DFB-Pokal

DFB-Pokal: MSV gegen BVB - Schalke wohl nach Schweinfurt

Darum geht es: Aktueller Pokal-Sieger ist der FC Bayern München.

Darum geht es: Aktueller Pokal-Sieger ist der FC Bayern München.

Foto: dpa

Köln.  DFB-Pokal-Knaller in der ersten Runde: Im Revierderby trifft der MSV Duisburg auf Borussia Dortmund. Schalke erhält eine lösbare Aufgabe.

Was für ein Happening ist eigentlich die Auslosung der ersten Runde im DFB-Pokal: Die kleine Tribüne im DFB-Fußballmuseum in Dortmund ist gefüllt mit Vereinsvertretern unterklassiger Klubs, die auf die großen Lose hoffen: FC Bayern, Borussia Dortmund, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach. Diesmal aber ist das anders. Von den 64 Teilnehmern stehen erst 42 fest. Denn aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Landespokal-Wettbewerbe der Amateurverbände unterbrochen werden.

Doch auf die Landespokal-Endspiele am "Tag der Amateure" (22. August) will der DFB nicht warten - und deshalb ermittelt DFB-Präsident Fritz Keller am Sonntag (18.30 Uhr/live in der ARD-Sportschau) gemeinsam mit der stellvertretenden Generalsekretärin Heike Ullrich im TV-Studio 32 Partien - ohne Zuschauer auf der Tribüne.

Hier ist unser Live-Ticker

18.10 Uhr: Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker. In 20 Minuten wird die erste Runde des DFB-Pokals in Dortmund ausgelost.

18.15 Uhr: Ausgetragen wird die erste Runde vom 11. bis 14. September - eine Woche vor dem Start der 1. und 2. Bundesliga.

18.20 Uhr: Noch eine Besonderheit: Das Finale des DFB-Pokals steigt diesmal ausnahmsweise vor dem letzten Bundesliga-Spieltag. Gespielt wird am Donnerstag, 13. Mai, im Berliner Olympiastadion.

18.22 Uhr: 32 Spiele steigen in der ersten Runde - die 64 Teilnehmer sind unterteilt in einen Profi- und einen Amateurtopf. Die Teams aus dem Amateurtopf haben Heimrecht. Da es 36 Profiteams gibt, befinden sich auch vier Zweitligisten im "Amateurtopf" - das sind die beiden Aufsteiger Würzburger Kickers und Eintracht Braunschweig sowie der Karlsruher SC (15.) und der 1. FC Nürnberg (16.) aufgrund ihrer schlechten Platzierungen in der Vorsaison.

18.28 Uhr: Glück hatte der MSV Duisburg: Aus der 3. Liga sind automatisch nur die "Top 4" direkt qualifiziert, der MSV beendete die Saison aber auf Rang fünf. Da aber Tabellenführer Bayern München II nicht am DFB-Pokal teilnehmen darf, rückten die Zebras nach.

18.30 Uhr: Und die ARD-Übertragung beginnt.

18.32 Uhr: Heike Ullrich erklärt, warum der "Tag der Amateure" nicht abgewartet wird. Schon vor den Landespokal-Endspielen will der DFB mit den möglichen Teilnehmern Spielorte und mögliche Hygienekonzepte besprechen.

18.35 Uhr: Es geht los - hier sind die Paarungen:

Die erste Runde im DFB-Pokal  
1. FC Nürnberg RB Leipzig
Todesfelde / VfB Lübeck VfL Osnabrück
Sieger Niedersachsen 3.L./RL FSV Mainz 05
Sieger Sachsen-Pokal TSG Hoffenheim
Sieger Bayern-Pokal Eintracht Frankfurt
Sieger Thüringen-Pokal Werder Bremen
SV Wehen Wiesbaden 1. FC Heidenheim
Sieger Mittelrhein-Pokal FC Bayern München
Sieger Niedersachsen Amat. FC Augsburg
Sieger Südbaden-Pokal Holstein Kiel
Eintracht Braunschweig Hertha BSC
Sieger Meck-Pomm-Pokal VfB Stuttgart
MSV Duisburg Borussia Dortmund
Sieger Hessen-Pokal SV Sandhausen
Sieger Württemberg-Pokal FC Erzgebirge Aue
Dynamo Dresden Hamburger SV
Sieger Rheinland-Pokal VfL Bochum
Sieger Baden-Pokal SC Freiburg
Sieger Brandenburg-Pokal VfL Wolfsburg
Sieger Bremen-Pokal Borussia Mönchengladbach
Sieger Saarland-Pokal FC St. Pauli
Sieger Hamburg-Pokal Bayer 04 Leverkusen
Würzburger Kickers Hannover 96
Zweiter Teilnahmer Westfalen SpVgg Greuther Fürth
Sieger Südwest-Pokal SSV Jahn Regensburg
Sieger Berlin-Pokal 1. FC Köln
Sieger Niederrheinpokal Arminia Bielefeld
Bestes Amateurteam Bayern Schalke 04
FC Ingolstadt Fortuna Düsseldorf
Karlsruher SC 1. FC Union Berlin
1. FC Magdeburg Darmstadt 98
Erster Teilnehmer Westfalen SC Paderborn

18.56 Uhr: Und damit endet die DFB-Pokal-Auslosung nach nicht einmal einer Stunde. Ein großes Los gibt es aus Revier-Sicht: Drittligist MSV Duisburg empfängt Borussia Dortmund - bitter für die Zebras: Es wird ein Derby wahrscheinlich vor Geister-Kulisse.

19 Uhr: Schalke tritt beim besten Klub der Regionalliga Bayern zum Stichtag der Meldung an. Aktuell ist dies der 1. FC Schweinfurt 05. Auch möglicher Gegner: Die SpVgg Bayreuth.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben