VfL Bochum

VfL Bochum: Asano-Video über Hansi Flick wird zum Internet-Hit

WM Inside - Der Experten-Vodcast: DFB-Fehlstart gegen Japan

WM Inside - Der Experten-Vodcast: DFB-Fehlstart gegen Japan

Nach dem misslungenen WM-Auftakt gegen Japan spricht Weltmeisterin Linda Bresonik im Experten-Talk WM-Inside über die Leistung des DFB-Teams.

Video: FUNKE Foto & Video
Beschreibung anzeigen

Bochum.  Ein Spieler des VfL Bochum ist bei der WM dabei. Takuma Asano sorgte mit Japan für die Auftakt-Niederlage Deutschlands. Nun geht ein Video viral.

Genau einen Spieler hat der VfL Bochum bei der WM in Katar. Takuma Asano traf zum Auftakt in die WM mit Japan auf Deutschland. Der Angreifer des VfL Bochum erzielte das Siegtor zum 2:1. Nun geht ein Video wieder viral, das bereits im April entstand.

VfL-Profi Asano über Hansi Flick: "Was ist das?"

Es war nach dem 2:1-Sieg der Bochumer am 28. Spieltag bei der TSG Hoffenheim. Es war ein besonderes Spiel, in dem VfL-Torwart Manuel Riemann ein Tor vorbereitete und in dem Asano beide Tore machte. Danach ging es für ihn zu den Interviews.

Dabei wurde ihm unter anderem die Frage gestellt, ob er Hansi Flick kennen würde. Asano fragte kurz nach und gab dann die denkwürdige Antwort: „Hansi Flick – was ist das?“

Wer Asano ist, wusste Flick. Er hatte sich im April auch das Bochumer Spiel in Hoffenheim angesehen. Deshalb war Asano seinerzeit auch die Frage gestellt worden.

Der VfL Bochum gratulierte seinem Spieler sofort. „Ganz starker Auftritt von @asatakugram bei der WM: Einwechslung nach 57 Minuten, dann der Siegtreffer zum 2:1 gegen das @dfb_team! Herzlichen Glückwunsch, Taku!“

Weitere News und Hintergründe zum VfL Bochum

Der Japaner zeigte beim Tor letztlich das, was ihn auch in der Bundesliga beim VfL auszeichnet. Nach einer technisch hochwertigen Ballannahme setzte er sich im Zweikampf geschickt durch und traf.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: VfL Bochum

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER