Schalke

Huntelaar lässt sich operieren und fehlt Schalke drei bis vier Monate

Verletzt: Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar.

Verletzt: Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar.

Foto: Getty Images

Gelsenkirchen.  Der FC Schalke 04 muss länger als gedacht auf Torjäger Klaas-Jan Huntelaar verzichten. Huntelaar lässt sich am Knie operieren und fällt drei bis vier Monate aus, wie er bei Twitter mitteilte. Er verpasst deshalb wohl die Winter-Vorbereitung. Das hatten die Schalker am Donnerstag anders geschildert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Klaas-Jan Huntelaar wird nun doch an seinem lädierten rechten Knie operiert. Das teilte der niederländische Stürmer des FC Schalke 04 am Freitag per Twitter mit. "Es war schwierig, aber ich habe entschieden, mich einer Operation zu unterziehen. Die Regenerationszeit wird drei bis vier Monate dauern. Es ist aber ein notwendiger Schritt", schrieb er auf seinem offiziellen Twitter-Account. Damit wird Huntelaar dem Fußball-Bundesligisten wohl auch noch in der Vorbereitung zur Rückrunde im Januar fehlen.

Genau das hatten die Schalker am Donnerstag bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Braunschweig (Samstag, 15.30 Uhr, live in unserem Ticker) noch anders gesehen. "Er wird bis Weihnachten ausfallen", sagte Trainer Jens Keller. Manager Horst Heldt ergänzte: "Zur Rückrunde kommen die verletzten Spieler wie Huntelaar und Obasi zurück." Schon im Trainingslager in Katar im Januar 2014 sollte der Stürmer wieder auf dem Platz stehen. Nun besteht die Gefahr, dass Huntelaar erst Mitte Februar 2014 ins Mannschaftstraining zurückkehrt.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>It&#39;s been difficult, but I&#39;ve decided to undergo surgery. Recovery time will be 3 to 4 months. It&#39;s though, but a necessary step.</p>&mdash; Klaas Jan Huntelaar (@KJ_Huntelaar) <a href="https://twitter.com/KJ_Huntelaar/statuses/391186724849991680">October 18, 2013</a></blockquote>

<script async src="http://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Huntelaar fehlt seit dem zweiten Spieltag

Huntelaar hatte sich am zweiten Spieltag einen Innenbandanriss im Knie zugezogen. Gleich bei seinem ersten Mannschaftstraining am vergangenen Montag hatten sich die Beschwerden nach einem Schlag gegen das Gelenk wieder verschlimmert, wie eine Untersuchung beim Spezialisten Rolf Walter in Düsseldorf gezeigt hatte. (dpa/aer)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (10) Kommentar schreiben