Schalke

Ohne zehn Spieler: Schalke hat große Personalsorgen

Schalkes Trainer Huub Stevens

Schalkes Trainer Huub Stevens

Foto: firo

Gelsenkirchen.  Personalsorgen beim FC Schalke 04 vor dem Spiel in Leverkusen. Acht Spieler sind verletzt, zwei aus disziplinarischen Gründen nicht dabei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Stimmung beim Abschlusstraining von Fußball-Bundesligist Schalke 04 war vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Bayer 04 Leverkusen gut. Cheftrainer Huub Stevens und Assistent Mike Büskens waren immer wieder zu Scherzen aufgelegt.

Schalkes Ersatztorwart Langer rasselt mit Matondo zusammen

Allerdings nicht, als sich Reservetorwart Michael Langer die Handschuhe auszog. Beim Flankentraining rasselte der Österreicher mit Rabbi Matondo zusammen und hatte sich offenbar eine Verletzung am Ellenbogen zugezogen. Langer konnte anschließend weitermachen. Sollte sich sein Zustand über Nacht verschlechtern, müsste wohl U-23-Torwart Krystian Wozniak auf die Bank, da Kapitän Ralf Fährmann wegen einer Oberschenkelverletzung ausfällt.

Verzichten muss Huub Stevens in Leverkusen auf den erkrankten Suat Serdar, die angeschlagenen Jeffrey Bruma, Salif Sané und Steven Skrzybski sowie Sascha Riether und Yevhen Konoplyanka, die nur individuell arbeiten konnten. Außerdem fehlen die Langzeitverletzten Alessandro Schöpf sowie Mark Uth.

Verteidiger Hamza Mendyl und Mittelfeldmann Nabil Bentaleb absolvierten am Freitag Einzeltraining auf dem Nebenplatz, auf dem sonst die Schalker Reserve arbeitet. Für das Duo ist die Saison gelaufen, da Jahrhunderttrainer Huub Stevens trotz zahlreicher Ausfälle nicht bereit ist, beide nach ihren disziplinarischen Verfehlungen im Endspurt zu begnadigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben