Schalke

Schalke: Bernard Tekpetey steht vor dem Abflug

Verlässt Schalke möglicherweise: Bernard Tekpetey (l.), hier während des Trainings im Zweikampf mit Daniel Caligiuri (r.).

Verlässt Schalke möglicherweise: Bernard Tekpetey (l.), hier während des Trainings im Zweikampf mit Daniel Caligiuri (r.).

Foto: firo

Essen.  Bernard Tekpetey fehlte beim Schalke-Test bei Schwarz-Weiß Essen im Kader. Er traf sich zu Verhandlungen mit einem anderen Verein.

Offensivmann Bernard Tekpetey fehlte beim Schalker Testspiel in Essen (1:0). Der 20-Jährige traf sich absprachegemäß zu Verhandlungen mit einem anderen Verein. Trainer Domenico Tedesco: „Wir sind hin- und hergerissen. Gerade im Offensiv-Bereich haben wir sehr viel Personal. Da muss man halt genau ausloten, wie viele Spiele Bernard für uns machen würde.“

Tekpetey steht auf Schalke bis 2020 unter Vertrag

In der bisherigen Vorbereitung spielte der Ghanaer auf der Siebener- und Elfer-Position. Tedesco: „Wir waren zufrieden mit der Art, wie er die Rollen interpretiert hat. Bernard ist ein vielseitiger Spieler.“

Das Talent steht bei den Königsblauen noch bis 2020 unter Vertrag. Im August 2017 ließ sich Tekpetey zum österreichischen Erstligisten SCR Altach ausleihen. Die Leihe wurde im Januar 2018 vorzeitig beenden. „Einvernehmlich“, hieß es seinerzeit in der offiziellen Version. Jetzt könnte ein erneutes Leihgeschäft anstehen – oder sogar ein kompletter Vereinswechsel.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben