Schalke

Wegen Schalke-Torwart Nübel: Tönnies watscht Hamann ab

Schalke-Torwart Alexander Nübel sorgte in dieser Saison für die wenigen Lichtblicke.

Schalke-Torwart Alexander Nübel sorgte in dieser Saison für die wenigen Lichtblicke.

Foto: dpa

Gelsenkirchen.   Sky-Experte Hamann hatte sich im Laufe der Saison zu Torwart Nübel geäußert. Schalke-Boss Tönnies regt eine bestimmte Aussage immer noch auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Clemens Tönnies nutzte die Gelegenheit, am Sonntag bei seinem Auftritt in der Sky-Sendung "Wontorra – der Fußball-Talk", um etwas klar zu stellen. Eine Aussage von Sky-Experte Dietmar Hamann über Schalkes Torhüter Alexander Nübel saß bei Tönnies immer noch tief. So tief, dass der erfolgreiche Unternehmer verbal zurückfeuerte.

Hamann hatte vor einigen Wochen zum Thema Nübel, an dem Bayern München Interesse bekundet haben soll, angemerkt: "Für mich ist es immer das Wichtigste, dass ein junger Spieler lernt. Lernen ist für mich wichtiger als spielen. Ein Jahr mit Manuel Neuer zu trainieren, würde ihm wahrscheinlich mehr helfen, als ein Jahr bei Schalke im Tor zu spielen."

Tönnies: Würde Hamann die Ohren langziehen

Tönnies merkte dazu gegenüber Gastgeber Jörg Wontorra an: "Wenn Hamann hier wäre, dann würde ich ihm die Ohren lang ziehen. Es ist eine Unverschämtheit, dass er sagt, es wäre besser, bei Bayern zu trainieren, als bei uns zwischen den Pfosten zu stehen. Ich bin fast etwas beleidigt. Normalerweise bin ich nicht so empfindlich."

Der Vertrag von Alex Nübel, der im Januar Kapitän Ralf Fährmann als Nummer eins beim FC Schalke ablöste und durch überragende Auftritte den Sieg in Hannover (1:0) oder das wichtige 1:1 in Nürnberg rettete, läuft noch ein Jahr.

Kontakt mit Nübel-Seite aufgenommen

Schalke bemüht sich um eine vorzeitige Verlängerung mit dem fußballerisch starken U-21-Nationalspieler. Sportvorstand Jochen Schneider hat erste Gespräche mit der Nübel-Seite aufgenommen. Tönnies sagt über den hochtalentierten Schlussmann: "Er kann das neue Gesicht sein von Schalke 04. Weil er hier aus der Region kommt und ein guter Torwart ist. Alex weiß, was er an uns hat." Dass es in der Vergangenheit verpasst wurde, vorzeitig mit Nübel zu verlängern, als er noch nicht komplett im Fokus stand, wurmt Tönnies. "Das ist etwas, was mich ärgert."

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben