zum Team der Handball-Kommentatoren gehören nach Dyn-Angaben Florian Naß und Florian Schmidt-Sommerfeld. Für die Sportarten übergreifende Moderation sind Anett Sattler und Kevin Gerwin verpflichtet worden. Das Live-Team besteht aus mehr als 40 Kommentatoren, Moderatoren und Experten für die Sportarten Handball,
Basketball, Volleyball, Hockey und Tischtennis.

Die neue Sport-TV-Plattform des ehemaligen DFL-Managers Seifert und des Medienunternehmens Axel Springer SE bietet ein Programm mit fünf Sportarten jenseits des Fußballs. Sendestart ist am 23. August. Die erste Live-Übertragung ist der Handball-Supercup in Düsseldorf zwischen dem deutschen Meister und dem Pokalsieger. Zu sehen ist das Live-Angebot von Dyn über Computer, internetfähiges Fernsehen und Handy.