Fußball Inside

Podcast: Schalke sollte jetzt Europa anpeilen

Schalke-Trainer David Wagner spricht nach dem Spiel in Wolfsburg mit seinem Torwart Markus Schubert.

Schalke-Trainer David Wagner spricht nach dem Spiel in Wolfsburg mit seinem Torwart Markus Schubert.

Foto: firo

Essen.  In unserem Podcast "Fußball Inside" diskutieren wir über Themen rund um den Ruhrgebiets-Fußball. Diesmal geht es um Schalke, BVB, VfL und MSV.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Noch ein Spieltag ist für unsere vier größten Revierklubs zu absolvieren, dann geht es in die Winterpause. In unserem Podcast "Fußball Inside", in dem wir über den Ruhrgebiets-Fußball diskutieren, haben Funke-Sportchef Peter Müller, die Reporter Sebastian Weßling und Andreas Ernst sowie Moderator Johannes Hoppe aber schon eine große Hinrundenbilanz gezogen. Wie immer unter dem Motto: "Tacheles. Aussem Pott."

Auf Borussia Dortmund wartet am Freitagabend eine anspruchsvolle Aufgabe bei der TSG Hoffenheim. Der BVB darf sich keinen Patzer erlauben, sonst könnte es beim Vizemeister wieder unruhig werden. Gegen RB Leipzig zeigte das Team von Trainer Lucien Favre in den ersten 45 Minuten, warum die Erwartungen in Dortmund so hoch sind. Die Borussia spielte den Tabellenführer an die Wand, brachte sich durch unerklärliche Fehler nach dem Seitenwechsel aber um den Lohn der Arbeit. Jetzt geht es ersatzgeschwächt nach Hoffenheim. BVB-Reporter Sebastian Weßling analysiert die schwankenden Leistungen der Dortmunder und erklärt, warum der Trainer nun gefordert ist.

Schalke 04 hat am Samstag (15:30 Uhr, Sky) die Möglichkeit, sich mit einem Sieg gegen den SC Freiburg in der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga festzsetzen. Nach dem 1:1 beim VfL Wolfsburg wäre das der krönende Abschluss einer überraschend starken Hinrunde. Wer hätte gedacht, dass die Königsblauen nach der katastrophalen letzten Saison auf einem Platz überwintern würden, der zur Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb berechtigt? Doch genau das muss nun das Ziel für die Rückrunde sein, betonen unsere Experten.

Einen weiteren Schritt in Richtung gesichertes Mittelfeld kann der VfL Bochum machen. Am Sonntag (13 Uhr) ist der TV Jahn Regensburg zu Gast. Zuletzt konnte die Mannschaft von Thomas Reis etwas Wiedergutmachung für einen desolaten Saisonstart in der 2. Bundesliga betreiben. Dennoch sollte der Saisonverlauf den Verantwortlichen zu denken geben.

MSV Duisburg überwintert als Tabellenführer

Ganz anders fällt die Bilanz beim MSV Duisburg aus. Die Zebras stehen trotz des 2:2 in Unterhaching souverän an der Tabellenspitze der 3. Liga. Damit war vor der Saison nicht zu rechnen. Die Verantwortlichen haben dafür ein großes Lob verdient. Samstag (14 Uhr) geht es zur SG Sonnenhof Großaspach.

Wir wünschen viel Spaß beim Zuhören!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben