Schalke

Schalke 04 feuert Trainer David Wagner - Nachfolge offen

Nicht mehr Trainer von Schalke 04: David Wagner.

Nicht mehr Trainer von Schalke 04: David Wagner.

Foto: Matthias Balk / dpa

Gelsenkirchen.  Schalke 04 hat Trainer David Wagner entlassen. Das gab der Fußball-Bundesligist am Sonntagmorgen bekannt. Ein Nachfolger ist noch offen.

Überraschend kommt dieser Schritt nicht mehr: Am Sonntagmorgen hat sich Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 von Trainer David Wagner getrennt. Das gaben die Königsblauen bekannt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, in den kommenden Tagen wolle der Verein darüber "informieren", wie es in einer Pressemitteilung heißt. Mit Wagner müssen auch die Co-Trainer Christoph Bühler und Frank Fröhling gehen.

„Wir alle hatten gehofft, dass wir die sportliche Wende zusammen mit David Wagner schaffen können. Leider haben die ersten beiden Spieltage der neuen Saison nicht die dafür notwendigen Leistungen und Resultate erbracht“, erklärte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider, der lange an Wagner festgehalten hatte. Die Schalker warten saisonübergreifend seit 18 Liga-Spielen auf einen Sieg, in dieser Zeit lautet das niederschmetternde Torverhältnis 8:48. Nach zwei Spieltagen der aktuellen Saison ist Schalke abgeschlagen Letzter, noch nie in der Bundesliga-Geschichte hatte ein Klub nach zwei Spielen eine miesere Bilanz. Am Samstagabend hatte S04 im Krisen-Gipfel gegen Werder Bremen mit 1:3 (0:2) verloren.

Schalke will Nachfolger in den kommenden Tagen vorstellen

Das ist auch der Grund für die Freistellung: „Wir haben uns dazu entschlossen, den Weg des personellen Neuanfangs zu gehen. Diese Entscheidung ist uns trotz der enttäuschenden Ergebnisse alles andere als leichtgefallen. Mein Dank gilt David Wagner, Christoph Bühler und Frank Fröhling, die bis zu ihrer Freistellung jeden Tag alles dafür getan haben, um Schalke 04 wieder zurück in die Erfolgsspur zu bringen", sagte Schneider.

Über eine Nachfolge will Schalke in den kommenden Tagen informieren. Möglich ist eine Interimslösung bis zum schweren Auswärtsspiel bei RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr/Sky), damit danach ein möglicher neuer Cheftrainer in der Länderspielpause übernehmen kann. Das Auslaufen am Sonntagmorgen leiteten die Athletiktrainer Quirin Löppert und Werner Leuthard.

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben