McKennie

Schalkes Weston McKennie fehlt der US-Nationalmannschaft verletzt

Schalkes Weston McKennie.

Schalkes Weston McKennie.

Foto: dpa

Gelsenkirchen.  Beim 2:0 gegen Düsseldorf musste der Schalker Weston McKennie mit Adduktorenproblemen vom Platz. Nun sagt er für die US-Länderspiele ab.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mittelfeldspieler Weston McKennie vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 hat seine Teilnahme an den beiden Länderspielen der US-amerikanischen Nationalmannschaft gegen Kolumbien und Peru abgesagt. Der 20-Jährige, der am vergangenen Samstag beim Schalker 2:0-Erfolg in der Bundesliga bei Fortuna Düsseldorf nach 79 Minuten verletzt ausgewechselt werden musste, fehlt dem US-Team mit Adduktorenproblemen.

McKennie hatte beim 1:0-Erfolg am Mittwoch in der Champions League bei Lokomotive Moskau sowie in Düsseldorf seine ersten beiden Treffer überhaupt für die Königsblauen erzielt. In Moskau hatte er in der 88. Minute per Kopf den Siegtreffer erzielt.

BVB-Star Pulisic fehlt ebenfalls verletzt

Damit sind im Kader von Nationaltrainer Dave Sarachan in John Brooks (VfL Wolfsburg), Bobby Wood (Hannover 96), Julian Green (SpVgg Greuther Fürth) und Josh Sargent (Werder Bremen) nur noch vier Profis aus Deutschland im Kader. Dortmunds Christian Pulisic (20), jüngster US-Fußballer des Jahres, fehlt ebenfalls verletzt mit einem Muskelfaserriss. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben