Transfer-Ticker

Transfer-Ticker: News & Gerüchte - Neuer Vertrag für Neuer?

| Lesedauer: 52 Minuten
Bayern-Kapitän Manuel Neuer.

Bayern-Kapitän Manuel Neuer.

Foto: firo

Essen.  Zum Jahresanfang kommt wieder Bewegung in den Transfermarkt. Das sind die wichtigsten Transfers und Gerüchte beim Profi-Fußball. Alle Infos hier.

Das sogenannte Transferfenster zwei öffnet sich Anfang Januar und soll nicht nur bei kriselnden Klubs für möglichst frischen Wind in den Kadern sorgen. Was planen Borussia Dortmund, der VfL Bochum, Borussia Mönchengladbach, Zweitligist Schalke 04 und die anderen Klubs? Der VfL Bochum und auch Schalke 04 hat bereits zugeschlagen, andere Klubs könnten nachlegen. Ein Überblick über die wichtigsten Transfers und die interessantesten Gerüchte in der Fußball-Bundesliga und bei den europäischen Nachbarn.

Der Transfer-Ticker

22. Januar

Leverkusen holt iranischen Nationalspieler

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat den iranischen Nationalspieler Sardar Azmoun verpflichtet. Der Mittelstürmer wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim russischen Meister Zenit St. Petersburg nicht verlängern und wechselt zur Saison 2022/23 zur Werkself. Der 27-jährige Azmoun unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2027, wie Bayer am Samstag mitteilte.

Azmoun wurde mit Zenit dreimal in Serie Meister und spielte regelmäßig in der Champions League. Für den Iran absolvierte er bisher 60 Länderspiele und erzielte dabei 39 Tore.

20. Januar

Bericht: Neuer beim FC Bayern unmittelbar vor Vertragsverlängerung

Weltklasse-Torhüter Manuel Neuer steht beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern einem Medienbericht zufolge unmittelbar vor der vorzeitigen Vertragsverlängerung. Wie der "Sportbuzzer" am Donnerstag schreibt, soll der neue Kontrakt des Kapitäns dann bis zum Juni 2025 gültig sein, eine Verkündung könnte "zeitnah" erfolgen. Der aktuelle Vertrag des 35 Jahre alten Keepers läuft Mitte 2023 aus.

Neuer war 2011 vom FC Schalke 04 nach München gewechselt und gewann mit der Mannschaft unter anderem neunmal die Meisterschaft und zweimal die Champions League.

FC Bayern an Gladbacher Zakaria interessiert

Der FC Bayern München ist nach Medienberichten an einer Verpflichtung des international begehrten Defensivakteurs Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach interessiert. Das berichten die „Bild“-Zeitung und der TV-Sender Sky. Der 25 Jahre alte Schweizer ist aus verschiedenen Gründen auch für den deutschen Fußball-Meister interessant. Zakaria ist zum Saisonende ablösefrei zu haben.

Er hatte zur Jahreswende angekündigt, die Gladbacher im Sommer nach dann fünf Jahren ablösefrei verlassen zu wollen. Die Borussia würde ihn darum gerne noch im laufenden Winter-Transferfenster abgeben, um so mit dem Leistungsträger noch eine Ablösesumme zu erzielen.

Becker wechselt von Schalke 04 zu Hansa Rostock

Innenverteidiger Timo Becker ist auf Leihbasis vom Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04 zum Ligarivalen Hansa Rostock gewechselt. Wie der FC Schalke am Donnerstag mitteilte, gilt der Transfer zunächst bis zum Abschluss der laufenden Saison. Bei dem Revierclub steht der 24 Jahre alte Becker anschließend noch bis Juni 2023 unter Vertrag. In dieser Spielzeit absolvierte Becker, der bereits in der Jugend des Traditionsvereins ausgebildet wurde, fünf Zweitligapartien für Schalke.

Gladbach verleiht Hannes Wolf an Swansea City

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach leiht Hannes Wolf an den englischen Zweitligisten Swansea City aus. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt, nachdem zuvor der "Kicker" und die "Rheinische Post" darüber berichtet hatten. Der 22-jährige Mittelfeldspieler soll in England bis zum Saisonende Spielerfahrung sammeln. "Hannes braucht für seine Entwicklung mehr Einsatzzeit als wir ihm im Moment bieten können", sagte Sportdirektor Max Eberl, der zuletzt bereits angedeutet hatte, dass sich bei Wolf in den nächsten Tagen etwas ereignen könne.

19. Januar

Frankfurt offenbar mit Interesse an Knauff-Leihe

Verlässt Ansgar Knauff Borussia Dortmund noch in diesem Winter? Wie "Sky" berichtet, könnte der 20-Jährige auf Leihbasis zu Eintracht Frankfurt wechseln. Demnach sollen Gespräche zwischen den Parteien bereits stattfinden.

FC Bayern verpflichtet schwedisches Nachwuchstalent

Der FC Bayern München hat den schwedischen Juniorennationalspieler Matteo Perez Vinlöf verpflichtet. Der 16 Jahre alte Linksverteidiger wechselt aus der Nachwuchsabteilung des Erstligisten Hammarby IF nach München. Laut Mitteilung vom Mittwoch unterschreibt er einen langfristigen Vertrag.

Im vergangenen Jahr hatte der aktuelle U17-Nationalspieler bereits eine Probe-Trainingswoche am Nachwuchsleistungszentrum des Fußball-Rekordmeisters absolviert. Zuletzt hatte der FC Bayern das südkoreanische Talent Hyunju Lee (18) ausgeliehen.

Leverkusener Amiri vor Wechsel zum CFC Genua

Fußball-Nationalspieler Nadiem Amiri von Bayer Leverkusen steht nach Informationen des „Kicker“ vor einem Wechsel in die Serie A zu CFC Genua. Der Spieler und der italienische Club seien sich bereits über die Konditionen einig, berichtet das Magazin. Nun seien die Vereine am Zug. Spekuliert wird über ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption in Höhe von etwa neun Millionen Euro.

Amiri habe am Mittwoch in Leverkusen nur abseits der Mannschaft trainiert. Der 25-Jährige, der im Juli 2019 von der TSG 1899 Hoffenheim an den Rhein gewechselt war, kam in dieser Saison unter dem neuen Trainer Gerardo Seoane in 27 Pflichtspielen nur auf sechs Startelf-Einsätze.

18. Januar

Ex-Schalke-Profi Sead Kolasinac wechselt zu Olympique Marseille

Der ehemalige Schalker Sead Kolasinac wechselt in der Winterpause vom FC Arsenal zum französichen Erstligisten Olympique Marseille. Das gab der Klub am Dienstagabend bekannt. Der Linksverteidiger kommt ablösefrei aus England. Beim Tabellendritten der Ligue 1 auf seinen letztjährigen Schalke-Kollegen Amine Harit treffen. Beide stiegen in der vergangenen Spielzeit mit Schalke aus der Fußball-Bundesliga ab.

Schalke II: Verteidiger geht zu Viktoria Köln

Brooklyn Ezeh wird die U23 des FC Schalke 04 verlassen. Der 20-Jährige wechselt zum Drittligisten Viktoria Köln. Den Wechsel des Linksverteidigers gab Schalke am Dienstag bekannt.

Eintracht vor Verpflichtung von französischem Stürmer Muani

Eintracht Frankfurt steht nach einem Bericht der "Bild" vor der Verpflichtung des französischen Stürmers Randal Kolo Muani. Wie die Zeitung am Dienstag berichtete, wird der 23 Jahre alte Fußballprofi vom FC Nantes bereits nächste Woche zum Medizin-Check beim Bundesligisten erwartet. Der Transfer werde allerdings erst im Sommer fixiert werden, da Muani dann ablösefrei wechseln könne. Nach dem Bericht soll er möglicherweise einen Vertrag für fünf Jahre bis 2027 erhalten. Auch der FC Liverpool und der AC Mailand hätten Interesse an Muani gehabt.

Meré wechselt vom 1. FC Köln nach Mexiko

Der 1. FC Köln und Jorge Meré gehen getrennte Wege. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wechselt der 24 Jahre alte Innenverteidiger mit sofortiger Wirkung zum mexikanischen Club CF América. "Jorge ist ein Spieler mit großem Potenzial. Trotzdem kam er im Konkurrenzkampf auf seiner Position nie auf so viel Spielzeit, dass es ihn zufrieden gestellt hat. Sein Anspruch ist es, Stammspieler zu sein", kommentierte Sportchef Jörg Jakobs. Der Spanier Meré war im Sommer 2017 von Sporting Gijón nach Köln gewechselt und kam beim FC insgesamt 96 Mal zum Einsatz.

Weil nach dem Transfer des U21-Europameisters von 2019 nur noch zwei etatmäßige Innenverteidiger im Profikader stehen, denken die Kölner über Alternativen nach. "Aus diesem Grund sichten wir intensiv den Transfermarkt und sind bereits mit Kandidaten, die in unser Anforderungsprofil passen, im Austausch, sagte Jakobs.

Gladbach: Wolf vor dem Absprung, Müsel schon weg

Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit Torben Müsel bis zum Sommer 2024 verlängert und verleiht den Offensivspieler für ein halbes Jahr an den belgischen Fußball-Erstligisten KAS Eupen. Zudem könnte Hannes Wolf die Borussia in den kommenden Tagen verlassen. Von Hütter bei der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel am Mittwoch bei Hannover 96 (18.30 Uhr/Sky) auf das Thema angesprochen, reagierte Sportchef Max Eberl kurz angebunden. „Es kann sein, dass sich da etwas ereignet in den nächsten Tagen“, sagte Eberl, wollte aber nichts zu einer möglichen Leihe oder einem Verkauf sagen: „Werden wir dann sehen, wenn es soweit ist.“

Labbadia ist neuer Trainer in Genua

Bruno Labbadia wird nach einem Bericht von Sport1 Trainer des italienischen Fußball-Erstligisten CFC Genua. Der 55-Jährige tritt demnach beim Abstiegskandidaten der Serie A die Nachfolge von Andrej Schewtschenko an, der jüngst beurlaubt wurde. Labbadia galt bereits seit Tagen als Favorit auf den Job in Genua. Laut Sport1 erhält er einen Vertrag bis zum Sommer 2024. Eine Bestätigung des Tabellenvorletzten stand am Dienstagvormittag noch aus.

BVB und Bayern an Prager Top-Talent Hlozek interessiert

Adam Hlozek gilt als das größte Talent des tschechischen Fußballs. Der 19-Jährige Angreifer, der vor allem als hängende Spitze agiert, ist bereits seit Jahren Stammspieler bei Sparta Prag und hat mittlerweile auch zwölf Länderspiele für die tschechische Nationalmannschaft absolviert. Wie die "Bild" berichtet, soll Borussia Dortmund Interesse an Hlozek haben. Sportdirektor in Prag ist der ehemalige BVB-Profi Tomas Rosicky. Im Buhlen um Hlozek soll der BVB allerdings nicht der einzige Verein sein: Auch der FC Bayern München soll Interesse haben. In dieser Saison erzielte Hlozek bis dato fünf Tore in 18 Spielen und bereitete elf weitere Treffer vor.

17. Januar

Ex-Duisburger Sliskovic landet bei Liga-Konkurrent

Petar Sliskovic, der in der Saison 2019/2020 beim MSV Duisburg unter Vertrag stand, geht ab sofort für den SV Wehen Wiesbaden auf Torejagd. Die Hessen verpflichteten den Stürmer von Liga-Konkurrent Türkgücü München. In Wiesbaden erhält Sliskovic einen Vertrag bis 2023.

Köln heiß auf Sampdoria-Innenverteidiger

Nach dem Abgang von Rafael Czichos in die nordamerikanische Major League Soccer (MLS) sucht der 1. FC Köln weiterhin nach einer Alternative für die Innenverteidigung. In den Fokus gerückt ist nun Julian Chabot. Der 23-Jährige steht derzeit bei Sampdoria Genua in der Serie A unter Vertrag.

Robin Gosens wechselt nicht nach Newcastle

Robin Gosens wurde zuletzt mehrfach mit einem Wechsel in die Premier League zu Newcastle United in Verbindung gebracht. Atalanta Bergamos Generaldirektor Pierpaolo Marino erteilte diesen Gerüchten nun aber eine Absage. Gosens, der sich noch von einer Verletzung erholt, soll auch in der Rückserie für den italienischen Topklub spielen.

14. Januar

FC Bayern verpflichtet südkoreanisches Offensivtalent Lee

Der FC Bayern München hat das südkoreanische Talent Hyunju Lee ausgeliehen. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt laut Mitteilung vom Freitag für ein Jahr vom Erstligisten FC Pohang Steelers an den FC Bayern Campus. Darüber hinaus hat sich der Verein eine Kaufoption gesichert.

Hertha verleiht Zeefuik nach England

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat Flügelspieler Deyovaisio Zeefuik bis zum Saisonende nach England verliehen. Wie die Berliner am Freitag mitteilten, schließt sich der Niederländer dem Zweitligisten Blackburn Rovers an. Der 23-Jährige, der im Sommer 2020 nach Berlin kam, absolvierte in der laufenden Saison zwölf Pflichtspiele und wurde dabei fünf Mal eingewechselt.

Schalke: Timo Becker wird im Winter wohl gehen

Die Wege von Timo Becker und dem Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04 werden sich offenbar noch in diesem Winter trennen. Der 24 Jahre alte Defensivspieler wird am Samstag mit einem anderen Klub über einen Wechsel sprechen. Das hat Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis am Freitag bestätigt.

Schalke holt Innenverteidiger Marius Lode

Der FC Schalke 04 hat den zweiten Zugang verkündet: Die Königsblauen holten den 28-jährigen Innenverteidiger Marius Lode. Der Norweger spielte zuletzt in seiner Heimat für FK Bodö/Glimt, kommt ablösefrei und unterschrieb einen bis 2024 gültigen Vertrag. Alle Details zum Transfer gibt es hier.

Stuttgart-Stürmer Al Ghaddioui geht nach Zypern

Angreifer Hamadi Al Ghaddioui wechselt vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart mit sofortiger Wirkung nach Zypern zu Pafos FC. Der 31-Jährige war 2019 von Jahn Regensburg zum VfB gekommen und hatte 49 Pflichtspiele (13 Tore) für die Schwaben absolviert. Sein Vertrag wäre im Sommer ausgelaufen.

Mehmedi vor Wechsel in die Türkei

Admir Mehmedi wird den VfL Wolfsburg wohl noch in diesem Winter verlassen. Der Schweizer steht unmittelbar vor einem Wechsel zum türkischen Erstligisten Antalyspor. Trainer ist dort der langjährige BVB-Profi Nuri Sahin.

13. Januar

"Bild": Kramaric will Vertrag in Hoffenheim verlängern

Im Poker um seine Zukunft hat sich Torjäger Andrej Kramaric der "Bild"-Zeitung zufolge für einen Verbleib bei der TSG Hoffenheim entschieden. Der 30-Jährige wolle seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bei dem Fußball-Bundesligisten langfristig verlängern, berichtete "Bild".

Zuletzt hatte es immer wieder Spekulationen um einen Abschied des Kroaten gegeben, der Vize-Weltmeister hat bisher ein klares Bekenntnis zu den Hoffenheimern vermieden. Ausschlaggebend für seine Entscheidung sei neben dem sportlichen Höhenflug des Tabellendritten auch die private Zufriedenheit von Kramaric und seiner Familie.

FC Bayern holt dänisches Supertalent Jonathan Asp Jensen

Der FC Bayern München steht laut Medienberichten vor der Verpflichtung des dänischen Toptalents Jonathan Asp Jensen. Der dänische Spitzenclub FC Midtjylland verkaufe den talentierten Mittelfeldspieler an die Münchner, schrieb das Fußballmagazin „Tipsbladet“ auf seiner Webseite. Nach „Bild“-Informationen kostet der Mittelfeldspieler rund 1,2 Millionen Euro Ablöse plus Boni. Sollte es tatsächlich zum Vollzug kommen, hätte sich der deutsche Fußball-Rekordmeister gegen andere internationale Topclubs durchgesetzt.

Asp Jensen wird am Freitag 16 Jahre alt, er zählt laut „Tipsbladet“ zu den größten Talenten Dänemarks. Offiziell bekanntgegeben werden soll der Transfer des U16-Nationalspielers demnach in den kommenden Tagen. Der Verein wollte die Berichte am Donnerstag nicht bestätigen. Man kommentiere keine Gerüchte, teilte der FCM auf dpa-Anfrage mit.

Das Talent soll zunächst am Bayern Campus integriert werden und perspektivisch den Sprung zu den Profis schaffen. Der letzte Däne beim FC Bayern war Pierre Emile Højbjerg. Dieser spielt mittlerweile für Tottenham Hotspur.

Neuer Trainerjob für Daniel Farke in Russland

Daniel Farke ist neuer Trainer des russischen Erstligisten FK Krasnodar. Der 45-Jährige hat einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterschrieben. Bis Anfang November war Farke Trainer bei Norwich City in der Premier League. Von 2015 bis 2017 trainierte Farke die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund.

Labbadia soll Shevchenko-Nachfolger werden

Bruno Labbadia steht offenbar vor einem Trainerengagement in der italienischen Serie A. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, soll der 55-Jährige das Amt beim FC Genua übernehmen. Dort steht der ehemalige Weltklasse-Stürmer Andrej Shevchenko nach nur zwei Monaten im Amt schon wieder vor dem Aus. Sportdirektor ist der deutsche Johannes Spors.

Nationalspieler Raum vor Vertragsverlängerung in Hoffenheim

Nationalspieler David Raum und Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim sollen nach Informationen des „Kicker“ bereits über einen neuen Vertrag sprechen. Dies berichtete das Fachmagazin in seiner Ausgabe am Donnerstag. Der Vertrag des 23 Jahre alten Raum läuft im Kraichgau ohnehin bis 2025, jedoch hat der Linksverteidiger in dieser Spielzeit mit starken Leistungen und bereits acht Torbeteiligungen in der Bundesliga auf sich aufmerksam gemacht. Beim 3:1 gegen den FC Augsburg verbuchte er jüngst ein Tor und eine Vorlage.

Raum war erst im vergangenen Sommer von Greuther Fürth zur TSG gewechselt. Der „Kicker“ schreibt neben der möglichen zusätzlichen Ausdehnung des Arbeitsvertrags auch von einer „stattlichen Ausstiegsklausel jenseits der 30-Millionen-Euro-Marke, die wohl nicht vor 2023 aktivierbar sein wird“.

Paderborn holt Klement aus Stuttgart zurück

Fußball-Zweitligist SC Paderborn begrüßt kurz vor dem Wiederbeginn der Saison einen Rückkehrer. Mittelfeldspieler Philipp Klement kommt bis Sommer auf Leihbasis vom Bundesligisten VfB Stuttgart.

Der 29-Jährige hatte in der Spielzeit 2018/2019 mit 16 Toren in 31 Ligaspielen entscheidend zum zweiten Bundesliga-Aufstieg der Paderborner beigetragen. Danach wechselte er zum VfB, wo er in 47 Pflichtspielen zweimal erfolgreich war.

12. Januar

BVB wohl an Chelsea-Verteidiger interessiert

Borussia Dortmund denkt offenbar über eine Verpflichtung von Innenverteidiger Andreas Christensen (25) nach. Der dänische Nationalspieler und ehemalige Gladbacher (2015 - 2017) steht nach Informationen der Bild-Zeitung auf dem Wunschzettel des BVB. Unter Thomas Tuchel gehört Christensen beim Champions-League-Sieger zum Stammpersonal, eine Einigung über eine Vertragsverlängerung konnte bisher nicht erzielt werden. Im Sommer wäre der 25-Jährige somit ablösefrei.

Perfekt: Schalke leiht Dries Wouters aus

Defensivspieler Dries Wouters wird Schalke 04 nach nur einem halben Jahr wieder in Richtung Belgien verlassen. Der Fußball-Zweitligist gab am Mittwoch bekannt, das Wouters bis zum Saisonende an KV Mechelen ausgeliehen wird. Hier gibt es die Hintergründe zum Schalker Leihgeschäft.

Fortuna Düsseldorf holt Franzosen Gavory

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat sich mit Verteidiger Nicolas Gavory verstärkt. Das teilten die Rheinländer am Mittwoch mit. Der 26-jährige Franzose wechselt vom belgischen Erstligisten Standard Lüttich zur Fortuna und unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2025.

Ex-Schalker Ahmed Kutucu bald gegen S04

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen verstärkt sich für den Abstiegskampf mit dem zweimaligen türkischen Nationalstürmer Ahmed Kutucu. Der frühere Schalker kommt leihweise von Istanbul Basaksehir bis zum Saisonende. Für den Meister von 2020 absolvierte er seit Saisonbeginn nur vier Pflichtspiele (ein Tor).

Der 21-Jährige ist der dritte SVS-Zugang in der Winterpause nach Mittelfeldspieler Nils Seufert von der SpVgg Greuther Fürth und Verteidiger Dario Dumic von Twente Enschede. Für den Tabellen-16. Sandhausen beginnt der zweite Teil der Saison am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen Jahn Regensburg.

MSV Duisburg: Zweiter Winter-Transfer fix

Fußball-Drittligist MSV Duisburg vermeldete am Mittwoch-Nachmittag seinen zweiten Winter-Neuzugang. Vom niederländischem Erstligisten Willem II Tilburg wechselt Flügelspieler John Yeboah bis zum Saisonende auf Leihbasis zu den Zebras. Alle Infos zum Transfer gibt es hier.

Mechelen offenbar mit Interesse an Dries Wouters

Defensivspieler Dries Wouters könnte Schalke 04 nach nur einem halben Jahr wieder in Richtung Belgien verlassen. Wie die Zeitung Het Nieuwsblad berichtet, soll der KV Mechelen Interesse an Wouters zeigen.

Dem Bericht zufolge versuchte der Tabellensechste der belgischen Liga bereits im Sommer Wouters zu verpflichten, der 24-Jährige allerdings entschied sich für einen Wechsel vom KRC Genk zu Schalke 04 ins Ruhrgebiet – eine Entscheidung, die sich für Wouters sportlich noch nicht ausgezahlt hat.

Bericht: RB Leipzig an Sturm-Talent Cho interessiert

Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat offenbar Interesse an dem erst 17 Jahre alten Stürmer Mohamed-Ali Cho. Das berichtet die Sporttageszeitung «L'Équipe» am Mittwoch. Der Franzose steht aktuell in Diensten des Erstligisten SCO Angers und soll zwischen 20 und 25 Millionen Euro an Ablöse kosten. Leipzig hat nach der Leihe von Brian Brobbey nach Amsterdam in Yussuf Poulsen und André Silva derzeit nur zwei erstligaerfahrene Stürmer im Kader. Ein Transfer in der Größenordnung Chos wäre allerdings ein Vorgriff auf den Sommer.

11. Januar

Borussia Mönchengladbach findet Ginter-Ersatz in Berlin

Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat wohl einen Ersatz für den im Sommer wechselnden Matthias Ginter gefunden. Marvin Friedrich steht vor einem Wechsel zu den Fohlen - bereits in diesem Winter. Das berichtete zunächst die "Bild"-Zeitung. Der frühere Schalker Friedrich steht derzeit bei Union Berlin unter Vertrag.

Coman vor Unterschrift beim FC Bayern München

Kingsley Coman wird seinen Vertrag beim FC Bayern München voraussichtlich bis 2026 verlängern. Der Franzose soll in den kommenden Tagen ein neues Arbeitspapier unterschreiben, das ihm zudem ein deutlich höheres Gehalt einbringen soll. Bis dato läuft der Vertrag des 25-Jährigen noch bis 2023.

Ex-BVB-Liebling Kagawa wechselt nach Belgien

Der langjährige Dortmunder Bundesliga-Profi Shinji Kagawa (32), Liebling der BVB-Fans, versucht sein Glück in Belgien. Der Japaner unterschrieb einen Vertrag beim Erstligisten VV St. Truiden. Die Laufzeit gab der Klub nicht bekannt, schrieb aber auf seiner Homepage: „Wir sind sehr stolz, dass uns ein Spieler dieses Kalibers und dieses Ranges verstärkt.“ Mehr zu diesem Thema gibt es hier.

10. Januar

Christian Clemens vor Wechsel in die Regionalliga

144 Bundesligaspiele absolvierte Christian Clemens unter anderem für den 1. FC Köln, den FC Schalke 04 und den 1. FSV Mainz 05. Seit dem Sommer ist der 30-Jährige mittlerweile vereinslos. Gut möglich, dass der Rechtsaußen in der Rückserie wieder in seiner Heimat auflaufen wird. Wie "RevierSport" berichtet, weilt der gebürtige Kölner derzeit mit der Reserve des 1. FC Köln im Trainingslager in Spanien. Sollte kein Profi-Angebot mehr kommen, dürfte Clemens bald in der Regionalliga spielen.

Hier geht es zum Text der Kollegen von RevierSport.

Fürth verpflichtet neuen Torhüter

Die SpVgg Greuther Fürth will mit der Verpflichtung des Schweden Andreas Linde ihre Schwierigkeiten auf der Torhüterposition beheben. Wie der Tabellenletzte aus der Fußball-Bundesliga am Montag mitteilte, unterschrieb der 28-jährige Linde einen Vertrag bis zum Sommer 2024. „Andreas ist der erfahrene Torwart, den wir gesucht haben. Er war schon bei Schwedens Nationalmannschaft dabei und hat für Molde auch zahlreiche Spiele auf internationalem Parkett absolviert“, sagte Geschäftsführer Rachid Azzouzi.

Marius Funk (26) fällt nach einer schweren Knieverletzung bis zum Saisonende aus. Sascha Burchert (32) steht Trainer Stefan Leitl daher als einziger erfahrener Profi-Schlussmann zur Verfügung.

Perfekt: Vindheim wird ein Königsblauer

Jetzt ist es offiziell: Andreas Vindheim wechselt auf Leihbasis bis zum Sommer von Sparta Prag zum FC Schalke 04. Der 26-jährige Rechtsverteidiger soll die Lücke nach dem Ausfall von Mehmet Can Aydin füllen. Schalke hat eine Kaufoption für den Norweger. Alle Details gibt es hier.

Mainz holt Franzosen Caci zur kommenden Saison

FSV Mainz 05 hat Abwehrspieler Anthony Caci zur kommenden Saison verpflichtet. Der 24-jährige Franzose kommt im Sommer ablösefrei vom französischen Erstligisten Racing Straßburg und erhält einen Vertrag bis 2026. Das gaben die Rheinhessen am Montag bekannt. Caci hatte im vergangenen Jahr zu Frankreichs Auswahl bei den Olympischen Spielen in Tokio gehört.

Wolfsburg holt polnischen Nationalspieler Jakub Kaminski

VfL Wolfsburg hat den polnischen Nationalspieler Jakub Kaminski verpflichtet. Ab dem Sommer soll der 19 Jahre alte Offensivspieler den VfL verstärken, wie der Verein am Montagnachmittag mitteilte. Kaminski wechselt vom polnischen Erstligisten Lech Posen nach Niedersachsen und erhält einen Fünfjahresvertrag bis 2027. Laut dem Portal „Sportbuzzer“ soll die Ablöse etwa zehn Millionen Euro betragen.

Union verleiht Puchacz nach Trabzonspor

Union Berlin verleiht Linksverteidiger Tymoteusz Puchacz für ein halbes Jahr ins Ausland. Der polnische Nationalspieler, der im vergangenen Sommer für geschätzte 2,5 Millionen Euro nach Köpenick gewechselt war, sich bislang aber keinen Stammplatz erkämpfen konnte, soll beim türkischen Erstligisten Trabzonspor Spielpraxis sammeln.

Schalke 04: Andreas Vindheim soll kommen

Zweitligist FC Schalke 04 steht vor dem ersten Winter-Transfer. Rechtsverteidiger Andreas Vindheim von Sparta Prag soll nach Gelsenkirchen wechseln. Alle Details zum bevorstehenden Schalke-Deal lesen Sie hier.

Früherer Schalke-Star Sead Kolasinac vor Arsenal-Abschied

Spätestens im kommenden Sommer wird Sead Kolasinac wohl für einen neuen Verein spielen. Der ehemalige Schalker, der in der Rückrunde der vergangenen Saison auf Leihbasis für die Königsblauen spielte, steht bei Arsenal London auf dem Abstellgleis. Die französische Zeitung "L'Equipe" berichtet, dass Olympique Marseille Gespräche mit dem Linksverteidiger führe. Auch ein Wechsel in der Winterpause sei eine Option.

Ex-BVB-Star Shinji Kagawa hat einen neuen Verein

Der ehemalige BVB-Mittelfeldspieler Shinji Kagawa hat einen neuen Klub gefunden. Der 32-Jährige wechselt nach Belgien, wo er beim VV St. Truiden unterschrieb. Kagawa betonte: "Ich habe die Entscheidung, zur STVV zu kommen, mit großer Entschlossenheit getroffen. Ich möchte mit meinem Fußball und meiner Erfahrung dazu beitragen, dass die Mannschaft ihre Ziele erreicht. Ich freue mich darauf, vor den Fans und Anhängern zu spielen."

9. Januar

BVB: Marco Rose hofft auf Verbleib von Erling Haaland

Der BVB hofft weiter darauf, dass Star-Stürmer Erling Haaland dem Verein auch über die Saison hinaus erhalten bleibt. Vor dem 3:2-Sieg am Samstag bei Eintracht Frankfurt bekräftige BVB-Trainer Marco Rose diesen Wunsch: „Der Plan ist, dass wir uns zu gegebener Zeit zusammensetzen. Beide Seiten wollen Klarheit haben und auch wenn die Interessen eventuell ein wenig auseinander gehen, werden wir alles versuchen, Erling weiterhin beim BVB zu halten. Ich sehe unsere Chancen nicht schlecht. Die Entscheidung liegt bei ihm, wenn es Neuigkeiten gibt, werden wir diese kommunizieren.“

8. Januar

Frankfurts Sturmtalent Blanco wechselt zum FC Barcelona

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt und Sturmtalent Fabio Blanco gehen ab sofort getrennte Wege. Der 17 Jahre alte Spanier wechselt zum spanischen Spitzenclub FC Barcelona, wie die Hessen am Samstag mitteilten. Zu den Details des Transfers machte die Eintracht keine Angaben. Blanco war erst im vergangenen Sommer aus Valencia gekommen und hatte in Frankfurt einen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben.

Leihe mit Kaufoption: Hertha-Stürmer Piatek heuert in Florenz an

Der italienische Erstligist AC Florenz hat Stürmer Krzysztof Piatek vom Bundesligisten Hertha BSC bis zum Saisonende unter Vertrag genommen. Zu den Konditionen machten beide Vereine keine Angaben, im Raum steht eine Ablösesumme über 15 Millionen Euro.

7. Januar

Haaland-Transfer im Winter abgelehnt

Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des BVB, lehnt einen Wechsel von Stürmerstar Erling Haaland noch in diesem Winter kategorisch ab. „Nein, das ist ausgeschlossen“, sagte Watzke dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ (Freitag). „Wer gibt denn einen der besten Stürmer Europas in der Winterpause ab, wenn er nicht muss? Borussia Dortmund ist noch in drei Wettbewerben vertreten - und in denen möchten wir mit der bestmöglichen Mannschaft antreten“, erläuterte der Vereinsboss des Tabellenzweiten der Bundesliga.

Watzke räumte allerdings ein, dass ein Verbleib Haalands in Dortmund über diese Saison kein einfaches Unterfangen sei. „Es wird natürlich schwierig, ihn zu halten. Trotzdem wollen und werden wir es versuchen“, meinte der Geschäftsführer. Haaland steht beim BVB bis 2024 unter Vertrag, kann den Revierclub aber im nächsten Sommer mithilfe einer Ausstiegsklausel für angeblich 75 Millionen Euro verlassen.

Pululu wechselt zu Greuther Fürth

Einen Tag vor dem Rückrunden-Start am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den VfB Stuttgart gab das Kleeblatt die Verpflichtung von Offensivspieler Afimico Pululu vom FC Basel bekannt.

Der 22-jährige Angolaner unterschrieb bis 2024 mit Option auf ein weiteres Jahr. Pululu bringe Tempo und Robustheit mit, sagte Geschäftsführer Rachid Azzouzi, und könne auf dem Flügel sowie im Sturmzentrum spielen.

U-19-Nationalspieler Castrop auf Leihbasis von Köln nach Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg hat Jens Castrop „mit sofortiger Wirkung längerfristig“ vom 1. FC Köln ausgeliehen. Dies teilte der fränkische Club am Freitag mit. Über die Dauer der Leihe machte der „Club“ keine Angaben. „Der Club ist dafür bekannt, wie gut sich junge Spieler hier entwickeln können. Deshalb musste ich nach der Anfrage aus Nürnberg auch nicht lange überlegen“, sagte der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler, der zuletzt in der Regionalliga für die zweite Mannschaft der Kölner spielte.

Ex-Bayern-Star Coutinho wechselt nach England

Der ehemalige Bayern-München-Star Philippe Coutinho wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende vom FC Barcelona zum englischen Premier-League-Klub Aston Villa. Dies gab der englische Klub am Freitag bekannt.

Der 29-jährige Brasilianer soll das Offensivspiel des Klubs aus Birmingham ankurbeln. Coutinho sammelte bereits beim Jürgen-Klopp-Klub FC Liverpool England-Erfahrung. Villa hat sich außerdem eine Kaufoption für den Südamerikaner zusichern lassen. Ende des vergangenen Jahres hatte Supertechniker Coutinho mit einer Corona-Erkrankung zu tun gehabt.

Atletico mit Interesse an Leipzigs Mukiele

Der französische Fußball-Nationalspieler Nordi Mukiele vom Bundesligisten RB Leipzig ist Medienberichten zufolge in den Fokus von Atlético Madrid gerückt. Wie die „L'Équipe“ am Freitag schrieb, soll der 24-Jährige der Nachfolger des zu Newcastle United gewechselten Kieran Trippier und möglichst noch im Winter verpflichtet werden.

Niederländischer Zweitliga-Profi wechselt zu Schalke II

Nelson Amadin wechselt zum FC Schalke 04 und ist dort für die zweite Mannschaft in der Regionalliga vorgesehen. Der 20-Jährige - Cousin von Bayern-Profi Joshua Zirkzee - spielte zuletzt für den FC Dordrecht in der zweiten niederländischen Liga. Amadin ist Linksaußen.

6. Januar

Ex-Schalker Nabil Bentaleb hat neuen Klub gefunden

Nach einem halben Jahr als vertragsloser Spieler hat Nabil Bentaleb einen neuen Verein gefunden. Der 27-jährige Mittelfeldspieler, dessen Vertrag bei Schalke 04 im vergangenen Sommer ausgelaufen war, wird ab sofort für SCO Angers in Frankreich spielen. Klubangaben zufolge unterzeichnete Bentaleb einen Vertrag bis 2025. Der 35-fache algerische Nationalspieler trainierte bereits in den vergangenen Wochen beim Tabellenelften der Ligue 1 mit.

Medien: FC Bayern mit Interesse an Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé

Laut der französischen Sportzeitung „L’Équipe“ hat der FC Bayern ein Auge auf Ousmane Dembélé (24) geworfen. Der französiche Offensivspieler steht noch beim FC Barcelona unter Vertrag, denkt aber nach Infos der Zeitung über einen Wechsel nach. Die Bayern kämen ins Spiel, sollte Kingsley Coman den Verein nach seiben Jahren verlassen. Für den früheren BVB-Star, der den Dortmundern die Rekord-Ablösesumme von rund 140 Millionen Euro eingebracht hatte, würden rund 90 Millionen Euro fällig werden. Nach Infos von L'Équipe steht Dembélé ganz oben auf der Wunschliste der Bayern.

Perfekt! VfL Bochum holt neuen Stürmer

Der VfL Bochum hat den ersten Neuzugang in dieser Winterpause verpflichtet. Der Bundesligist verstärkt sich mit sofortiger Wirkung mit Jürgen Locadia. Am Donnerstagmorgen bestätigte der Verein den Transfer.

Alle Infos zur Verpflichtung gibt es hier:

Hertha-Stürmer Piatek vor Wechsel nach Florenz

Krzysztof Piatek steht Medienberichten zufolge vor dem Abschied bei Hertha BSC und der Rückkehr nach Italien. Laut der „Gazzetta dello Sport“ und des Senders Sky Sport Italia, soll der Angreifer noch an diesem Donnerstag bei der AC Florenz den notwendigen Medizincheck absolvieren. Er soll zunächst auf Leihbasis in die Serie A zurückkehren mit einer Kaufoption in Höhe von 15 Millionen Euro. Hertha, Florenz und der Profi sollen sich einig sein.

5. Januar

Rätselraten beim VfL Bochum

Klar ist, dass der VfL Bochum einen neuen Spieler bekommt. Zumindest hat der Klub für Donnerstag Vormittag eine Nachricht angekündigt. Noch ist aber völlig unklar, wer das sein könnte. Fraglos wird es um eine Offensivkraft gehen. Das der VfL dort nachbessern will, hat er mehrfach bestätigt. Die Wartezeit überbrücken sich die Fan mit munteren Spekulationen. Ein Scherzbold nannte sogar Franco di Santo.

Die Diskussion über den besten Neuzugang mag den VfL beschäftigen, über den besten Spieler im Kader haben die Fans des VfL längst entschieden.

BVB leiht Talent von Bremer Nachwuchsteam aus

U23-Spieler Justin Njinmah wechselt von Werder Bremen zu BVBII. Der 21-Jährige Torjäger soll Medienberichten zufolge bis Ende Juni 23 für Dortmund auflaufen. Erst einmal beim Drittligisten, was für Njinmahr bereits einen Ligensprung bedeutet. Die Dortmunder haben sich eine Kaufoption gesichert, die Bremer den Vertrag mit dem Spieler vor dem Leihgeschäft bis 2024 verlängert. Die Kaufoption soll siebenstellig sein.

4. Januar 2022

Reizvolle Angebote für Schalke-Talent Aydin

Bei Schalke enden in diesem Sommer gleich mehrere wichtige Verträge. Auch der von Rechtsverteidiger Mehmet Can Aydin. Der Wiederaufstieg ist für Schalke 04 daher extrem wichtig, um attrakiv zu bleiben. Aydin ist seit acht Jahren auf Schalke, wie Sport 1 berichtet, ist die Vereinsführung bereits in Gesprächen mit dem 19-Jährigen.

Doch ihm sollen auch weitere Angebote vorliegen: Der englische Premier-League-Klub FC Brentford, Real Betis aus der spanischen La Liga, OSC Lille und Olympique Marseille aus Frankreichs Topliga, der belgische Erstligist RSC Anderlecht, sowie der italienische Zweitligist Parma Calcio haben offenbar ihr Interesse bekundet.

Ex-Schalker Max Meyer vor Ausleihe

Schon länger halten sich die Gerüchte, dass der türkische Klub Fenerbahçe Istanbul sich von einigen ausländischen Spielern trennen will – darunter ist auch Ex-Schalker Max Meyer. Laut mehrerer türkischer Medien soll Fenerbahçe den 26-jährigen Mittelfeldspieler dem ebenfalls in Istanbul beheimateten Ligakonkurrenten Fatih Karagümrük SK angeboten habe.

Gomez soll bei Red Bull anheuern

Der frühere Fußball-Nationalspieler Mario Gomez (36) wird offenbar Technischer Direktor bei Red Bull Soccer International. Das berichtete Bild am Dienstagabend.

„Er ist ein absoluter Teamplayer, sprüht vor Energie und Leidenschaft und ist im Hinblick auf die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen voller Vorfreude und Tatendrang“, wird Geschäftsführer Oliver Mintzlaff von Bundesligist RB Leipzig zitiert. Eine offizielle Bestätigung durch Red Bull stand allerdings zunächst aus.

FC Schalke: Kai Wagner in Gelsenkirchen gesichtet

Kai Wagner ist linker Außenverteidiger. Er spielt in den USA für Philadelphia Union und ist glühender Schalke-Fan. Für die Königsblauen spielte er einst in der Regionalliga.

Nun hielt sich der 24 Jahre alte Kai Wagner, der auf einer Position spielt, die auf Schalke noch nachgebessert werden soll, in Gelsenkirchen auf. Warum? Ein Faktencheck.

Neues Gerücht um Berater von BVB-Star Haaland

Ein spanischer Medienbericht hat die Gerüchte um die Zukunft von Borussia Dortmunds Topstürmer Erling Haaland erneut angeheizt. Der gewöhnlich gut informierte TV-Sender „Cuatro“ will erfahren haben, dass Haalands Berater Mino Raiola eine Vereinbarung mit dem FC Barcelona erzielt hat. Der 21 Jahre alte Angreifer, um dessen Verbleib sich die Dortmunder weiterhin bemühen, werde im Sommer zu den Katalanen wechseln, wenn der finanziell schwer angeschlagene Klub das nötige Geld für den Mega-Transfer aufbringen könne, heißt es in dem Bericht.

Es soll sich demnach auch um eine Entscheidung des Torjägers handeln, „der Spanien liebt“, versicherte der Sender. Der Norweger habe auch einen Wechsel zu Real Madrid in Erwägung gezogen, diese Möglichkeit aber verworfen, weil der Hauptstadt-Club auch den französischen Star Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain holen wolle.

Weitere Informationen zur Kaderplanung von Borussia Dortmund in 2022.

Robert Zulj bestätigt Kontakt zum VfL Bochum

Kehrt Spielmacher Robert Zulj nach nur einem halben Jahr zurück zum VfL Bochum? Der Aufstiegsheld der vergangenen Saison (15 Tore, 15 Assists) hat gegenüber der Bild-Zeitung bestätigt, dass es bereits Gespräche mit dem VfL bezüglich einer möglichen Rückkehr gegeben habe. „Mein Berater hatte vor einer Woche Kontakt“, sagte Zulj der "Bild". Seinen Wechselwunsch hat der 29-Jährige erneut bekräftigt. „Wir haben unsere Sichtweise kundgetan, jetzt liegt der Ball bei Bochum. Die wissen ganz genau, dass wir uns das vorstellen können.“

Zulj spielt seit dem vergangenen Sommer in Dubai beim Al Ittihad Kalba Sports Club in der höchsten Liga der Vereinigten Arabischen Emirate. Gegenüber dieser Redaktion wollte der VfL Bochum die Personalie Robert Zulj nicht kommentieren.

MSV Duisburg: Wunschstürmer George geht nach Aue

Erzgebirge Aue hat im Abstiegskampf der 2. Bundesliga auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Angreifer Jann George von Jahn Regensburg verpflichtet. Der 29-Jährige erhält bei den Sachsen einen Vertrag bis 2023. George stand zuletzt auch auf der Wunschliste des MSV Duisburg, die Zebras hatten gegen einen Zweitligisten aber naturgemäß wenig Chancen.

FC Bayern steigt in Poker um Rüdiger ein

Im Sommer läuft der Vertrag von Antonio Rüdiger beim FC Chelsea aus, der deutsche Nationalspieler ist dann ablösefrei. Laut "Sky Sports" sollen vier europäische Topklubs Interesse am Innenverteidiger haben - Paris Saint-Germain, Real Madrid, Juventus Turin und auch der FC Bayern München. Besonders die Bayern und Real gelten als Hauptinteressenten für den 28-Jährigen. Aber grundsätzlich ist auch ein Verbleib an der Stamford Bridge bei Chelsea nicht ausgeschlossen.

BVB findet womöglich endlich einen Bürki-Abnehmer

Roman Bürki spielt bei Borussia Dortmund keine Rolle mehr. Der langjährige Stammtorwart schaffte es in dieser Saison noch gar nicht in den Kader, der BVB wieder den Schweizer am liebsten bereits im Winter abgeben. Nun könnte Bewegung in die Causa kommen: Wie Sky berichtet, soll der französische Erstligist AS Saint-Étienne Interesse am 31-jährigen Schlussmann haben. Beim Tabellenletzten der Ligue 1 fällt die etatmäßige Nummer eins Etienne Green (21) mit einer Ellbogenverletzung noch länger aus. Saint-Étienne will Bürki wohl eher ausleihen, der BVB will ihn ganz verkaufen. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2023.

Mehr zum BVB-Stand um Roman Bürki lesen Sie hier:

Kutucu-Rückkehr nach Deutschland verzögert sich

Der ehemalige Schalker Ahmed Kutucu könnte schon bald wieder in Deutschland spielen. Liga-Konkurrent SV Sandhausen soll sich nach Sky-Informationen mit seinem derzeitigen Klub Istanbul Basaksehir FK einig über eine Leihe sein. Allerdings sei der Wechsel aufgrund einiger Corona-Infektionen beim türkischen Erstligisten ins Stocken geraten.

MSV Duisburg plant Wintertransfers

Die Lage beim MSV Duisburg in der 3. Liga ist in diesem Winter erneut prekär. Den Meiderichern droht der Sturz in die Regionalliga West. Aus diesem Grund sondieren Sportdirektor Ivo Grlic und Trainer Hagen Schmidt den Markt nach potentiellen Verstärkungen. „Wir wollen in der Defensive etwas machen, halten aber Ausschau in allen Bereichen“, verdeutlichte Grlic. Vor allem ein Innenverteidiger werde gesucht, während nach Dominik Schmidt, dessen Vertrag am Montag aufgelöst wurde, auch Chinedu Ekene und Dominic Volkmer potentielle Streichkandidaten sein könnten.

Mehr zu den Planungen der Zebras gibt es hier.

1. FC Köln: Czichos-Abgang soll intern aufgefangen werden

Nach dem Wechsel von Innenverteidiger Rafael Czichos will der 1. FC Köln nicht zwingend auf dem Transfermarkt aktiv werden. "Wahrscheinlich werden sich viele Berater in den nächsten Tagen bei uns melden, um uns Spieler anzubieten, aber wir sind mit der Struktur unseres Kaders zufrieden. Den Abgang von Rafael Czichos können wir intern auffangen. Das bedeutet nicht, dass wir definitiv keinen neuen Spieler holen, aber geplant ist es Stand heute nicht", sagte Thomas Kessler, Sportlicher Leiter der FC-Lizenzspielerabteilung am Montag. Czichos wechselte am Sonntag auf eigenen Wunsch in die USA zu Chicago Fire.

Auch RWE-Konkurrent Wuppertaler SV schlägt bei Drittligist zu

Während Rot-Weiss Essen zum Trainingsauftakt Marius Kleinsorge vom 1. FC Kaiserslautern als Neuzugang vorstellte, ließ auch Verfolger Wuppertaler SV nicht lange mit einem interessanten Transfer auf sich warten. Von Drittligist SV Meppen wechselt Valdet Rama zum WSV. Der Flügelstürmer kommt immerhin auf über 100 Zweitliga-Spiele und absolvierte auch 31 Partien in der ersten spanischen Liga für Real Valladolid. In Meppen hatte der 34-Jährige zuletzt keine Rolle mehr gespielt.

3. Januar 2022

FC Bayern: Sorgenkind Cuisance wechselt nach Venedig

Das Missverständnis zwischen Michael Cuisance und Bayern München ist nach zweieinhalb unbefriedigenden Jahren beendet. Der deutsche Fußball-Rekordmeister hat den Mittelfeldspieler zum FC Venedig in die italienische Serie A abgegeben. Medienberichten zufolge kassieren die Münchner vier Millionen Euro Ablöse für den 22-jährigen Franzosen, der 2019 für 7,5 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach gekommen war.

Gerücht: Ex-Schalker Kutucu vor Rückkehr nach Deutschland

Ahmed Kutucu steht kurz vor einem Wechsel zurück nach Deutschland. Das berichtet das türkische Portal „Ajansspor“. Der Deutsch-Türke, der im vergangenen Sommer den FC Schalke 04 verlassen hatte, um zum türkischen Erstligisten Basaksehir zu wechseln, soll demnach zum Schalker Ligarivalen SV Sandhausen verliehen werden. Dort soll der 21-Jährige, der auch schon zweimal für die türkische Nationalmannschaft aufgelaufen ist, Spielpraxis sammeln, die ihm beim Süper-Lig-Klub zuletzt abhanden gekommen ist.

Mehr dazu bei den Kollegen des RevierSport.

Perfekt: Rekordeinkauf Pepi unterschreibt beim FC Augsburg

Jetzt ist es offiziell: Das 18-jährige Talent Ricardo Pepi aus den USA hat beim FC Augsburg einen Vertrag bis 2026 unterschrieben, mit Option auf eine weitere Saison. Über die Ablösemodalitäten haben die Vereine Stillschweigen vereinbart, Pepi soll aber über 13 Millionen Euro plus mögliche Bonuszahlungen kosten. Damit ist er der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte. Der Mittelstürmer schoss in der abgelaufenen Saison 13 Tore in 31 Spielen in der MLS:

Barcelona-Präsident macht Fans Hoffnung auf BVB-Star Haaland

Die Gerüchteküche bei Borussia Dortmunds Superstar Erling Haaland hört nicht auf zu brodeln. Nun hat Joan Laporta, Präsident des FC Barcelona, den Anhängern der Katalanen Hoffnung auf eine Verpflichtung des Norwegers gemacht. „Alles ist möglich. Alle auf der Welt sollten sich darauf vorbereiten, dass wir als großer Player auf dem Markt zurück sind“, sagte Laporta am Montag bei der Präsentation des Neueinkaufs Ferran Torres (Manchester City). Haaland soll den BVB im Sommer trotz der Vertrages bis 2024 für eine Ausstiegsklausel von angeblich 75 Millionen Euro verlassen können.

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf könnte gehen

Die Beziehung zwischen Hannes Wolf und Borussia Mönchengladbach könnte womöglich in diesem Winter ein vorübergehendes Ende finden. Der 22-Jährige spielte unter Borussia-Trainer Adi Hütter zuletzt überhaupt keine Rolle mehr. Eine Leihe des Österreichers steht im Raum, Celtic Glasgow und Rapid Wien sollen Interesse haben.

VfL Bochum: Erster Winter-Abgang steht fest

Fußball-Bundesligist VfL Bochum und Stürmer Soma Novothny haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Der 27-Jährige wechselt zum 13-fachen zyprischen Meister Anorthosis Famagusta. Das gab der VfL am Montag bekannt. Mehr dazu gibt es hier.

Rot-Weiss Essen: Kleinsorge kommt aus Kaiserslautern

Rot-Weiss Essen hat den ersten Winter-Neuzugang unter Dach und Fach gebracht. Marius Kleinsorge läuft in der Rückrunde für RWE auf. Alle Infos zu diesem Transfer gibt es hier:

Rot-Weiss Essen: Neuer Rechtsaußen wird heute vorgestellt

Bei Regionalliga-Spitzenreiter Rot-Weiss Essen kommt Bewegung ins Spiel. Am Sonntag teilte der Klub mit, dass Kapitän Dennis Grote vorerst suspendiert bleibt. Heute wird vor dem Trainingsauftakt (14 Uhr) ein neuer Spieler vorgestellt, der jedoch nicht als Grote-Ersatz geplant ist. Stattdessen soll ein Rechtsaußen kommen, der die Lücke füllen soll, die durch den langfristigen Ausfall von Kevin Holzweiler entstanden ist.

Darmstadt 98 holt Offensivspieler Leipold aus Burghausen

Pünktlich zum Trainingsauftakt nach der kurzen Weihnachtspause hat Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 am Montag den ersten Neuzugang in der Winter-Transferperiode verkündet. Der 20 Jahre alte Offensivspieler André Leipold wechselt mit sofortiger Wirkung vom Viertligisten Wacker Burghausen zu den Hessen, bei denen er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 erhält.

2. Januar 2022

BVB: Verplauderte sich Erling Haaland am Strand?

Das jüngste Gerücht ist unter der Sonne Spaniens gereift. Im Weihnachtsurlaub an der Costa del Sol soll Erling Haaland vor Fans ausgeplaudert haben, dass er seine Tore künftig auf der iberischen Halbinsel schießen wird. Dass die Zeitung AS vor dem Trainingsstart von Borussia Dortmund am Montag darüber berichtet, scheint dabei kaum zufällig - schließlich steht das Blatt Real Madrid nahe. Und der spanische Rekordmeister will den Stürmerstar unbedingt haben.

Die Verantwortlichen der Borussia wollen den Angreifer und dessen Berater Mino Raiola jedoch davon überzeugen, dass es sich lohnt, in Dortmund weiter dazuzulernen. Dafür sind sie bereit, das Gehalt zu erhöhen. Zudem setzen sie darauf, dass aufgrund der Corona-Krise einige Klubs vielleicht doch nicht in der Lage sind, die hohen Verdienstvorstellungen des Norwegers zu erfüllen.

Schalke 04: U23 verliert Leistungsträger

Die U-23-Fußballer des FC Schalke 04 müssen die zweite Saisonhälfte der Regionalliga West ohne Lukas Frenkert planen. Der 21-Jährige, der erst vor dieser Spielzeit vom SC Preußen Münster zu den Königsblauen gekommen ist und eigentlich einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 besessen hat, kehrt zum Liga-Rivalen zurück.

Mehr Infos zu dieser Schalke-Personalie gibt es hier:

VfL Bochum: Das sagt Reis zu Transfers

Der VfL Bochum möchte auf dem Transfermarkt aktiv werden. Trainer Thomas Reis hat beim ersten Training des neuen Jahres über die Aktivitäten des VfL gesprochen: „Wir reden ganz offen über die Spieler, ihre Verträge, unsere Möglichkeiten. Wir schauen, wo es Sinn macht, unseren Kader zu verändern und wir schauen vor allem, ob das finanzierbar ist.

Rot-Weiss Essen: Ersatz für Grote im Anflug

Die Wege von Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen und Kapitän Dennis Grote werden sich wohl trennen. Der 35-Jährige bleibt nach seinem Wechselwunsch suspendiert. Ersatz könnte schon bald gefunden sein. Zwei mögliche Zugänge werden am Montag beim Trainingsauftakt dabei sein.

FC Augsburg vor Millionen-Transfer von Pepi

Fußball-Bundesligist FC Augsburg steht vor einem überraschenden Millionen-Transfer. Wie mehrere Medien in den USA berichten, haben sich die Schwaben mit Stürmer Ricardo Pepi (18) vom US-Profiklub FC Dallas auf einen Vertrag bis Saisonende 2026 plus Option verständigt. Der 18 Jahre alte US-Nationalspieler soll noch am Sonntag den Medizincheck in Augsburg absolvieren.

Die Ablöse für den hochveranlagten Teenager, der in der vergangenen Saison in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) 13 Treffer in 31 Spielen erzielte, soll bei rund 20 Millionen Dollar (17,5 Millionen Euro) plus Boni liegen. Pepi hatte bislang unter anderem als möglicher Neuzugang bei Bayern München, Ajax Amsterdam und zuletzt beim VfL Wolfsburg gegolten.

Abwehrchef Rafael Czichos wechselt vom 1. FC Köln in die USA

Abwehrchef Rafael Czichos wechselt vom 1. FC Köln in die USA zu Chicago Fire. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Sonntag mit und bestätigte entsprechende Medienberichte. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung über die Personalie berichtet. „Als jetzt das Angebot aus den USA kam, habe ich gemeinsam mit meiner Familie entschieden, mir einen Traum zu erfüllen und für die nächsten drei Jahre in die USA zu wechseln“, wurde der 31 Jahre alte Vize-Kapitän zitiert.

Die kommende Saison in der Major League Soccer beginnt Ende Februar. Czichos, der noch einen Vertrag bis zum Sommer 2022 hat, spielte seit 2018 beim FC und absolvierte 111 Pflichtspiele für den Club. Beim Trainingsauftakt der Kölner am Sonntag fehlte er ebenso wie die Verletzten Kingsley Schindler, Mark Uth und Sebastian Andersson.

FC Schalke 04: Mahir Emreli kommt nicht

Vor dem Jahreswechsel kam ein Gerücht um einen möglichen neuen Schalke-Stürmer auf. Auf „sportal.az“ hieß es, dass die Königsblauen an Mahir Emreli vom polnischen Erstligisten Legia Warschau interessiert seien und sogar bereits ein Angebot für den Spieler abgegeben hätten. Zu einer Verpflichtung wird es aber nicht kommen. Nach Informationen dieser Redaktion gab es keinerlei Kontakt zwischen Schalke und dem Stürmer.

SC Paderborn verpflichtet Florent Muslija von Hannover

96

Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat Florent Muslija vom Liga-Konkurrenten Hannover 96 verpflichtet. Der Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei und hat bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben. Dies teilte der Paderborner Club am Sonntag mit. Der 23-Jährige absolvierte 17 Bundesligaspiele und 60 Zweitligapartien für die Niedersachsen. „Mit seiner Kreativität erhöht er die Möglichkeiten in unserem Kader“, sagte Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth.

FC Schalke 04: Ex-Spieler Cedric Teuchert verlässt Union Berlin

1. Januar 2022

Gladbach verliert nach Ginter auch BVB-Kandidat Zakaria

Borussia Mönchengladbach verliert nach Matthias Ginter einen weiteren Leistungsträger. Wie der Fußball-Bundesligist schon vor dem Jahreswechsel zum Start der Vorbereitung auf die Rückrunde mitteilte, wird auch Denis Zakaria den Tabellen-14. im kommenden Sommer verlassen. Der Vertrag des 25 Jahre alten Defensivstrategen läuft wie bei Ginter zum Saisonende aus. Deshalb können beide Profis ablösefrei wechseln.

Nach Informationen dieser Redaktion ist Denis Zakaria ein heißes Thema beim BVB. Mehr zu dieser Personalie lesen Sie hier.

Greuther Fürth löst Vertrag mit Mittelstürmer Berggreen auf

Fußball-Profi Emil Berggreen verlässt die SpVgg Greuther Fürth. Der 28 Jahre alte Däne und der Tabellenletzte der Bundesliga lösten den ohnehin zum Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig „in beiderseitigem Einvernehmen“ auf, wie die Mittelfranken am Samstag mitteilten. Berggreen war im Sommer 2020 ablösefrei nach Fürth gekommen. Zuvor spielte er in den Niederlanden für Twente Enschede. Zuletzt trainierte Berggreen bei der Fürther U23.

Der groß gewachsene und wuchtige Mittelstürmer spielte beim Aufsteiger in der laufenden Bundesliga-Spielzeit keine Rolle. Er bestritt auch wegen diverser Verletzungen kein Punktspiel. In den anderthalb Jahren in Fürth kam er auf vier Zweitligaspiele und neun Einsätze in der Regionalliga Bayern (vier Tore).

MSV Duisburg: Zweitliga-Stürmer im Visier

Mit Jann George ist auch schon ein potenzieller Ersatzmann bei den Zebras im Gespräch. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler mit offensiver Ausrichtung gehörte bei Zweitligist Jahn Regensburg in der vergangenen Saison nach Anlaufschwierigkeiten mit 25 Einsätzen und fünf Toren zu den Stammkräften. Der gebürtige Nürnberger mit US-amerikanischen Wurzeln kam in dieser Spielzeit – auch verletzungsbedingt – nur auf drei Einsätze.

Mehr Infos zu dieser MSV-Personalie gibt es hier:

BVB: Diese Aufgaben warten im Jahr 2022

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Fußball

Leserkommentare (6) Kommentar schreiben