FC Schalke 04

Schalke-Transfer perfekt: Moritz Jenz kommt auf Leibasis - Das sagen Reis und Knäbel

| Lesedauer: 2 Minuten
1904 - Der Schalke-Talk

1904 - Der Schalke-Talk

Die WAZ-Redakteure Sinan Sat und Matthias Heselmann sprechen mit dem Schalke-Reporter Robin Haack über den desolaten Auftritt der Königsblauen gegen RB Leipzig.

Video: FUNKE Foto & Video
Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen.  Schalke setzt seine Einkaufstour fort. Der Transfer von Innenverteidiger Moritz Jenz ist perfekt. Es ist der fünfte Winter-Transfer von S04.

Schalke 04 legt auf dem Transfermarkt nach. Nach der Verpflichtung von Flügelspieler Tim Skarke haben die Königsblauen den nächsten Transfer perfekt gemacht. Innenverteidiger Moritz Jenz (23) wird die Defensive der Königsblauen verstärken. Das gab Schalke am Donnerstag bekannt. Von seinem aktuellen Klub Celtic Glasgow hatte sich Jenz schon verabschiedet. Bei Instagram postete der Defensivspezialist ein emotionales Video und dankte dem Klub und dessen Fans.

Schalke: Moritz Jenz kommt mit Champions-League-Erfahrung

Mit Moritz verpflichten wir einen schnellen und spielerisch starken Innenverteidiger, der in dieser Saison unter anderem in der Champions League seine Qualität unter Beweis gestellt hat“, sagt Schalke-Vorstand Peter Knäbel.

„Zwei wichtige Eigenschaften zeichnen Moritz aus: Tempo und Zweikampfstärke. Er verteidigt zudem nach vorn und verfügt über ein sicheres Passspiel. Mit seiner Art, Fußball zu spielen, wird er uns weiterhelfen“, wird S04-Trainer Thomas Reis zitiert.

Schalke wird den Innenverteidiger zunächst ausleihen. Wie "Sport1" berichtet, greift eine Kaufpflicht, sollte Schalke die Klasse halten. Diese liegt nach "Bild"-Infos bei vier Millionen Euro.

Schalke: Warum Moritz Jenz ins System von Thomas Reis passt

Schalke 04: Moritz Jenz wäre der fünfte Winter-Transfer

Jenz wird nach Niklas Tauer (Mainz 05), Jere Uronen (Stade Brest), Michael Frey (Royal Antwerpen) und Tim Skarke (Union Berlin) der fünfte Winter-Transfer der abstiegsbedrohten Schalker. Seit Sommer ist der 1,90-Meter-Mann vom FC Lorient an Celtic Glasgow ausgeliehen. Bei den Schotten war der gebürtige Berliner noch bis Dezember in der Innenverteidigung gesetzt (19 Pflichtspiele, zwei Tore), zuletzt war er jedoch nur noch Ersatz. Für den Schalke-Wechsel wird die bis zum Sommer geplante Leihe nun vorzeitig beendet.

Auf Schalke soll Jenz nun die löchrige Defensive stabilisieren. Wie groß die Abwehrsorgen bei den Königsblauen sind, zeigte auch der Auftritt beim 1:6 gegen RB Leipzig am Dienstag. In Henning Matriciani (22) und Maya Yoshida (34) wirkten beide S04-Innenverteidiger maßlos überfordert mit den agilen Leipzigern. Der etatmäßige Stammverteidiger Sepp van den Berg (21) fehlt weiterhin verletzt.

Mehr Schalke-News lesen Sie hier:

Schalke am Sonntag gegen den 1. FC Köln

Womöglich könnte der neue Schalke-Verteidiger schon bis zum kommenden Heimspiel gegen den 1. FC Köln an diesem Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) einsatzbereit sein.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04