Fußball Bundesliga

VfL Bochum: Trainer Reis reist aus dem Trainingslager ab

VfL-Cheftrainer Thomas Reis hat das Trainingslager in Bochum verlassen.

VfL-Cheftrainer Thomas Reis hat das Trainingslager in Bochum verlassen.

Foto: RHR-FOTO / Dennis Ewert / RHR-FOTO

Gais/Südtirol.  VfL-Bochum-Trainer Thomas Reis ist aus dem Trainingslager des Bundesligisten in Gais aus wichtigen privaten Gründen abgereist.

Fußball-Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum muss im Trainingslager in Gais in Südtirol auf seinen Cheftrainer verzichten: Thomas Reis ist aus dringenden privaten Gründen zurück in die Heimat gereist. Das gab der VfL am Donnerstagvormittag bekannt.

Am Mittwochabend hatte Reis noch beim 1:0-Erfolg im Test über den FC Parma an der Linie gestanden. Am fünften Tag im Trainingslager übernehmen damit nun die Co-Trainer Markus Gellhaus und Frank Heinemann die Verantwortung auf dem Trainingsplatz. Am Donnerstag steht nach dem Test am Vorabend zunächst eine Trainingseinheit an, am Nachmittag eine Teambuildingmaßnahme.

VfL Bochum hofft auf schnelle Rückkehr des Trainers

Auch wenn die Beine schon gegen Parma schwer waren, hatte es die Vormittagseinheit durchaus in sich: unter anderem standen Rundenläufe in Kleingruppen um den Platz auf dem Programm – auf Kommando der Trainer mal schneller, mal langsamer („Pyramidenlauf“).

Der VfL hofft, dass Reis „schnellstmöglich“ nach Südtirol zurückkehren kann. Das Trainingslager in den Dolomiten geht noch bis Sonntag, am Samstag ist ein abschließendes Testspiel im Stadion Brixen gegen den FC Turin geplant.

Vor Reis hatte auch Herbert Bockhorn das Camp bereits verlassen: Der Außenspieler war am Dienstagabend krankheitsbedingt abgereist, so dass der VfL-Kader in Gais aktuell noch aus 25 Profis besteht. (phz)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: VfL Bochum

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben