Knappenschmiede

Schalke: Der Uruguayer Juan Cabrera spielt für Deutschland

| Lesedauer: 3 Minuten
Schalkes Juan Cabrera ist von Deutschlands U-19-Nationaltrainer Hannes Wolf für das Vier-Nationen-Turnier in der Slowakei nominiert worden.

Schalkes Juan Cabrera ist von Deutschlands U-19-Nationaltrainer Hannes Wolf für das Vier-Nationen-Turnier in der Slowakei nominiert worden.

Foto: Oliver Mengedoht

Frankfurt.  Hannes Wolf, Deutschlands U-19-Nationaltrainer, hat fürs Vier-Nationen-Turnier 23 Spieler nominiert. Auch Tjark Ernst vom VfL Bochum ist dabei.

Nach dem erfolgreichen Re-Start nach Ende der Corona-Zwangspause mit einem Sieg gegen die Schweiz (1:0) und einem Remis gegen England (1:1) wartet auf die U-19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes beim Vier-Nationen-Turnier in der Slowakei (3. bis 13. Oktober) der nächste Schritt der Vorbereitung auf die EM-Qualifikation im November.

Dabei sein wird auch ein Talent aus dem A-Junioren-Bundesliga-Team des FC Schalke 04:Juan Cabrera, der 18-jährige Mittelfeld-Mann, der in Montevideo geboren ist und die uruguayische sowie deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. In der Vergangenheit hatte Juan Cabrera, der seit mehr als zehn Jahren in Deutschland lebt und 2016 vom SC Preußen Münster zu den Königsblauen gekommen ist, schon Einladungen für U-Nationalteams beider Nationen erhalten. Weger seiner Spielweise wird er gerne mit Uruguays Fußball-Nationalhelden Diego Forlán (42) verglichen.

Deutschland trifft auf die Slowakei, Portugal und die Niederlande

Insgesamt hat Deutschlands U-19-Nationaltrainer Hannes Wolf 23 Spieler nominiert, unter anderem auch Torwart Tjark Ernst vom VfL Bochum. Dabei sind sechs Debütanten, von denen einer Juan Cabrera ist. In der Slowakei wird die die deutsche U-19-Auswahl am 6. Oktober (ab 18 Uhr) in Ziar nad Hronom gegen die Gastgeber antreten, am 9. Oktober (ab 16 Uhr) gegen Portugal und am 12. Oktober (ab 16 Uhr) und gegen die Niederlande – dann jeweils in Banska Bystrica.

„Wir freuen uns auf die zweite Maßnahme mit diesem Jahrgang mit interessanten Länderspielen auf höchstem Niveau“, sagt Hannes Wolf auf dfb.de. „Wir wollen das wieder so gut machen wie im September gegen die Schweiz und gegen England. Außerdem ist dieses Turnier die Generalprobe im Hinblick auf die EM-Qualifikation in Griechenland.“

Schalkes Innenverteidiger Arbnor Aliu steht auf Abruf bereit

Schalkes Innenverteidiger Arbnor Aliu, der aktuell auch die Kapitänsbinde trägt, weil Elias Kurt verletzt ist, ist einer von 16 Spielern, die auf Abruf für das Turnier in der Slowakei bereitstehen.

Das deutsche U-19-Aufgebot für das Vier-Nationen-Turnier:

Tor: Tjark Ernst (VfL Bochum), Jonas Urbig (1. FC Köln).

Abwehr: Bent Andresen (Hamburger SV), Bright Akwo Arrey-Mbi (FC Bayern München), Jascha Brandt (SV Werder Bremen), Keanu Kraft (1. FSV Mainz 05), Yannik Lührs (Hannover 96), Clemens Riedel (SV Darmstadt 98), Max Rosenfelder (SC Freiburg), Lion Simic (Borussia Dortmund).

Mittefeld/Sturm: Youssef Amyn (FC Viktoria Köln), Kwadwo Baah (FC Watford), Ben Bobzien (1. FSV Mainz 05), Nick Breitenbücher (TSG 1899 Hoffenheim), Juan Cabrera (FC Schalke 04), Jens Castrop (1. FC Köln), Lasse Günther (FC Augsburg), Göktan Gürpüz (Borussia Dortmund), Mesut Kesik (Hertha BSC), Dennis Lütke-Frie (Borussia Dortmund), Torben Rhein (FC Bayern München), Robert Wagner (SC Freiburg). (AHa/dfb.de)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben