Schalke-Krise

Tedesco leitet das Training - So lief der Morgen auf Schalke

Domenico Tedesco bleibt vorerst im Amt.

Domenico Tedesco bleibt vorerst im Amt.

Foto: imago images / DeFodi

Gelsenkirchen  Ablaufprotokoll der Krisen-Schalker: Domenico Tedesco war als Erster da und darf als Trainer weitermachen. Das geschah am Donnerstagmorgen.

Das erste Schalker Mannschafts-Training nach dem 0:7-Debakel bei Manchester City fand am Donnerstag überraschend mit Trainer Domenico Tedesco statt. Am Abend zuvor galt der 33-Jährige schon nicht mehr als Wackel-Kandidat, sondern als geschasst. Die Worte von Sportvorstand Jochen Schneider (“Wir können nicht zur Tagesordnung übergehen”) ließen kaum Raum für Hoffnung für Tedesco. Sein engstes Umfeld wartete nur noch auf den Zeitpunkt der Mitteilung, ab wann er freigestellt wird. Eine Jobgarantie für das Samstag-Spiel gegen RB Leipzig wollte Schneider zuvor gar nicht mehr aussprechen (“Wo gibt es schon Garantien? Nicht mal die Deutsche Bank garantiert irgendwas”). Doch dann die überraschende Wende. Am Donnerstag saß Tedesco wie sonst üblich als Erster in seinem S04-Büro. Die WAZ war ebenfalls vor Ort und hat das Schalker Arbeitsprotokoll des Morgens zusammengefasst.

7 Uhr: Domenico Tedesco fährt vor und betritt als Erster das Gebäude.

8.08 Uhr: Ersatz-Torwart Michael Langer kommt als erster Schalker Profi am Vereinsgelände an.

8.13 Uhr: Der serbische Nationalspieler Matija Nastasic wird vor dem Kabinentrakt abgesetzt.

8.16 Uhr: Kapitän Ralf Fährmann erscheint vor dem weißen Gebäudekomplex und schützt sich mit einer schwarzen Mütze vor dem Regen.

8.19 Uhr: Routinier Sascha Riether und Offensivmann Steven Skrzybski kommen zeitgleich auf dem Spielerparkplatz an.

8.20 Uhr: U-21-Nationalspieler Suat Serdar parkt vor dem Kabinentrakt.

8.28 Uhr: Direktor Sport Axel Schuster kommt an und betritt die Kabine.

8.30 Uhr: Stürmer Guido Burgstaller stellt sein Auto ab und läuft leicht humpelnd ins Gebäude. Offenbar Nachwirkungen des Spiels in Manchester.

8.32 Uhr: Nabil Bentaleb und Vize-Kapitän Benjamin Stambouli betreten das Teamgebäude.

8.33 Uhr: Assistenztrainer Seppo Eichkorn parkt sein Auto vor dem Teamgebäude.

8.35 Uhr: Bastian Oczipka und Cedric Teuchert kommen mit ihren Fahrzeugen an.

8.38 Uhr: Offensivspieler Amine Harit wird vor das Trainingsgebäude gefahren.

8.39 Uhr: Stürmer Mark Uth fährt vor. Yevhen Konoplyanka lässt sich absetzen.

8.40 Uhr: Die Nationalspieler Breel Embolo und Sebastian Rudy kommen zeitgleich an.

8.41 Uhr: Abwehrspieler Salif Sané betritt die Mannschaftskabine.

8.42 Uhr: Jeffrey Bruma und Hamza Mendyl erscheinen zeitgleich auf dem Spieler-Parkplatz.

8.47 Uhr: Sportvorstand Jochen Schneider fährt vor und betritt den Kabinentrakt.

10.17 Uhr: Domenico Tedeso kommt mit seinen Co-Trainern aus der Kabine, um die Einheit für die Mannschaft auf dem Platz vorzubereiten. Torwart-Trainer Simon Henzler trägt ein Netz mit Bällen.

10.24 Uhr: Die Spieler kommen aus der Kabine und begeben sich die 300 Meter Richtung Trainingsplatz.

Leserkommentare (7) Kommentar schreiben