Fussball

Corona bei Schalke und VfL Bochum: Das sagt Virologe Dittmer

Die Schalker Profis wurden im Trainingslager von einem positiven Corona-Fall überrascht.

Die Schalker Profis wurden im Trainingslager von einem positiven Corona-Fall überrascht.

Foto: Tim Rehbein

Gelsenkirchen/Bochum.  Schalke 04 und der VfL Bochum hatten positive Corona-Fälle im Umfeld der Profis. Eine Einschätzung von Prof. Ulf Dittmer von der Uniklinik Essen.

Aufregung bei den Fußballvereinen Schalke 04 und VfL Bochum. Die Klubs hatten positive Corona-Fälle im Umfeld der Profimannschaften vermelden müssen. Während S04 in Österreich trainiert, ist der VfL in Bochum geblieben. Das Team befindet sich nun in Quarantäne. Was bedeuten die Fälle für die anstehende Bundesliga-Saison? Prof. Ulf Dittmer, Leiter des Instituts für Virologie der Universitätsmedizin Essen, beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wie bewerten Sie die Corona-Fälle bei Schalke 04 und beim VfL Bochum?

Schaut man sich den genauen Zeitablauf an, ist die Infektion mit ins Schalker Trainingslager gebracht worden. Die vergangene Saison wurde unter sehr strengen Auflagen beendet. Zu diesem Zeitpunkt waren die Profis in einer Art Isolation und es gab kaum Corona-Fälle. Das Konzept ist aufgegangen. Anschließend waren die Fußballer teilweise im Urlaub, hatten private Kontakte. Das Virus ist in weiten Teilen der Bevölkerung verbreitet. Da besteht natürlich die Gefahr, dass sich ein Profi ansteckt.

Kann sich das Virus im Trainingslager besser verbreiten, weil die Profis rund um die Uhr Kontakt zueinander haben?

Ich ziehe mal den Vergleich zur Schule: Da haben wir fast täglich neue Infektionen, aber keine großen Infektionsketten, weil die entsprechenden Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Im Trainingslager ist das nicht so einfach möglich. Da wird Sport getrieben, die Spieler sind außer Atem, es werden Zweikämpfe geführt. Wenn da eine infektiöse Person dabei ist, könnte sie andere Spieler in der Mannschaft infizieren.

Was bedeutet das für den Saison-Start Mitte September?

Die Isolationsmaßnahmen müssen genauso streng umgesetzt werden, wie das zum Ende der vergangenen Saison passiert ist. Beim VfL Bochum ist nach einem positiven Fall nun erstmal die gesamte Mannschaft in Quarantäne. Das ist nur konsequent. Es besteht natürlich das Risiko, dass es während der neuen Saison Corona-Fälle innerhalb der Mannschaften gibt und diese sich dann für mehrere Tage in Quarantäne begeben müssen. Das würde den gesamten Spielplan durcheinanderwürfeln.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben