Fußballdaten

Große Karte: Wo die Spieler der NRW-Vereine geboren sind

Weit gereist: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang am Flughafen.

Foto: dpa

Weit gereist: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang am Flughafen. Foto: dpa

Essen.  Um die halbe Erde gereist, um für Dortmund oder Schalke zu spielen: Das gilt für immer mehr Kicker. Unsere Karte zeigt, wo sie zur Welt gekommen sind.

Geboren in Kaiserslautern, gespielt in Kaiserslautern, gestorben in unmittelbarer Nähe von Kaiserslautern: Mit der Ortsgebundenheit eines Fritz Walter kann es heute kaum noch ein Profi-Fußballer aufnehmen. Vereine schicken Scouts in alle Welt, um Talente zu finden. Junge Spieler reisen um den halben Globus, um ihre Karrieren voranzutreiben.

Unsere interaktive Karte zeigt, wo die Spieler der fünf NRW-Bundesligisten zur Welt gekommen sind. "Weit weg" ist eine häufig zutreffende Beschreibung, doch es lassen sich auch präzisere Angaben machen: BVB-Spieler sind (von einer Ausnahme abgesehen) alle südlich des Signal Iduna Parks geboren, Köln-Spieler alle östlich des Rheinenergie-Stadions (auch hier bestätigt eine Ausnahme die Regel).

So funktioniert die Karte

Jede Linie auf der Karte verbindet den Geburtsort eines Spielers mit dem Stadion seines Vereins. Klicken Sie auf eine Linie um zu sehen, wie weit Geburtsort und Arbeitsstätte auseinanderliegen. Die unterschiedlichen Farben helfen bei der Orientierung: Gelbe Linien stehen für BVB-Spieler, blaue für Schalke-Kicker. Die Gladbach-Linien sind grün, Köln rot und Leverkusen schwarz.

Zu unübersichtlich? Klicken Sie auf die folgenden Links, um vereinsspezifische Karten im Großformat anzuschauen:

Die Karte zeigt deutlich: Räumliche Flexibilität wird nicht nur von Otto-Normal-Arbeitnehmern erwartet, sondern offensichtlich auch von Topsportlern. Nur jeweils rund eine handvoll Spieler aus den aktuellen Kadern der NRW-Vereine ist auch in NRW geboren.

Gut die Hälfte der Spieler ist in Deutschland auf die Welt gekommen. 52 Prozent beim BVB und den Gladbachern, 56 Prozent der Schalker. Etwas höher ist der Anteil beim 1. FC Köln: 63 Prozent der Spieler sind hierzulande geboren.

[kein Linktext vorhanden] Ein Marco Reus, der in der Stadt seiner Wirkungsstätte geboren ist, stellt eine Ausnahme dar. In den Kadern von Schalke, Gladbach und Leverkusen findet sich kein Spieler, der in der gleichen Stadt geboren ist. Anders in Köln: Sieben Spieler, darunter Keeper Timo Horn, sind gebürtige Kölner.

Den mit Abstand weitesten Weg hat Leverkusens Robbie Kruse zurückgelegt. Der Rechtsaußen ist in Brisbane, Australien auf die Welt gekommen. Entfernung zur Bayarena: gut 16.000 Kilometer.

Damit verweist er Schalke-Stürmer Franco di Santo auf den zweiten Platz. Gut 12.000 Kilometer liegen zwischen dessen Geburtsort Mendoza in Argentinien und der Veltins-Arena in Gelsenkirchen.

Der am weitesten gereiste BVB-Spieler ist der Kolumbianer Adrián Ramos. Sein Heimatort Santander de Qulichao ist 9000 Kilometer vom Signal Iduna Park in Dortmund entfernt.

Betrachtet man die durchschnittlichen Entfernungen zwischen Geburtsort und Stadion liegt auch hier der Leverkusener Kader vorne. Dazu trägt ein Robbie Kruse natürlich in besonderem Maße bei. Rechnet man seine 16.000 Kilometer heraus, gleichen sich die Leverkusener Zahlen denen der anderen Bundesligisten an.

Auffällig ist, dass der Durchschnitt der Kölner und Gladbacher deutlich unterhalb des Mittelwerts von BVB und S04 liegt. Hier zeigt sich, dass sich beispielsweise im Gladbacher Kader mit Raffael nur ein Südamerikaner befindet. Daneben gibt es mit dem Senegalesen Mamadou Doucouré und dem Syrer Mahmoud Dahoud nur zwei weitere Spieler, die nicht in Europa geboren sind.

Die Top20 der weitesten Entfernungen zwischen Geburtsort und Arbeitsstätte

Robbie Kruse B04 Brisbane (Australien) 16166 km
Franco di Santo S04 Mendoza (Argentinien) 12103 km
Charles Aránguiz B04 Santiago de Chile (Chile) 12072 km
Naldo S04 Londrina (Brasilien) 10078 km
Junior Caicara S04 Sao Paulo (Brasilien) 9835 km
Chicharito B04 Guadalajara (Mexiko) 9572 km
Adrián Ramos BVB Santander de Quilichao (Kolumbien) 9337 km
Yūya Ōsako Köln Kaseda (Japan) 9327 km
Atsuto Uchida S04 Kannami (Japan) 9311 km
Shinji Kagawa BVB Kobe (Japan) 9175 km
Joo-Ho Park BVB Seoul (Südkorea) 8513 km
Wendell B04 Fortaleza (Brasilien) 7471 km
Raffael BMG Fortaleza (Brasilien) 7447 km
Christian Pulisic BVB Hershey (USA) 6268 km
Breel Embolo S04 Yaoundé (Kamerun) 5327 km
Bernard Tekpetey S04 Accra (Ghana) 5164 km
Konstantin Rausch Köln Kozhevnikovo (Russland) 5045 km
Abdul Rahman Baba S04 Tamale (Ghana) 4747 km
Mamadou Doucouré BMG Dakar (Senegal) 4587 km
Mahmoud Dahoud BMG Amude (Syrien) 3132 km
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik