England

Tottenham Hotspur entlässt Trainer Mauricio Pochettino

Mauricio Pochettino stand in der letzten Saison mit Tottenham im Champions-League-Finale.

Mauricio Pochettino stand in der letzten Saison mit Tottenham im Champions-League-Finale.

Foto: Getty

London.  Trainer Mauricio Pochettino ist vom englischen Fußball-Spitzenklub Tottenham Hotspur entlassen worden. In dieser Saison brachen die Londoner ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das teilten die Spurs, die in der Premier League auf Platz 14 nach zwölf Spieltagen den Erwartungen weit hinterherlaufen, am Dienstag mit. Der 47 Jahre alte Argentinier hatte die Mannschaft aus dem Norden Londons noch vor fünf Monaten ins Champions-League-Finale gegen den Ligakonkurrenten FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp geführt.

„Wir waren sehr zurückhaltend, diese Änderung vorzunehmen, und es ist eine Entscheidung, die der Vorstand weder auf die leichte Schulter genommen noch in Eile getroffen hat“, sagte Präsident Daniel Levy: „Bedauerlicherweise waren die Ergebnisse am Ende der letzten Saison und am Anfang dieser Saison äußerst enttäuschend.“

Pochettino, der Anfang Oktober in der Champions League gegen den deutschen Meister Bayern München mit 2:7 verloren hatte, war 2014 vom FC Southampton nach Tottenham gewechselt und stand bei 293 Pflichtspielen an der Seitenlinie. Zu einem möglichen Nachfolger machten die Spurs keine Angaben, wollen jedoch zu gegebener Zeit weitere Informationen veröffentlichen. Laut englischen Medien soll auch Julian Nagelsmann vom Bundesligisten RB Leipzig zu den Kandidaten gehören. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben