Jugendfußball

U17: VfL Bochum holt Talent von Borussia Dortmund

Leart Donik Tahiri, hier bei einem Spiel vor zwei Jahren gegen RW Essen, kommt vom BVB zum VfL Bochum.

Leart Donik Tahiri, hier bei einem Spiel vor zwei Jahren gegen RW Essen, kommt vom BVB zum VfL Bochum.

Foto: Michael Gohl / FUNKE Foto Services/archiv

Bochum.  Die U17 des VfL Bochum hat sich mit einem Spieler vom BVB verstärkt. Die U19 hat den ersten Test gegen den RSV Meinerzhagen hinter sich gebracht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf dem Trainingsplatz an der Castroper Straße herrscht wieder richtig Betrieb, auch in Hiltrop am VfL-Nachwuchsleistungszentrum rollt der Ball wieder. Bochums U17-Trainer David Siebers hat zum Trainingsauftakt gebeten, mit dabei war ein Neuzugang vom BVB. Die U19 hat bereits ihr erstes Testspiel bestritten und dabei wichtige Erkenntnisse gewonnen.

Am Mittwoch war das Herren-Team des RSV Meinerzhagen an der Hiltroper Straße zu Gast. Beim Test gegen den Oberligisten ging es schon ordentlich zur Sache. In der ersten Hälfte musste der VfL zwei Gegentreffer einstecken, im zweiten Durchgang gelang fast die Wende. Es blieb aber beim Anschlusstreffer zum 1:2 durch Ibrahim Kaba. „Das war ein super Test“, fand Trainer Matthias Lust: „Wir haben viele gute Aktionen gehabt, aber der Gegner hat auch unsere Defizite aufgezeigt.“

Am Samstag geht es gegen den Oberligisten SF Siegen

In den kommenden Wochen soll vor allem am Zweikampfverhalten und am Abschluss gearbeitet werden. Dafür hat der Trainer bis auf Torhüter Nico Lübke alle Spieler zur Verfügung. „Die Jungs haben bis jetzt einen guten Eindruck hinterlassen, alle ziehen mit und wollen sich zeigen“, sagt Lust. Die nächste Möglichkeit dazu gibt es am Samstag, wenn mit den Sportfreunden Siegen der nächste Oberligist zu Gast ist (12 Uhr).

U17: Torwart Tjark Ernst ist wieder fit

Für die U17 des VfL steht der erste Test am nächsten Dienstag bei der U19 des Hombrucher SV an. Bei den B-Junioren steht in den ersten Trainingstagen vor allem im Fokus, die Fitness hochzuschrauben. „Es geht darum, den Körper an die Belastung zu gewöhnen und im Ausdauerbereich zu arbeiten, allerdings immer mit Ball“, gibt David Siebers Einblicke.

Der U17-Trainer konnte zum Trainingsauftakt einen Neuzugang begrüßen: Vom BVB ist im Winter Leart Tahiri gekommen. Der variable Außenspieler hat für Dortmund in der Hinrunde sieben Spiele gemacht und soll das Team breiter aufstellen. „So haben wir eine Möglichkeit mehr, noch flexibler zu sein“, sagt Siebers. Ein gefühlter Neuzugang ist auch Torhüter Tjark Ernst. Der VfL-Kapitän und U-Nationalspieler hatte sich im August schwer verletzt und ist nun wieder komplett fit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben