FC Schalke 04

Schalke mit Risikospiel: Das müssen die Fans in Rostock beachten

| Lesedauer: 2 Minuten
950 Anhänger werden den FC Schalke 04 zum Spiel nach Rostock begleiten.

950 Anhänger werden den FC Schalke 04 zum Spiel nach Rostock begleiten.

Foto: dpa

Gelsenkirchen/Rostock.  Die Auswärtspartie des FC Schalke 04 bei Hansa Rostock gilt als Risikospiel. Den S04-Fans wird geraten, sich umsichtig zu verhalten.

Die Begegnung des FC Schalke 04 beim Zweitliga-Aufsteiger FC Hansa Rostock ist das Topspiel der 2. Bundesliga am Samstagabend (20.30 Uhr/Sport1 und Sky). Für königsblauen Anhänger, die sich auf den Weg an die Ostsee machen, gibt es einiges zu beachten. Darauf haben der Verein und die Polizei Rostock nun aufmerksam gemacht. Die Partie gilt als Risikospiel.

950 Fans aus Gelsenkirchen werden am Samstagabend ihre Mannschaft im Ostseestadion unterstützen. Das Spiel steht unter besonderer Beobachtung der Polizei, da beide Fan-Lager eine gemeinsame Vorgeschichte haben. "Da ist immer ein bisschen Feuer drin aus der Vergangenheit. Das ist einfach so", hatte Schalkes Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann am Rande des Heimspiels gegen den Karlsruher SC erklärt. "Wir freuen uns natürlich auch auf den lautstarken Support. Aber das ist ein bisschen kniffliger als bei anderen Spielen", hatte der Leiter der Abteilung Fan-Belange Thomas Kirschner am vergangenen Freitag ergänzt.

Sammelpunkt für Schalke-Fans am Rostocker Hauptbahnhof

Wie der Verein nun bekannt gab, wird es für alle S04-Fans einen zentralen Sammelplatz auf der Südseite des Rostocker Hauptbahnhofs geben. Von dort aus sollen die Schalker Anhänger mit Shuttlebussen zum Stadion gefahren werden. In einer Pressemitteilung vom Donnerstag weisen Verein und Polizei darauf hin, dass eine andersartige Anreise der Gästefans zum Stadion nicht erfolgen darf. Die Busse fahren ab 17.30 Uhr vom Parkplatz am "Albrecht-Kossel-Platz". Die Tore am Ostseestadion öffnen ab 18.30 Uhr. Eine genaue Anfahrtsskizze zum Sammelpunkt der Schalker Fans gibt es hier.

Im Gegensatz zu den bisherigen Auswärtsspielen in Kiel, Regensburg und Paderborn wird eine Ausgabe der im Vorfeld bestellten Karten am Stadion nicht möglich sein. Vorbestellte Tickets müssen bis Freitag um 17.30 Uhr im Service-Center in Gelsenkirchen abgeholt werden.

Polizei rät von unnötigen Aufenthalten ab

Die Polizei Rostock rät außerdem dazu, einen unnötigen Aufenthalt im Vorfeld der Begegnung in der Rostocker Innenstadt zu vermeiden. Von Unternehmungen in der Stadt Rostock und der Umgebung wird dringend abgeraten. Grundsätzlich gelte für die Auswärtsreise nach Rostock jeglichen Kontakt mit den Fans des FC Hansa zu vermeiden, da Konflikte nicht auszuschließen seien. (frodo)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben