Schalke

Schalke 04: Nastasic fällt gegen Eintracht Frankfurt aus

Fehlt beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt: Schalkes Innenverteidiger Matija Nastasic.

Fehlt beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt: Schalkes Innenverteidiger Matija Nastasic.

Foto: firo

Gelsenkirchen.  Der FC Schalke 04 muss am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt auf Innenverteidiger Matija Nastasic verzichten. Trainer David Wagner will mit Weston McKennie nun eine Statistik bekämpfen.

Bei Schalke 04 hat sich die Hoffnung auf eine Rückkehr von Innenverteidiger Matija Nastasic zum Heimspiel am Sonntag (18 Uhr/ Sky) gegen Eintracht Frankfurt zerschlagen. “Matija wird nicht einsatzfähig sein am Sonntag”, sagte Trainer David Wagner. Der Serbe laboriert seit dem Heimspiel gegen Union Berlin an einer Verletzung in der Kniekehle, bei der auch die Muskulatur betroffen ist.

Anstelle von Nastasic wird erneut Weston McKennie in der Abwehr aushelfen und gemeinsam mit Ozan Kabak die Innenverteidigung bilden. Zuletzt beim Spiel in Leverkusen (1:2) hatte das Duo in der ersten Halbzeit Schwierigkeiten, steigerte sich aber im Verlauf des Spiels. Wagner hofft, dass sich beide nun gefunden haben und gegen Frankfurt an die zweite Halbzeit von Leverkusen anknüpfen können.

Schalke-Trainer Wagner packt der Ehrgeiz

Dass Schalke laut dem Fachmagazin Kicker noch nie ein Spiel gewonnen hat, wenn Weston McKennie von Beginn an in der Abwehr aufgestellt war, kommentierte Wagner mit einem Schmunzeln: “Ich bin über diese Statistik bei Weston informiert. Genau das hat meinen Ehrgeiz gepackt…” Wagner und Schalke wollen diese Statistik nun gegen Frankfurt widerlegen. Wobei eines klar ist: Schon beim 3:2-Sieg in Augsburg spielte McKennie fast die komplette Partie in der Innenverteidigung, weil er dort den früh verletzten Salif Sané ersetzte.

Ob sich die Personallage in der Abwehr in der Englischen Woche vor Weihnachten noch einmal entspannt, steht noch nicht fest. Bei Nastasic will Wagner “von Spiel zu Spiel schauen”. In dieser Woche hat das Aufbautraining nicht die erhoffte Wirkung gezeigt, insgesamt sei der Heilungsverlauf aber “vollkommen normal” bei dieser Art der Verletzung.

Ein wenig schielt Wagner aber auch noch auf eine Rückkehr von Benjamin Stambouli, der in dieser Woche nach seinem Bruch des Fußwurzelknochens wieder das Lauftraining aufgenommen hat. “Mal schauen, wann das gesteigert werden kann”, so Wagner: “Für Frankfurt ist er aber noch keine Option.”

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben