Champions League

Schalke freut sich auf die Rückkehr von Sané und Gündogan

Leroy Sané überzeugt im Trikot von Manchester City.

Leroy Sané überzeugt im Trikot von Manchester City.

Foto: Getty Images

Gelsenkirchen.  Königsblaue sind im Champions-League-Achtelfinale gegen Manchester City Außenseiter. Sie geben sich aber kämpferisch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Schalker Spieler saßen am Montag nach dem Training beim Mittagessen, als in Nyon die Achtelfinal-Partien der Champions League ausgelost worden. Auf einer Leinwand sahen sie, wie die französische Ex-Nationalspielerin Laura Georges den FC Schalke 04 als allerersten Klub aus dem Lostopf zog. Dann folgte der Gegner: Manchester City.

Schalke krasser Außenseiter gegen Manchester City

Im Duell mit dem Meister der Premier League ist die Rollenverteilung klar, Schalke ist krasser Außenseiter. Das sieht auch Schalkes Stürmer Mark Uth so, der aktuell wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel ausfällt, Anfang des Jahres aber wieder ins Mannschaftstraining einsteigen will. „Klar sind wir der Außenseiter. Aber wir können bestehen. Wir müssen einen sehr guten Tag erwischen und ManCity einen nicht allzu guten Tag. Wir werden sicher nicht vor den Spielen die weiße Fahne schwenken“, sagt der 27-Jährige und ergänzt: „Das werden zwei geile Spiele. Für mich ist das ein Highlight.“

Ein Highlight wird vor allem das Hinspiel auf Schalke auch für einen Spieler von Manchester City. Leroy Sané wurde in der Schalker Jugendabteilung, der Knappenschmiede, ausgebildet und wurde bei den Königsblauen Profi, bevor er im Sommer 2016 für eine Ablösesumme in Höhe von 50 Millionen Euro zu den „Citizens“ wechselte „Ein paar Jungs von Jungs freuen sich schon auf Leroy. Die Physiotherapeuten zum Beispiel, die eine schöne Zeit mit ihm hatten“, sagt Mark Uth. Sanés jüngerer Bruder Sidi spielt für die Schalker U16.

Heidel schwärmt von City

Für Sportvorstand Christian Heidel gibt es kaum eine größere Herausforderung als Manchester City. „Wir freuen uns natürlich auf das Wiedersehen mit Leroy Sane. Aber er bringt eine Mannschaft mit, die sicherlich zu den Topfavoriten auf den Sieg in der Champions League gehört. Gespickt mit Weltklassespielern, zusammengestellt und eingestellt von Pep Guardiola.“

Auch Ilkay Gündogan, der wie Sané seit Sommer 2016 für Manchester City spielt, hat eine Schalker Vergangenheit. Der Nationalspieler ist in Gelsenkirchen aufgewachsen und spielte als Siebenjähriger eine Saison auf Schalke.

Schalkes Trainer Domenico Tedesco meinte: „Wir sind Außenseiter, werden aber ohne Angst in das Duell gehen. Wir werden jedenfalls alles raushauen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben