Einzelkritik

Khedira enttäuscht im DFB-Team auf ganzer Linie – Note 6

Deutschland vs. Mexiko - Highlights, Aufreger, Tor(e)

Deutschland vs Mexiko - Highlights, Aufreger, Tor(e)

Deutschland vs Mexiko - Highlights, Aufreger, Tor(e)

Beschreibung anzeigen

Moskau  Deutschland ist mit einer Pleite in die WM gestartet. Beim 0:1 gegen Mexiko war Khedira schwächster DFB-Spieler. Die Einzelkritik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Manuel Neuer: Spielte wieder oft vor dem eigenen Strafraum wie 2014 im WM-Achtelfinale gegen Algerien. Lag daran, dass seine Elf ähnlich unsicher auftrat wie damals. Am Tor durch Lozano schuldlos. Note: 3

Joshua Kimmich: Interpretiert die Rechtsverteidigerrolle offensiv. Das gab den Mexikanern aber Räume, die sie genüsslich ausnutzten. Wenn es brannte in der deutschen Hälfte, und das tat es oft, dann oft über Kimmichs Seite. Vorn hatte er eine der besten deutschen Gelegenheiten, als er mit einem Fallrückzieher knapp den Ausgleich verpasste. Note: 5

Jerome Boateng: Die Geste, die man von Boateng in der ersten Halbzeit am meisten sah, war die: Arme zur Seite gestreckt, Handflächen nach oben: „Was soll das?“, schien er zu fragen. Rettete schon nach 57 Sekunden gegen Lozano. Wirkte danach aber selbst hilflos. Als er vor der Pause auch noch einen falschen Einwurf machte, wusste jeder im Stadion, dass der Weltmeister wackelt. Vielleicht war es doch ein Fehler, ihn nach seiner Verletzung schon wieder aufzustellen. Note: 5

Mats Hummels: Tat oft etwas, was man als Verteidiger nur tut, wenn man falsch steht oder von den Mitspielern allein gelassen wird: grätschen. Litt unter der mangelhaften Konterabsicherung seiner Vorderleute und sah dadurch oft schlecht aus. Rettete das deutsche Team aber auch mehrfach vor einem höheren Rückstand – mit Grätschen wie gegen Chicharito (70.). Note: 4

Marvin Plattenhardt (bis 79.): Wirkte fast unbeteiligt am Spiel, was gut und schlecht zugleich war. Machte keine Fehler, konnte dem Aufruhr der Mexikaner aber auch nichts entgegensetzen. Kam durch die Erkältung von Hector zu seinem WM-Debüt. Ein Traum ging für den Berliner in Erfüllung. Leider spielte das Restteam nicht traumhaft. Note: 4

Sami Khedira (bis 60.): Seine schwachen Ballannahmen taten dem Weltmeister enorm weh. Daraus resultierten mexikanische Konter. Aus seinem Ballverlust resultierte das 0:1. Wurde zu Recht folgerichtig ausgewechselt. Note: 6

Toni Kroos: Früher machte Kroos keinen Sprint zu viel. Gegen Mexiko machte er einige zu wenig. Gab dem deutschen Spiel nicht wie gewohnt Dominanz durch Ballsicherheit. Wirkte ungewohnt hektisch. Sein Freistoß sprang an die Latte (39.). Note: 5

Thomas Müller: Zwinkerte bei der Hymne in die Kamera, als gäbe es nichts Witzigeres als so ein WM-Auftaktspiel. Spielte danach aber nicht mit dem gewohnten Witz. Zehn WM-Tore hat Müller bisher erzielt. Gegen Mexiko kam er nicht mal in die Nähe von einem. Diesmal schwach. Note: 5.

Mesut Özil: Wenn etwas Freude in diesen freudlosen deutschen Auftritt kam, dann durch Özil. Draxler spielte er einmal fein frei, aber der verzog (54.). Insgesamt jedoch kamen zu wenig Ideen vom 29-Jährigen – auch das ein Grund für die Niederlage. Note: 4

Julian Draxler: War noch der Agilste im deutschen Team. Nutzte seine Chancen aber nicht, als er in der 55., 66. und 76. Minute endlich welche hatte, und machte sich damit mitschuldig an der Niederlage. Note: 4

Timo Werner (bis 86.): Übersah einmal den besser postierten Draxler. Hätte den aufgestachelten Mexikanern dadurch früh den Stecker ziehen können. Wirkte ansonsten glücklos. Note: 4

Marco Reus (ab. 61. für Khedira): Brachte neuen Schwung, wo vorher davon keine Spur zu sehen war. Schoss einmal drüber (71.). Hätte einen Startelf-Einsatz verdient gehabt. Note: 3

Mario Gomez (ab. 80.): Hatte zwei Chancen, ließ sie ungenutzt (88./89.).

Julian Brandt (ab. 86.): Hätte der Held werden können, doch sein Schuss flog an den Pfosten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (53) Kommentar schreiben