Bochum. Ein Ausfall steht fest, zwei weitere Stammkräfte des VfL Bochum fehlten beim Training – darunter weiterhin Riemann. Beros Comeback bahnt sich an.

Maximilian Wittek hämmerte den Ball mit links in den Winkel. Lukas Daschner nahm einen Ball artistisch im Fallen volley, er zappelte unten rechts im Netz. Am Ende aber sah Trainer Thomas Letsch nicht nur Tore, sondern auch viele vergebene Chancen im Trainingsspiel. Wie gegen Köln, schimpfte er nach der Einheit am Mittwoch – in Heidenheim am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) soll eine bessere Quote her, um das Ziel zu erreichen. Nach drei Spielen ohne Niederlage – 2:2 gegen Mainz, 2:1 in Darmstadt und 1:1 gegen Köln – „wollen wir die Serie ausbauen“, betont Letsch. Idealerweise natürlich mit einem Sieg, es wäre der zweite in dieser Saison.