FC Schalke 04

Schock für Schalke: Auch Kapitän Armend Likaj verpasst EM

| Lesedauer: 2 Minuten
Schalkes U-17-Kapitän Armend Likaj verpasst die Europameisterschaft in Israel.

Schalkes U-17-Kapitän Armend Likaj verpasst die Europameisterschaft in Israel.

Foto: Christof Köpsel / Getty Images

Gelsenkirchen.  Onur Cinel, der Coach der Schalker Meister-B-Junioren, ist traurig. Nach Vitalie Becker verpasst auch Armend Likaj die U-17-Europameisterschaft.

Das ist ein Schock für die Knappenschmiede des FC Schalke 04:Nach Vitalie Becker verpasst auch Armend Likaj die Europameisterschaft der U-17-Fußballer in Israel, die für das deutsche B-Junioren-Nationalteam heute (16.30 Uhr) in Ness Ziona mit der Partie gegen Italien beginnen wird.

„Ich bin sehr, sehr traurig, dass keiner unserer Spieler und somit auch keiner des Deutschen Meisters im Kader der deutschen Mannschaft für die U-17-EM steht“, sagt Onur Cinel, der Trainer der Schalker B-Junioren. Vitalie Becker wurde wegen seiner Verletzung an den Adduktoren und am Schambein nicht berücksichtigt. Und für Innenverteidiger Armend Likaj, den Kapitän der königsblauen Meister-Mannschaft, fällt die Europameisterschaft aus, weil er positiv auf Covid-19 getestet worden ist. „Das ist schade und enttäuschend“, sagt Onur Cinel.

Drei Schalker U-17-Spieler in der Gruppe C

In Israel räumt der Schalker U-17-Coach der deutschen Mannschaft Chancen ein, Europameister zu werden. „Das ist ein ziemlich guter Kader, den der DFB in der U17 hat, aber auch viele andere Nationen sind sehr, sehr stark – unter anderem die Spanier“, sagt er. „Ich denke, dass die deutsche Mannschaft den Titel holen kann, wenn sie eine Turnierleistung hinlegt, bei der sie sich am absoluten Limit bewegt.“

U-17-Nationaltrainer Marc-Patrick Meister, der mit seinem Team in den weiteren Spielen in der Gruppe A auf Luxemburg und Israel treffen wird, ist optimistisch. „Für die Tage und Wochen des Turniers wird unsere Mannschaft natürlich alles versuchen, um gemeinsam auf das höchste Level zu kommen und bei der EM eine entscheidende Rolle spielen zu können“, sagt er.

Auch wenn Vitalie Becker und Armend Likaj nicht dabei sind, wird Onur Cinel die Titelkämpfe gespannt verfolgen. Schließlich sind vier seiner Meister-Spieler dabei. In der Gruppe B ist Nedzhib Hadzha mit Bulgarien vertreten. Der 16-jährige Mittelfeld-Akteur ist erst nach dem Schalker Westfalenpokal-Halbfinale (6:3 gegen den SC Preußen Münster), das er am Mittwoch unbedingt noch spielen wollte, nach Israel gereist. Indes gehören Vincent Burlet und Belgien sowie Batuhan Yavuz, Mertcan Ayhan und die Türkei zur Gruppe C. (AHa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben