FC Schalke 04

Schalke: Wouters kommt, Raman nach Belgien - so läuft die Kaderplanung für die 2. Bundesliga

Lesedauer: 5 Minuten
Trainierte zuletzt auf Schalke, spielt in künftig in Belgien: Benito Raman (links).

Trainierte zuletzt auf Schalke, spielt in künftig in Belgien: Benito Raman (links).

Foto: Getty

Gelsenkirchen.  Die Kaderplanung für die 2. Bundesliga läuft bei Schalke 04 seit Wochen. Einige Abgänge stehen schon fest. Hier ist unser Überblick.

  • Seit Monaten läuft die Kaderplanung bei Schalke 04 für die zweite Liga. Peter Knäbel und der neue Sportdirektor Rouven Schröder führen die Gespräche.
  • Zehn Spieler haben Knäbel und Schröder bereits verpflichtet: Danny Latza (Mainz 05), Simon Terodde (HSV), Victor Palsson (Darmstadt 98), Thomas Ouwejan (AZ Alkmaar), Marcin Kaminski (VfB Stuttgart), Marvin Pieringer (SC Freiburg) und Reinhold Ranftl (Linzer ASK), Marius Bülter (Union Berlin), Yaroslav Mikhailov (Zenit St. Petersburg/Leihe), Dries Wouters (KRC Genk)
  • Auch auf der Abgangsseite hat sich schon einiges getan. Insgesamt 17 Profis verlassen Schalke definitiv - darunter die Routiniers Klaas-Jan Huntelaar, Sead Kolasinac und Benito Raman. Eine Ablöse hat Schalke zudem für Suat Serdar kassiert.

Eine Woche bleibt Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 noch, um sich auf den Zweitliga-Kracher gegen den Hamburger SV am Freitag vorzubereiten. Die sportlichen Grundlagen hat der Revierklub im Trainingslager im österreichischen Mittersill gelegt. Die Kaderplanungen schreiten indes weiter voran: Der Belgier Dries Wouters soll die Abwehr verstärken.

Zuletzt entschieden sich Suat Serdar, Mark Uth und Sebastian Rudy für einen Wechsel - das Trio zählte zu den Top-Verdienern auf Schalke. Torwart Markus Schubert hat sich für einen Wechsel zu Vitesse Arnheim entschieden. Auch Benito Raman hat einen neuen Klub gefunden. Der 26-Jährige wechselt zum belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht.

Schalkes "Schattenkader": Einige Spieler sind schon da

Mit Ozan Kabak und Amine Harit könnten schon bald zwei weitere prominente Abgänge folgen - das zumindest hoffen die Schalker Verantwortlichen. Für Ozan Kabak gibt es auch schon Anfragen aus dem In- und Ausland. Wie diese Redaktion erfahren hat, soll unter anderem Bayer Leverkusen über eine Verpflichtung des türkischen Innenverteidigers nachdenken. Auch mit einem Einsatz von Amine Harit rechnen die Schalker nicht mehr.

Für Sportdirektor Rouven Schröder ist dennoch noch viel zu tun - einige Spieler aus dem Schattenkader sind definitiv da. Dazu gehören die Zugänge Danny Latza (Mainz 05), Simon Terodde (HSV), Victor Palsson (Darmstadt 98), Thomas Ouwejan (AZ Alkmaar), Reinhold Ranftl (Linzer ASK), Marvin Pieringer (SC Freiburg), Marius Bülter (Union Berlin) und Marcin Kaminski (VfB Stuttgart), aber vor allem die Jugendspieler aus dem aktuellen Kader - zum Beispiel Mittelfeldspieler Florian Flick und Blendi Idrizi, die in der Endphase der aktuellen Saison auf sich aufmerksam machten und nun zur Belohnung einen Profivertrag erhalten haben.

Schalke hat sich darüber hinaus mit Yaroslav Mikhailov verstärkt. Der bisherige Gastspieler wird für ein Jahr von Zenit St. Petersburg ausgeliehen. In der Abwehr bekommt Schalke Verstärkung aus Belgien: Dries Wouters kommt vom KRC Genk und erhält einen Drei-Jahres-Vertrag.

Der Stand der Schalke-Planungen (Stand: 30. Juni 2021)

  • Zugänge (8): Danny Latza (FSV Mainz 05), Simon Terodde (Hamburger SV), Victor Palsson (Darmstadt 98), Marcin Kaminski (VfB Stuttgart), Thomas Ouwejan (AZ Alkmaar), Reinhold Ranftl (LASK Linz), Marvin Pieringer (SC Freiburg), Marius Bülter (1. FC Union Berlin)
  • Abgänge (17): Benito Raman (RSC Anderlecht), Markus Schubert (Vitesse Arnheim), Klaas-Jan Huntelaar, Steven Skrzybski, Alessandro Schöpf, Bastian Oczipka, Benjamin Stambouli, Shkodran Mustafi, Nabil Bentaleb (Verträge laufen aus), Mark Uth (1. FC Köln), Suat Serdar (Hertha BSC), Sead Kolasinac (kehrt zum FC Arsenal zurück), Frederik Rönnow, Gonçalo Paciencia (kehren beide zu Eintracht Frankfurt zurück), Kilian Ludewig (kehrt zu RB Salzburg zurück), William (kehrt zum VfL Wolfsburg zurück), Jonas Carls (wäre von Vitoria Guimaraes zurückgekehrt, wechselt zum SC Paderborn), Sebastian Rudy (wäre von der TSG Hoffenheim zurückgekehrt, Vertrag wurde aufgelöst).
  • Schalke-Spieler, die unter Vertrag stehen, aber bei einem passenden Angebot gehen können: Amine Harit, Matija Nastasic, Salif Sané, Omar Mascarell, Hamza Mendyl - dazu Leih-Rückkehrer Ozan Kabak (FC Liverpool). Status offen: Rabbi Matondo (kehrt von Stoke City zurück), Ahmed Kutucu (kehrt von Heracles Almelo zurück)

Der Schalke-Kader für die kommende Zweitligasaison:

  • Torhüter (2): Ralf Fährmann, Michael Langer
  • Abwehr (7): Marcin Kaminski, Thomas Ouwejan, Reinhold Ranftl, Malick Thiaw, Mehmet Aydin, Kerim Calhanoglu, Timo Becker
  • Mittelfeld (8): Danny Latza, Victor Palsson, Marius Bülter, Florian Flick, Can Bozdogan, Nassim Boujellab, Levent Mercan, Blendi Idrizi
  • Sturm (3): Simon Terodde, Matthew Hoppe, Marvin Pieringer

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Leserkommentare (13) Kommentar schreiben