Tor des Monats

VfL Bochum: Schießt der nächste Bochumer das Tor des Monats?

| Lesedauer: 2 Minuten
Da ist das Ding: Gerrit Holtmann, Angreifer des VfL Bochum, mit der Medaille für sein „Tor des Monats“ August 2021 der ARD-Sportschau.

Da ist das Ding: Gerrit Holtmann, Angreifer des VfL Bochum, mit der Medaille für sein „Tor des Monats“ August 2021 der ARD-Sportschau.

Foto: VfL Bochum

Bochum.  Gerrit Holtmann hat das Tor des Monats August bei der ARD-Sportschau geschossen. Für den September steht erneut ein Tor eines Bochumers zur Wahl.

Gerrit Holtmann hat gerade erst seine Medaille bekommen. Der Angreifer des VfL Bochum hat mit seinem Tor nach Sololauf gegen Mainz bei der ARD-Sportschau das „Tor des Monats“ August erzielt. Bei der Wahl zum „Tor des Monats“ September könnte erneut ein „Bochumer“ gewinnen.

Der Amputierten-Fußballer Sentoji Ogunbiyi steht mit seinem Treffer zur Wahl zum „Tor des Monats“. „Bochumer“ ist er deshalb, weil er an der Ruhr-Universität Bochum studiert. Er spielt in der neu gegründeten Amputierten-Bundesliga für Fortuna Düsseldorf.

Beim 4:1 gegen die TSG Hoffenheim gelang ihm das sehenswerte Tor. Es war der Treffer zum 3:0. Dabei schoss er den Ball von der eigenen Strafraumgrenze ebenso präzise wie hart über den gegnerischen Torhüter, der ein wenig weit vor seinem Kasten stand, ins Netz. Das Spielfeld im Amputierten-Fußball ist auf 40 x 20 Meter verkleinert, da nur vier Spieler pro Team spielen.

Einer der Konkurrenten ist Erling Haaland

Unter den vier Konkurrenten des RUB-Studenten ist unter anderem Erling Haaland. Der norwegische Stürmer von Borussia Dortmund hatte am 19. September gegen Union Berlin mit einer Heber-Bogenlampe getroffen. Außerdem zur Wahl stehen: Nico Ochojski (SC Verl), Armindo Sieb (Deutschland U19) und Baris Atik (1. FC Magdeburg).

Wie der „Express“ berichtet, wäre es beinahe gar nicht zum Tor von Ogunbiyi gekommen. Er hatte sich offenbar für ein Praxisprojekt in Nigeria angemeldet. Eigentlich sollte der Flieger in seine Heimat schon vor dem Hoffenheim-Spiel am 3. September abheben. Ogunbiyi aber wollte unbedingt gegen Hoffenheim spielen.

„Ich freue mich riesig, für das Tor des Monats nominiert zu sein“, wird Ogunbiyi im „Express“ zitiert. „Das ist eine große Ehre für meine Mannschaft und mich.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: VfL Bochum

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben