VfL Bochum

VfL Bochum: Simon Zoller startet kreative Corona-Hilfsaktion

Hat nicht nur auf dem Platz kreative Ideen: VfL-Profi Simon Zoller.

Hat nicht nur auf dem Platz kreative Ideen: VfL-Profi Simon Zoller.

Foto: firo

Bochum.  In der Corona-Krise engagieren sich viele Fußballprofis. Auch Simon Zoller vom VfL Bochum hat nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Mit der Idee "#spendedeinetrikotnummer" möchte Simon Zoller Amateurklubs, die unter den Folgen der Corona-Krise leiden, unterstützen. Auf der Plattform können Vereine nun Soforthilfe beantragen. Unterstützt wird die Initiative von dem Gemeinsamen Aktionsbündnis zur Förderung des Amateurfußballs (#GABFAF) und von FC PlayFair! e.V., ein Verein für Integrität im Profifußball, der sich übervereinlich für Vereins- und Faninteressen einsetzt.

"Ich hab mir einige Gedanken gemacht, was ich für die Fußballfamilie im Kampf vs Corona tun kann. Denn es trifft auch sehr viele Vereine und Menschen unterhalb des Profibereichs", schrieb der Angreifer des VfL Bochum am Mittwochmorgen dazu auf Twitter.

Dort erklärt Zoller den Sinn hinter der Aktion: "Jeder kann sich ganz einfach beteiligen: Poste ein Foto von Deinem Fußballtrikot – ganz egal, welche Liga, in Verein oder Hobbytruppe - wir alle lieben den gleichen Sport. Und dann spende einen Betrag in Höhe deiner Rückennummer, z.B. 3 Euro für die Nr. 3."

Der entsprechende Betrag kann via Paypal (spendedeinetrikotnummer@fcplayfair.org) oder Bankverbindung (IBAN: DE25 6045 0050 0030 1894 89) überwiesen werden - "Gerne auch mit einer Null dahinter", heißt es auf der Website. Vereine in finanzieller Schieflage, die das Angebot gerne in Anspruch nehmen möchten, können sich über ein Online-Formular auf die Soforthilfe bewerben.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben