Schalke 04

Schalke: Fährmann mit angebrochener Rippe - 14 Profis fehlen im Training

Lesedauer: 2 Minuten
Schalke-Torwart Ralf Fährmann hält sich die Rippe.

Schalke-Torwart Ralf Fährmann hält sich die Rippe.

Foto: AFP

Gelsenkirchen.  Im Abstiegskampf geht Schalke personell auf dem Zahnfleisch. Insgesamt 14 Profis fehlen Dienstag im Training - auch Torwart Ralf Fährmann.

Der stark abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 muss bis in den kommenden Wochen auf Torwart Ralf Fährmann verzichten. Wie die Gelsenkirchener am Dienstagnachmittag bekannt gegeben haben, hat sich der 32-Jährige bei der 0:4-Niederlage gegen Borussia Dortmund eine Rippe angebrochen.

Mehr News und Hintergründe zu Schalke 04:

Zur voraussichtlichen Ausfallzeit machten die Schalker keine genauen Angaben, erklärten einzig, dass Fährmann „bis auf Weiteres“ nicht zur Verfügung stehe. Im Revierderby musste der Torwart bereits in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden, nachdem er unglücklich auf die Rippen gefallen war. Ersetzt wurde er durch die eigentliche Nummer drei Michael Langer.

Der 36 Jahre alte Österreicher wird auf Schalke auch in den kommenden Wochen gefragt sein, denn neben Fährmann fällt auch Frederik Rönnow weiter aus. Die Leihgabe von Eintracht Frankfurt fehlt bereits seit Ende Januar mit einer Leistenverletzung. Trainer Christian Gross erklärte nach der Niederlage gegen den BVB noch: „Er ist im Aufbau. Wie lange das dauert, kann ich Stand heute nicht sagen – vielleicht zwei Wochen, vielleicht drei Wochen.“

Schalke: Insgesamt 14 Profis fehlten im Training

Zumindest in den Spielen beim VfB Stuttgart (Samstag, 27.02, 15.30 Uhr) und gegen Mainz 05 (Freitag, 05.03, 20.30) wird Langer wohl bei den Schalkern zwischen den Pfosten stehen. Dreimal lief er in seiner Karriere bislang in der Bundesliga auch: Im Derby und auch bei der 0:3-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen Anfang Dezember 2020. In 148 Spielminuten kassierte er dabei sieben Gegentreffer.

Doch nicht nur auf der Torwartposition ist Schalke derzeit ersatzgeschwächt. Am Dienstag fehlten insgesamt 14 Profis auf dem Rasen. William fehlte erkältet, Shkodran Mustafi, Nabil Bentaleb, Matthew Hoppe und Sead Kolasinac absolvieren im Hinblick auf das Stuttgart-Spiel ein individuelles Programm. Mark Uth, Matija Nastasic, Klaas-Jan Huntelaar, Frederik Rönnow, Goncalo Paciencia, Steven Skrzybski, Salif Sané und Kilian Ludewig befinden sich im individuellen Aufbautraining. (rha)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben