FC Schalke 04

Schalke-Zugang Marc Rzatkowski im Kader? Das sagt Grammozis

| Lesedauer: 5 Minuten
Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis stellt sich vor dem Spiel gegen Rostock den Fragen der Journalisten.

Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis stellt sich vor dem Spiel gegen Rostock den Fragen der Journalisten.

Foto: firo

Gelsenkirchen.  Nach der Pleite gegen Karlsruhe möchte Schalke 04 wieder in die Spur kommen und mit einem Sieg in Rostock Kontakt zur Spitze der 2. Liga halten.

Noch ist die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga für den FC Schalke 04 nicht weit weg. Im Auswärtsspiel beim FC Hansa Rostock (Samstag, 20:30 Uhr/Sport1) möchten Dimitrios Grammozis und sein Team den Kontakt nach oben halten und sich am achten Spieltag den vierten Sieg sichern. In Rostock erwartet die Schalker aber eine hitzige Atmosphäre und ein kampfstarker Gegner, der den Königsblauen nichts schenken wird.

Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis und Innenverteidiger Marcin Kaminski stellten sich am Donnerstagmorgen bei der S04-Pressekonferenz den Fragen. Dabei ging es auch um den jüngsten Schalke-Neuzugang Marc Rzatkowski. Ob der Mittelfeldspieler in Rostock dabei sein wird, konnte Grammozis noch nicht beantworten. "Er hat viel gearbeitet und ist physisch auf einem guten Niveau. Allerdings benötigt er noch Zeit, um die Matchpraxis zu bekommen. Wir schauen es uns heute um morgen genau an und entscheiden dann, ob er im Kader sein wird."

Der Live-Ticker von der Schalke-PK zum Nachlesen:

10:52 Uhr: Das war es auf Schalke: Die Pressekonferenz ist beendet. Vielen Dank für Ihr Interesse! Weitere Infos aus Gelsenkirchen folgen gleich auf waz.de/sport.

10:51 Uhr: Kaminski ergänzt: "Alle wollen uns schlagen, damit müssen wir klarkommen. Wir müssen zeigen, was wir können. Wir sind eine gute Mannschaft."

10:50 Uhr: Grammozis: "Für viele Gegner ist Schalke ein Highlight, das wissen wir und diese Herausforderung nehmen wir an. Wir müssen uns nicht kleiner machen, als wir sind. Ich bin auch positiver Dinge, dass wir in Rostock drei Punkte mitnehmen können."

10:48 Uhr: Kaminski über die Schalke-Ziele: "Wir möchten den Aufstieg schaffen und ich denke, dass wir das auch können. Aber es bringt nichts, darüber zu reden. Wir müssen daran arbeiten. Aufzusteigen ist ein tolles Erlebnis, ich habe das schon zwei Mal erlebt."

10:46 Uhr: Grammozis über Zugang Marc Rzatkowski: "Er hat viel gearbeitet und ist physisch auf einem guten Niveau. Allerdings benötigt er noch Zeit, um die Matchpraxis zu bekommen. Wir schauen es uns heute um morgen genau an und entscheiden dann, ob er im Kader sein wird."

10:44 Uhr: Grammozis: "Einige Jungs haben gegen den KSV nicht so gespielt, wie wir uns das wünschen. Wir haben die Fehler angesprochen. Die Spieler müssen es schnell umsetzen, die Qualität dazu haben sie."

10:42: "Hansa Rostock versucht viele Zweikämpfe zu führen, sie haben die meisten Gelben Karten in der 2. Bundesliga. Dann schalten sie schnell um und sind gefährlich bei Kontersituationen. Auch bei Standards sie gefährlich. Aber wir müssen auf uns schauen und dürfen uns nicht von der Atmosphäre anstecken lassen. Wir müssen das aufsaugen und uns darauf freuen. Es wird ein Abendspiel, als noch intensiver.

10:40 Uhr: Grammozis: "Wir müssen von Beginn an wach sein. Das ist uns gegen den KSC nicht gelungen. Standards müssen wir besser verteidigen. Wir müssen offensiver denken, unser Aufbauspiel war gegen Karlsruhe gut, aber wir hatten zu wenig gefährliche Aktionen. Am Zug nach vorne haben wir gearbeitet."

10:37 Uhr: Marcin Kaminski: "Die letzte Saison lief nicht gut für mich. Ich bin froh, wieder regelmäßig zu spielen. Wir haben eine gute Mannschaft und müssen aktuell nicht auf die Tabelle schauen. Punkte wie gegen Karlsruhe dürfen wir nicht verlieren. Daraus müssen wir lernen."

10:35 Uhr: Einen konkreten Zeitplan für eine Latza-Rückkehr gebe es laut Grammozis noch nicht: "Es dauert noch, bis er die Wettkampfhärte zurückbekommt. Deshalb können wir noch nichts Konkretes sagen"

10:34 Uhr: Grammozis über Marc Rzatkowski: "Dank ihm haben wir eine weitere Option im Mittelfeld."

10:33 Uhr: Trainer Grammozis: "Es war eine gute Trainingswoche. Danny Latza macht weiter Fortschritte. Er ist noch näher dran."

10:32 Uhr: Es geht los. Marcin Kaminski hat das Wort. "Wir müssen heiß sein. Die Zuschauer von Hansa werden alles tun, um ihrem Team zu helfen. Aber wir sind gut genug, um zu bestehen."

10:23 Uhr: Hallo aus Gelsenkirchen! Wir tickern ab 10:30 Uhr live von der Schalker Pressekonferenz vor dem Spiel bei Hansa Rostock am Samstag. Trainer Dimitrios Grammozis und Abwehrspieler Marcin Kaminski werden gleich auf dem Podest sprechen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben