VfL Bochum

Bochum verliert Finale gegen Gladbach nach Elfmeterschießen

Borussia Mönchengladbach gewann den H-Hotels-Cup in Bochum.

Foto: imago

Borussia Mönchengladbach gewann den H-Hotels-Cup in Bochum.

Bochum  Zweitligist VfL Bochum hat das Finale des H-Hotel-Cups gegen Borussia Mönchengladbach mit 5:6 (0:0) nach Elfmeterschießen verloren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der VfL Bochum ist knapp an einem Prestige-Erfolg vorbeigeschrammt. Im Finale des eigenen Vorbereitungsturniers kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Robin Dutt vor 7120 Zuschauern bis ins Elfmeterschießen gegen den favorisierten Gegner aus Gladbach. Vom Punkt erwischten die Gastgeber einen schlechten Start.

Denn zwei Schützen vor Schluss lag der VfL mit zwei Treffern in Rückstand. Doch eine Parade von Jung-Torwart Florian Kraft und ein Fehlschuss von Gladbachs 25-Millionen-Zugang Alassane Pléa brachten den VfL zurück. Letztlich verschoss aber VfL-Urgestein Patrick Fabian den entscheidenden Elfmeter zugunsten des Bundesligisten, bei denen der Ex-Bochumer Christoph Kramer im Finale zum Einsatz kam.

Das erste Halbfinale hatte der VfL noch ebenfalls im Elfmeterschießen mit 5:4 (0:0) gegen den englischen Premier-League-Aufsteiger Wolverhampton Wanderers gewonnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik