VfL Bochum

Perthel wechselt vom VfL Bochum zum 1. FC Magdeburg

Verlässt den VfL Bochum: Timo Perthel.

Verlässt den VfL Bochum: Timo Perthel.

Foto: firo

Bochum.  Erster Abgang in der Winterpause beim VfL Bochum: Linksverteidiger Timo Perthel wechselt zum abstiegsbedrohten Liga-Rivalen 1. FC Magdeburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der VfL Bochum hat den ersten Winterabgang zu verzeichnen. Linksverteidiger Timo Perthel wechselt zum Zweitliga-Konkurrenten aus Magdeburg.

Der Aufsteiger aus Magdeburg überwintert in der 2. Bundesliga auf Rang 17 mit nur elf Punkten. Nur einen Sieg konnte die Mannschaft von Trainer Michael Oenning bisher feiern. Vor der Winterpause setzte es beim 1. FC Köln (1:3) und beim FC St. Pauli (1:4) zwei empfindliche Niederlagen. Das rettende Ufer ist allerdings nur zwei Zähler entfernt. Um gerüstet zu sein für den anstehenden Abstiegskampf hat der Verein nun zwei routinierte Spieler verpflichtet.

In Bochum kam der Linksverteidiger Timo Perthel in der laufenden Spielzeit bisher nur auf neun Einsätze und 393 Minuten Spielzeit. In Magdeburg erhält der 29-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Auf 116 Einsätze und gut 8.800 Einsatzminuten blickt der 1,85 Meter große Defensivmann allein in Liga 2.

Perthel und Kirchhoff bringen dem 1. FC Magdeburg jede Menge Erfahrung

Neben Perthel hat der FCM auch Jan Kirchhoff verpflichtet, der bereits internationale Erfahrung sammeln konnte, unter anderem beim Rekordmeister FC Bayern München. Kirchhoff, der zuletzt ein halbes Jahr ohne Verein war, unterschrieb zunächst einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Der defensiv flexibel einsetzbare Kirchhoff wechselte 2013 vom FSV Mainz zum FC Bayern. Später wurde er an den FC Schalke ausgeliehen. 2017 stieg Kirchhoff mit dem FC Sunderland aus der Premier League ab, im Februar 2018 wechselte er zu den Bolton Wanderers in Englands Zweite Liga. Dort spielte er aber nur bis zum Ende der letzten Saison.

Beide Spieler werden am Donnerstag bereits zum Trainingsauftakt zur Mannschaft stoßen. Ab kommenden Samstag steht für die Mannschaft das einwöchige Trainingslager im spanischen Novo Sancti Petri auf dem Programm. Das erste Spiel nach der Winterpause bestreitet der 1. FC Magdeburg am Dienstag, 29. Januar um 20:30 Uhr gegen Erzgebirge Aue.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben