Bochum. 22 Spieler waren beim Trainingsauftakt des VfL Bochum nach der Pause am Ball, sieben fehlten. So plant Trainer Letsch Vorbereitung und Testspiele.

Ein eisiger Wind wehte bei zwei Grad plus nahe der Castroper Straße, als die Profis des VfL Bochum am Freitag ihre erste Trainingseinheit nach dem WM-Urlaub absolvierten. 19 Spieler sowie die drei Torhüter Manuel Riemann, Michael Esser und Marko Johansson – Paul Grave fehlt weiterhin verletzt – waren beim Aufgalopp dabei.