Bochum. Die Abwehr des VfL Bochum hat sich stabilisiert. Der Angriff schwächelt. Trainer Letsch überlegt, wer gegen Hoffenheim starten könnte.

Die personelle Überraschung in der Startformation des VfL Bochum beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg war keine im Angriff. Da vertraute Trainer Thomas Letsch erneut Takuma Asano und Philipp Hofmann. Damit, dass Matus Bero von Beginn zusammen mit Anthony Losilla, Patrick Osterhage und Kevin Stöger stehen würde, war dagegen nicht zwingend zu rechnen. Gegen die TSG Hoffenheim aber könnte es dann im Angriff personelle Veränderungen geben. Thomas Letsch führte am Montag zum Trainingsstart in die Woche mit einem Angreifer nach dem Training ein längeres Gespräch.