VfL

Leitsch-Ausfall! Das sind die Alternativen des VfL Bochum

Maxim Leitsch verteidigt für den VfL Bochum - aber nicht gegen Bielefeld.

Maxim Leitsch verteidigt für den VfL Bochum - aber nicht gegen Bielefeld.

Foto: Udo Kreikenbohm

Bochum  Der VfL Bochum muss im West-Derby (Freitag, 18.30 Uhr, Sky) gegen Arminia Bielefeld auf Verteidiger Maxim Leitsch verzichten. Wer ersetzt ihn?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als Zehnjähriger schloss sich Maxim Leitsch der Jugend des VfL Bochum an. Er gilt bis heute als riesiges Abwehr-Juwel des VfL. Doch seit seiner Ankunft hat es für ihn immer wieder das gleiche Problem gegeben: Verletzungen stoppten seine Entwicklung. Nachdem er im vergangenen Jahr monatelang wegen einer Schambeinentzündung ausgefallen war, schien seine Zeit in dieser Spielzeit gekommen. In jedem der bisherigen neun Pflichtspiele stand der gebürtige Essener über die volle Spielzeit auf dem Platz - ein vorläufiger Meilenstein. Doch nun fällt Leitsch gegen Arminia Bielefeld erneut aus.

Trainer Robin Dutt auf der Pressekonferenz vor der Partie bereits mit einer Vorahnung: „Maxim mussten wir aus dem Training nehmen, sein Einsatz ist mehr als gefährdet. Seine alten Probleme an der Leiste sind wieder aufgetreten. Er hat in den Spielen durchgespielt, das hat ihn belastet.“ Beim Abschlusstraining folgte für Dutt und den VfL dann die traurige Gewissheit: Leitsch nahm nicht teil und wird damit im West-Derby fehlen. Robin Dutt bieten sich mehrere Optionen - dabei erscheint eine Variante am wahrscheinlichsten.

Gyamerah als Innenverteidiger

„Natürlich diskutieren wir im Trainerteam unsere Optionen“, sagte Dutt angesprochen auf einen möglichen Leitsch-Ersatz: „In der vergangenen Saison waren die Diskussionen kürzer. Da konnten wir oft einfach Copy-Paste drücken und hatten die selbe Startformation.“ Das Verletzungspech zwingt Dutt zur Rotation. Für Maxim Leitsch dürfte der formstarke Jan Gyamerah in die Innenverteidigung neben Tim Hoogland rücken. Kapitän Stefano Celozzi würde demnach die Position des Rechtsverteidigers einnehmen. Eine weitere Möglichkeit: Patrick Fabian könnte ebenfalls als Innenverteidiger auflaufen - das ist jedoch unwahrscheinlich.

Entwarnung dagegen bei Mittelfeld-Regisseur Sebastian Maier. Der Neuzugang aus Hannover nahm am Abschlusstraining teil, obwohl ihn Dutt Anfang der Woche schon abgeschrieben hatte. Auch gegen Bielefeld dabei sind Robbie Kruse und Tom Weilandt. Auf Danilo Soares wird der VfL jedoch mindestens bis zur nächsten Länderspielpause verzichten müssen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben