Schalke

Schalke: Mascarell bleibt Kapitän - ein Vertreter ist neu

Bald wieder fit: Schalke-Kapitän Omar Mascarell

Bald wieder fit: Schalke-Kapitän Omar Mascarell

Foto: firo

Gelsenkirchen.  Schalke-Trainer David Wagner hat - wenig überraschend - Omar Mascarell erneut zum Mannschaftskapitän bestimmt. Ein Vertreter ist aber neu.

Drei Tage vor dem ersten Pflichtspiel in der Saison 2020/2021 verkündete Trainer David Wagner vom Bundesligisten FC Schalke 04 eine weitere Personal-Entscheidung: Omar Mascarell bleibt Mannschaftskapitän. Der 27-Jährige hatte zu Beginn der Rückrunde der vergangenen Saison Alexander Nübel beerbt. Mascarell hat zwei Vertreter.

Schalke-Trainer Wagner bestimmt Oczipka zum Vertreter

Während Benjamin Stambouli schon in der vergangenen Saison diese Rolle ausübte, ist Bastian Oczipka neu. "Neben Omar haben wir weitere Spieler im Team, die Verantwortung übernehmen wollen und sollen. Dazu gehören insbesondere Benji und Basti. Für alle drei gilt, dass sie auch ohne Kapitänsamt in der Mannschaft hoch angesehen waren und sind", sagte Trainer David Wagner.

Kapitän aber bleibt Mascarell, auch wenn der Spanier seit Ende Februar dem Schalke-Team wegen einer schweren Adduktorenverletzung fehlt. Erst vor wenigen Tagen kehrte er ins Mannschaftstraining zurück. Und doch hatte Wagner keine Zweifel bei seiner Entscheidung: "Omar hat seine Rolle als Kapitän auch in schwierigen Zeiten sehr gut ausgefüllt. Selbst als er verletzt ausgefallen ist, war er - wie auch Stambouli - stets ein wichtiger Ansprechpartner für Mannschaft und Trainerteam." Obwohl Mascarell noch nicht mit Ball trainieren durfte, reiste er mit in die beiden Trainingslager nach Herzlake und Längenfeld - um ganz nah bei seinem Team zu sein.

Schalke sucht noch zwei Spieler für den Mannschaftsrat

Mascarell, Stambouli, Oczipka und zwei weitere Spieler bilden den Mannschaftsrat. Diese Spieler werden in den kommenden Wochen vom Team selbst gewählt. In der vergangenen Saison gehörten die inzwischen abgewanderten Alexander Nübel (Bayern München) und Daniel Caligiuri (FC Augsburg) sowie Stürmer Guido Burgstaller zu diesem Gremium. Burgstaller aber kann Schalke verlassen, eine erneute Wahl ist wenig wahrscheinlich.

Erfahrene Spieler gibt es in Schalkes Team - einer davon ist Sturm-Zugang Vedad Ibisevic (36). "Durch die Rückkehr einiger zuletzt verletzter und ausgeliehener Spieler sowie der Verpflichtung von Vedad Ibisevic haben wir deutlich mehr Erfahrung und Stabilität im Team", sagte Wagner. Ibisevic selbst hegt keine Ambitionen auf einen Platz im Mannschaftsrat. Ein Kandidat ist er trotzdem - genau wie Torwart Ralf Fährmann, der dritte Torwart Michael Langer oder Nationalspieler Suat Serdar. Auch Spielmacher Amine Harit hat Ambitionen angemeldet.

Elf Schalke-Kapitäne nach Olaf Thon

Juli 2000 bis Juni 2004: Tomasz Waldoch

Saison 2005/2006: Frank Rost

Saison 2006/2007: Ebbe Sand

Juli 2007 bis März 2009: Marcelo Bordon

März 2009 bis Juni 2009: Mladen Krstajic

Saison 2009/2010: Heiko Westermann

Saison 2010/2011: Manuel Neuer

Juli 2011 bis Juni 2017: Benedikt Höwedes

Juli 2017 bis Juni 2019: Ralf Fährmann

Juli 2019 bis Dezember 2019: Alexander Nübel

Seit Januar 2020: Omar Mascarell

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben