Schalke

Schalke und das Jahrtausend-Rätsel aus Leverkusen

Sie waren dabei, als Schalke am 31. März 2001 erstmals in Leverkusen gewann: Emile Mpenza (links) und Ebbe Sand.

Sie waren dabei, als Schalke am 31. März 2001 erstmals in Leverkusen gewann: Emile Mpenza (links) und Ebbe Sand.

Foto: Getty Images / BONGARTSBongarts/Getty Images

Gelsenkirchen.  Bis ins Jahr 2000 konnten die Königsblauen nie in Leverkusen gewinnen – doch seither ist die Werkself Schalkes Lieblings-Auswärtsgegner.

Irgendetwas muss passiert sein, als die Uhr am Silvesterabend 1999/2000 auf Punkt Mitternacht sprang – jedenfalls verschwand mit der 19 vor der Jahreszahl auch ein uralter Schalker Auswärtsfluch: Hatten die Knappen in bis dato 18 Anläufen kein einziges Mal in Leverkusen gewinnen können, lief es dort fortan wie am Schnürchen. Bei keinem aktuellen Bundesligisten feierte Schalke in diesem Jahrtausend so viele Auswärtssiege wie bei der Werkself, nämlich: neun.

Ein Werk mit Mpenza

Allerdings sollte es bis 2001 dauern, ehe Königsblau erstmals in Leverkusen jubeln durfte. Im Kalenderjahr 2000 bestritt Schalke Spielplan-bedingt keine Auswärtspartie unterm Bayer-Kreuz. Am 31. März 2001 war es dann so weit: Die Stevens-Elf, gerade auf dem Weg zur „Meisterschaft der Herzen“, siegte am 27. Spieltag hochverdient mit 3:0: Boris Zivkovic (17./Eigentor), Emile Mpenza (51.) und Gerald Asamoah (74.) beendeten eine quälend lange Durststrecke, die bis zum erstmaligen Bundesliga-Einzug von Bayer 04 (1979) zurückreichte.

Sand: „Wir haben alle optimal gespielt“

„Wir haben alle optimal gespielt heute“, analysierte Ebbe Sand hinterher: „Leverkusen hat natürlich voll nach vorne gespielt, und das wussten wir. Deshalb wollten wir ein bisschen auf Konter lauern.“ Schalkes erster Sieg in der „BayArena“ war nicht nur eine Befreiung, sondern auch eine Blaupause für zahlreiche weitere Auswärts-Coups in Leverkusen. In diesem Jahrtausend ist die blau-weiße Bilanz beim Konzernklub klar positiv: Neun Siege, sieben Niederlagen, drei Unentschieden in 19 Gastspielen. Auch das Torverhältnis von 27:20 spricht deutlich für Schalke.

In den letzten vier Gastspielen bei Bayer gab es übrigens zwei S04-Erfolge und zwei Unentschieden, zuletzt ein 1:1 am 33. Spieltag der Vorsaison durch das Tor von Guido Burgstaller. Insgesamt ist die Auswärtsbilanz in Leverkusen jedochschalke- in leverkusen traf guido burgstaller immerausbaufähig: Neun Schalker Siegen stehen 18 Niederlagen und neun Unentschieden gegenüber – bei 42:61 Toren. Schon an diesem Samstag können die Wagner-Schützlinge diese Statistik weiter aufpolieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben