Transfer-Ticker

Transfer-Ticker: FC Bayern verpflichtet Top-Talent - und gibt Fein ab

Tiago Dantas (r.) verstärkt den FC Bayern - zunächst wird er allerdings in der zweiten Mannschaft auflaufen.

Tiago Dantas (r.) verstärkt den FC Bayern - zunächst wird er allerdings in der zweiten Mannschaft auflaufen.

Foto: dpa

Essen.  Das Transferfenster in Deutschland ist seit 18 Uhr geschlossen. Auch in anderen Topligen endete die Frist. Alle Infos zum Deadline Day im Ticker.

  • Seit Montag, 18.00 Uhr ist das Transferfenster in Deutschland geschlossen. Sie hatten diesmal viel mehr Zeit, aber auch viel weniger Geld. Deshalb ließen sich die Fußball-Bundesligisten auf dem Transfermarkt viel Zeit und scheuten zumeist auch das Risiko. Spektakuläre Transfers gab es deshalb insgesamt sehr wenige.
  • Natürlich gibt es auch heute wieder Meldungen und Gerüchte rund um die Revier-Klubs Schalke, Borussia Dortmund und VfL Bochum. Heißeste S04-Personalie: Kilian Ludewig. Der 20-jährige Rechtsverteidiger verstärkt die Königsblauen. Sebastian Rudy verlässt die Königsblauen derweil. Er kehrt nach Hoffenheim zurück.
  • Unklar ist die Zukunft von Mario Götze. Nachdem der Vertrag des WM-Final-Torschützen von 2014 beim BVB ausgelaufen ist, ist der 28-Jährige vereinslos und könnte sogar noch nach Schluss des Transferfensters einen neuen Klub finden. Auch um Ex-Schalker Julian Draxler gibt es Gerüchte.
  • Der FC Bayern München hat seit Sonntag viermal zugeschlagen. Der FC Bayern machte nach dem Transfer von Thiago-Ersatz Marc Roca (23/für neun Millionen von Espanyol Barcelona) auch noch die von Rückkehrer Douglas Costa (30/ausgeliehen von Juventus Turin), Eric Maxim Choupo-Moting (31/zuletzt Paris Saint-Germain) und Bouna Sarr (28/für zehn Millionen von Olympique Marseille) perfekt.

FC Bayern: Mittelfeld-Talent Adrian Fein wird an die PSV Eindhoven verliehen

Weiterer Abgang beim FC Bayern München. U21-Nationalspieler Adrian Fein verlässt den Rekordmeister und wird bis Saisonende an den niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven ausgeliehen. Da das Transferfenster in den Niederlanden erst an diesem Dienstag schließt war der Wechsel noch möglich.

In Eidhoven wird Fein unter anderem auf den deutschen Trainer Roger Schmidt und den deutschen Linksverteidiger Philipp Max treffen (kam vom FC Augsburg). Fein hatte in der Vorsaison auf Leihbasis für den Zweitligisten Hamburger SV gespielt.

FC Bayern: Talent Tiago Dantas kommt von Benfica

Bayern München hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen: Der deutsche Fußball-Rekordmeister verpflichtete das Talent Tiago Dantas von Benfica Lissabon. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler wird für ein Jahr ausgeliehen, die Bayern sicherten sich Medienberichten zufolge aber eine Kaufoption.

Dantas ist nach Douglas Costa (Juventus Turin), Marc Roca (Espanyol Barcelona), Eric Maxim Choupo-Moting (Paris St. Germain) und Bouna Sarr (Olympique Marseille) der fünfte Spieler, den die Münchner zum Transferschluss noch geholt haben.
FC Nantes verpflichtet Ex-Leipziger Augustin

RB Leipzig gibt Jean-Kevin Augustin an den FC Nantes ab

Der FC Nantes hat Jean-Kevin Augustin verpflichtet. Der ehemalige Stürmer von RB Leipzig, der zuletzt an Leeds United ausgeliehen war, unterschrieb bei dem französischen Erstligisten einen Vertrag bis 2022. Das teilte der Klub am Dienstag auf Twitter mit. „Ouest-France“ hatte zuerst darüber berichtet. Damit dürfte auch der andauernde Rechtsstreit zwischen RB Leipzig und Leeds United vor einem Ende stehen.

Barcas Wunschspieler Depay und Garcia kommen nicht

Offenbar schon wieder schlechte Stimmung beim FC Barcelona: Die Transfers der Wunschspieler Memphis Depay (Olympique Lyon) und Eric Garcia (Manchester City) sind geplatzt. Spanische Medien berichten, dass die Vereinsführung um den umstrittenen Präsidenten Josep Maria Bartomeu bis am späten Montagabend tagte, um die Verpflichtungen zu realisieren. Letztlich sei Barca nicht bereit gewesen, die geforderten Ablösesummen zu zahlen.

Für Garcia, der sich bereits in Barcelona befunden haben soll, habe Manchester City 18 Millionen Euro als Ablöse ausgerufen. Barcelona wollte jedoch lediglich zehn Millionen bezahlen - auch die von Lyon geforderten 20 Millionen (plus fünf für mögliche Boni) für den niederländischen Nationalstürmer Depay wollte der Verein nicht erfüllen. Beide galten als Wunschspieler des neuen Trainers Ronald Koeman.

Tuchel-Klub schlägt kurz vor Schluss noch zu

Paris Saint-Germain hat kurz vor Transferschluss den Brasilianer Rafinha verpflichtet. Der Bruder des langjährigen Bayern-München-Profis Thiago kommt ablösefrei vom FC Barcelona und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023, teilte der französische Fußballmeister, der von Ex-BVB-Coach Thomas Tuchelt trainiert wird, in der Nacht zum Dienstag mit. Der Vertrag des 27 Jahre alten Mittelfeldspielers Rafinha bei den Katalanen lief noch bis 2021.

Arsenal tätigt teuersten Transfer

Der englische Fußball-Spitzenklub FC Arsenal hat am Deadline Day der europäischen Topligen den teuersten Transfer getätigt. Die Gunners nutzten kurz vor Ende des Transferfensters die Ausstiegsklausel von Mittelfeldspieler Thomas Partey und überweisen demnach 50 Millionen Euro an den spanischen Topklub Atletico Madrid. Im Gegenzug verleihen die Londoner den uruguayischen Mittelfeldspieler Lucas Torreira für ein Jahr an die Rojiblancos.

Leihgeschäft: RB Leipzig holt Kluivert aus Rom

Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat den Niederländer Justin Kluivert verpflichtet. Der 21-Jährige kommt leihweise für ein Jahr vom italienischen Erstligisten AS Rom zum Champions-League-Teilnehmer, das teilten die Sachsen am Montag kurz vor Ende der Transferfrist mit.

„Wir haben Justin Kluivert schon länger beobachtet und sind stolz darauf, dass er sich für einen Wechsel zu RB Leipzig entschieden hat“, sagte RB-Sportdirektor Markus Krösche: „Justin passt perfekt in unser Anforderungsprofil und zu der Fußball-Philosophie, die wir auf dem Platz verkörpern. Mit ihm lässt sich unser Offensivspiel in der intensiven Saison, die vor uns liegt, noch variabler gestalten.“

Fortuna Düsseldorf holt Peterson und Klarer - Ampomah nach Belgien

Der schwach gestartete Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat am letzten Tag des Transferfensters Außenstürmer Kristoffer Peterson (25) und Verteidiger Christoph Klarer verpflichtet. Der Schwede Peterson kommt von Swansea City und unterschrieb einen Dreijahresvertrag. Er wurde in der Jugend des FC Liverpool ausgebildet und hat vor Swansea für mehrere niederländische Vereine gespielt.

Der österreichische U21-Nationalspieler Klarer stand zuletzt beim FC Southampton unter Vertrag und unterschrieb in Düsseldorf bis 2024. Offensivspieler Nana Ampomah verlässt die Fortuna dagegen vorerst, der 24-Jährige wechselt auf Leihbasis für zwei Jahre zum belgischen Erstligisten Royal Antwerpen. Zuvor wurde der Vertrag um ein Jahr verlängert

Die Düsseldorfer, Absteiger aus der Bundesliga, haben nach drei Saisonspielen nur drei Punkte auf dem Konto.

Cuisance verlässt Bayern erst einmal - Leihgeschäft mit Marseille

Nach einem Jahr beim FC Bayern will Michaël Cuisance erst einmal in seiner Heimat Frankreich Spielpraxis sammeln. Der 21-Jährige Franzose wechselt auf Leihbasis für eine Saison zu Olympique Marseille. „Michaël wünscht sich regelmäßige Einsatzzeiten. Mit Olympique Marseille wird er auch in der Champions League spielen“, sagte der Münchner Sportvorstand Hasan Salihamidzic laut Mitteilung vom Montag. „Michaël wird seinen Weg gehen, die Entscheidung jetzt wird ihm und Olympique helfen.“

Leihe mit Kaufoption: Retsos von Leverkusen nach St. Etienne

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat den griechischen U21-Nationalspieler Panagiotis Retsos für ein Jahr mit Kaufoption an den französischen Erstligisten AS St. Etienne verliehen. Der 22 Jahre alte Defensiv-Allrounder verfügt beim Werksklub noch über einen bis zum 30. Juni 2022 gültigen Kontrakt.

Schon in der Rückrunde der vergangenen Saison hatte Leverkusen Retsos verliehen, damals an den englischen Premier-League-Klub Sheffield United. Vorher hatte er 35 Pflichtspiele für Bayer bestritten.

HSV-Verteidiger Ewerton wechselt zu Würzburger Kickers

Der brasilianische Innenverteidiger Ewerton ist kurz vor dem Ende der Transferfrist vom Hamburger SV zum Zweitliga-Rivalen Würzburger Kickers gewechselt. Der 31 Jahre alte Abwehrspieler, der seit seinem Wechsel 2019 vom 1. FC Nürnberg in die Hansestadt ständig verletzt war, verließ den HSV damit ein Jahr vor seinem ursprünglichen Vertragsende 2021.

Hertha BSC: Labbadia sinniert über Götze

Der Name Mario Götze lässt Hertha BSC nicht los: Am Tag nach der Last-Minute-Niederlage bei Rekordmeister und Champions-League-Sieger Bayern München (3:4) wurde über den Ex-Dortmunder an der Spree weiter eifrig spekuliert. Beim FC Bayern war die Alte Dame auch an der nötigen Cleverness gescheitert - in dem Punkt könnte der WM-Held von Rio 2014 tatsächlich eine große Verstärkung für den Hauptstadtklub sein.

Hertha holt Guendouzi und Alderete

Der ambitionierte Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat seinen Kader kurz vor Schließung des Transferfensters noch einmal aufgerüstet. Die Berliner verkündeten am Montag die Wechsel von Mittelfeldspieler Matteo Guendouzi und Verteidiger Omar Alderete an die Spree.

Der Franzose Guendouzi wird für ein Jahr vom FC Arsenal ausgeliehen, der 21-Jährige kann im zentralen und defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen. Innenverteidiger Alderete (23) kommt vom FC Basel, der Nationalspieler Paraguays unterschrieb bei der Hertha „einen mehrjährigen Vertrag“.

FC Augsburg nimmt Winther unter Vertrag

Der FC Augsburg hat vor dem Ende der Transferfrist noch einen dänischen Nachwuchsfußballer unter Vertrag genommen. Der Bundesligist stattete Frederik Winther am Montag mit einem Kontrakt über fünf Jahre bis 2025 aus. Allerdings wird der 19 Jahre alte Verteidiger bis zum Ende der Saison noch auf Leihbasis bei seinem bisherigen Verein Lyngby BK in der ersten dänischen Liga bleiben, wie der FCA mitteilte. Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter hofft durch dieses Arrangement auf eine „Win-Win-Situation für alle Beteiligten“.

Sevilla bestätigt Verpflichtung von Hertha-Profi Rekik

Abwehrspieler Karim Rekik wechselt von Fußball-Bundesligist Hertha BSC zu Europa-League-Sieger FC Sevilla. Den Transfer des Niederländers bestätigten die Spanier am Montag. Die Ablöse für den 25-Jährigen, der in Sevilla einen Vertrag bis 2025 erhielt, wird in spanischen Medien auf rund fünf Millionen Euro geschätzt.

Rekik hatte bei Berlins Ligaspiel am vergangenen Sonntag bei Rekordmeister Bayern München (3:4) offiziell wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel nicht im Kader gestanden. In Herthas Innenverteidigung war Rekik zuletzt auch nicht mehr erste Wahl.

Bielefeld leiht Hertha-Profi Maier aus

Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld hat sich auf Leihbasis bis zum Saisonende die Dienste von Mittelfeldspieler Arne Maier vom Ligakonkurrenten Hertha BSC gesichert. Der 21-Jährige soll in Ostwestfalen Spielpraxis sammeln. Zuvor hatte Maier seinen Vertrag vorzeitig beim Hauptstadtklub verlängert.

Rashica-Wechsel von Werder zu Leverkusen in letzter Sekunde geplatzt

Der Wechsel des Angreifers Milot Rashica von Werder Bremen zu Bayer Leverkusen ist am Montagabend in den letzten Minuten der Transferperiode geplatzt. Ein Leihgeschäft zwischen beiden Vereinen kam nicht mehr zustande. „Es gab Schwierigkeiten mit der Kaufoption“, sagte der Leverkusener Sportchef Rudi Völler dem „Kicker“. „Da hatten Bremen und wir unterschiedliche Vorstellungen. Am Ende hat dann die Zeit nicht mehr für eine Einigung gereicht.“

FC Bayern: Bouna Sarr kommt von Olympique Marseille

Offiziell: Schalke 04 holt Kilian Ludewig

Hannover 96 holt Frankfurter Abwehrspieler Falette

16.40 Uhr: Hannover 96 hat am letzten Tag der Transferfrist den Innenverteidiger Simon Falette von Eintracht Frankfurt verpflichtet. Der 28 Jahre alte Nationalspieler Guineas spielte zuletzt auf Leihbasis für Fenerbahce Istanbul. In Hannover unterschrieb er am Montag einen Dreijahresvertrag.

„Simon Falette hat bei Eintracht Frankfurt in der ersten Liga und in der Europa League seine Klasse unter Beweis gestellt. Wir haben noch einen Innenverteidiger mit starkem linken Fuß gesucht – Simon passt deshalb auch mit seiner Zweikampfstärke genau in unser Profil“, sagte Sportdirektor Gerhard Zuber. Die 96er schlossen mit diesem Transfer ihren großen Umbruch mit insgesamt 12 Zu- und 15 Abgängen während dieser Transferperiode ab.

FC Bayern vermeldet zweiten Transfer: Auch Douglas Costa kommt

16.30 Uhr: Der Brasilianer Douglas Costa kehrt zum FC Bayern zurück. Der Flügelspieler, der bereits von 2015 bis 2017 für den deutschen Rekordmeister gespielt hatte, wird für diese Saison von Juventus Turin ausgeliehen. Vor drei Jahren war der 30-Jährige von München zum italienischen Traditionsclub gewechselt und hatte dort seitdem in jeder Saison die Meisterschaft gefeiert.

Costa, der in 77 Pflichtspielen für Bayern 14 Tore erzielt hatte, ist nach Serge Gnabry, Leroy Sané und Kingsley Coman der vierte Mann für die Bayern-Flügel. Dazu kann der 17-jährige Jamal Musiala dort eingesetzt werden. „Douglas wird uns auf den für unser Spiel wichtigen Außenbahnen stärken“, sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic laut Mitteilung vom Montag. „Douglas kennt den FC Bayern und wird sich sehr schnell wieder zurechtfinden.“

Die Münchner hatten Costa einst von Schachtjor Donezk für rund 23 Millionen Euro verpflichtet, bei seinem Wechsel nahmen die Bayern gut 40 Millionen ein. In Turin war der 31-malige Nationalspieler oft nur zweite Wahl. „Ich freue mich sehr, wieder für den FC Bayern spielen zu dürfen. Ich hatte in München eine wunderbare Zeit mit vielen Erfolgen und bin sicher, dass wir auch jetzt wieder Titel erreichen werden“, sagte Costa.

Arne Maier verlängert bei Hertha BSC - und wird nach Bielefeld verliehen

16.01 Uhr: Arminia Bielefeld hat sich für diese Saison mit U21-Nationalmannschafts-Kapitän Arne Maier vom Liga-Rivalen Hertha BSC verstärkt. Das bestätigte die Arminia am Montag.

„Arminia hat eine ambitionierte Mannschaft und ein tolles Umfeld, darauf freue ich mich“, sagte Maier. Er habe die Entscheidung trotz anderer Optionen „nach sehr guten Gesprächen mit dem Trainer und der sportlichen Leitung sehr bewusst und voller Überzeugung getroffen, um durch möglichst viel Spielzeit den für mich persönlich nächsten Entwicklungsschritt zu machen“. Bielefeld-Geschäftsführer Samir Arabi bezeichnete Maier als „jungen Spieler, der bereits auf viel Bundesliga-Erfahrung blicken kann. Gepaart mit seinen Qualitäten wird das uns mit Sicherheit sehr gut tun.“

Seinen Vertrag in Berlin verlängerte der Mittelfeldspieler laut um ein weiteres Jahr bis 2023. Maier gilt seit Jahren als großes Talent, den Durchbruch zum Stammspieler schaffte er bei der Hertha aber nicht. In dieser Saison wurde er in den ersten drei Pflichtspielen eingewechselt, im vierten fehlte er verletzt. Für die Arminia ist er der elfte neue Spieler. Für keinen davon zahlten die Ostwestfalen eine Ablöse.

Offiziell: Eric Maxim Choupo-Moting wechselt zum FC Bayern

15.55 Uhr: Der FC Bayern schlägt am Deadline Day erstmals zu. Wie der deutsche Rekordmeister bekannt gegeben hat, wechselt Eric Maxim Choupo-Moting nach München und unterschreibt dort einen Vertrag bis 30. Juni 2021.

"Es ist ein schönes Gefühl, wieder in die Bundesliga zurück zu kommen – und dann auch noch beim größten Klub Deutschlands. Wer würde nicht gerne für den FC Bayern auflaufen? Es ist eine Ehre, für diesen Verein zu spielen", erklärte der ehemalige Schalker den Wechsel. Bis zum Sommer stand er bei Paris Saint-Germain unter Vertrag. Dort konnte er sich allerdings nicht mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Fortuna Düsseldorf holt Außenstürmer Peterson

15.30 Uhr: Der schwach gestartete Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat am letzten Tag des Transferfensters den schwedischen Außenstürmer Kristoffer Peterson verpflichtet. Der 25-Jährige kommt von Swansea City und unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Peterson wurde in der Jugend des FC Liverpool ausgebildet und hat vor Swansea für mehrere niederländische Vereine gespielt. Die Düsseldorfer, Absteiger aus der Bundesliga, haben nach drei Saisonspielen nur drei Punkte auf dem Konto.

SC Freiburg löst Vertrag von Marco Terrazzino auf

15.20 Uhr: Der SC Freiburg hat den Vertrag mit Offensivspieler Marco Terrazzino aufgelöst. Damit biete sich dem 29-Jährigen die Perspektive, sich auch nach Ablauf der Transferperiode einem neuen Club anzuschließen, teilte der Fußball-Bundesligist am Montag mit. In den sportlichen Plänen von Trainer Christian Streich spielte Terrazzino keine Rolle mehr.

„Aufgrund der Konkurrenzsituation im Kader wäre es für Marco schwer geworden, auf eine für ihn angemessene Spielzeit zu kommen“, sagte Sportdirektor Klemens Hartenbach. In der vergangenen Saison war Terrazzino an den Zweitligisten Dynamo Dresden ausgeliehen gewesen.

Schalke 04: Rückkehr von Sebastian Rudy zur TSG Hoffenheim perfekt

14.30 Uhr: Schalke 04 wird einen weiteren Spieler los. Wie die TSG Hoffenheim am Montagnachmittag verkündet hat, kehrt Mittelfeldspieler Sebastian Rudy nach Sinsheim zurück. Für den 30-jährigen ist es bereits das dritte Engagement beim Bundesligisten.

„Mit dem Wechsel zurück nach Hoffenheim geht ein großer Wunsch von mir in Erfüllung. Ich freue mich auf die Menschen hier und natürlich auf meine Rückkehr in die Kabine zum Team“, erklärte Rudy im Zuge der Verkündung des Transfers.

Die TSG leiht den zentralen Mittelfeldspieler bis Saisonende von Gelsenkirchenern aus.

VfL Bochum verpflichtet serbischen U21-Nationalspieler

14.05 Uhr: Auch der VfL Bochum hat am Deadline Day zugeschlagen. Innenverteidiger Erhan Masovic (21) kommt ablösefrei vom FC Brügge. An der Castroper Straße unterschreibt der serbische U21-Nationalspieler einen Vertrag bis 2023.

Mehr zum Transfer finden Sie hier.

Schalkes Rudy wird für Hoffenheim wohl zum Schnäppchen

13.10 Uhr: Mittelfeldspieler Sebastian Rudy soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge kurz vor Ende des Transferfenster noch von Schalke 04 zur TSG Hoffenheim wechseln. Im Raum steht eine einjährige Leihe.

Das Besondere daran: Schalke soll dabei wohl weiter einen Großteil von Rudys Gehalt zahlen. Von den sechs Millionen Euro, die der 30-Jährige aktuell jährlich auf Schalke kassiert, würden die Königsblauen weiterhin drei Millionen Euro zahlen. Auf weitere drei Millionen soll er für eine Rückkehr zur TSG verzichten. Aus versicherungstechnischen Gründen würde Hoffenheim Rudy folglich nur ein Mini-Gehalt zahlen.

Nationalspieler Antonio Rüdiger ein Kandidat beim AC Mailand

12.51 Uhr: Antonio Rüdiger könnte am Deadline Day zurück in die italienische Serie A wechseln. Wie die Fußball-Fachzeitschrift Gazzetta dello Sport berichtet, steht der Innenverteidiger kurz vor einem Transfer zum AC Mailand.

Beim FC Chelsea ist Rüdiger unter Trainer Frank Lampard aktuell nur noch Innenverteidiger Nummer fünf. Zuletzt wurde er auch mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht.

FC Bayern: Feyenoord bestätigt Interesse an FCB-Talent Joshua Zirkzee

12.40 Uhr: Offensiv-Talent Joshua Zirkzee steht vor einem Abschied vom FC Bayern. Der niderländische Erstligist Feyenoord Rotterdam hat ein Interesse an FCB-Stürmer bestätigt.

"Das wäre ein ausgezeichneter Spieler für uns. Wenn es passt, werden wir versuchen, Zirkzee unter Vertrag zu nehmen. Bayern profitiert davon, dass er spielt, und das Gehalt ist bei einem Leihgeschäft oft kein Problem", sagte Trainer Dick Advocaat im Gespräch mit RTV Rijnmond.

Schalke: Das ist der neue Rechtsverteidiger Kilian Ludewig

12.25 Uhr: Noch ist der Deal nicht offiziell, doch es gilt als sicher, dass Kilian Ludewig der neue Rechtsverteidiger des FC Schalke 04 wird. Doch wer ist der 20-jährige Juniorennationalspieler überhaupt?

Wir stellen ihn vor und erklärten, warum S04-Trainer Manuel Baum so von ihm überzeugt ist.

Paris Saint-Germain leiht Danilo Pereira vom FC Porto aus

12.14 Uhr: Paris Saint-Germain leiht Mitelfeldspieler Danilo Pereira vom FC Porto bis zum Ende der Saison aus. Wie der französische Meister am Montag mitteilte, erhält er zudem eine Kaufoption für den 29-Jährigen. „Der Wechsel zu einem der größten Vereine in Europa und der Welt ist ein Erfolg in meiner Karriere“, sagte Pereira laut einer PSG-Pressemitteilung bei der Unterzeichnung seines Leih-Vertrags. „Ich hoffe, dass ich Paris und seinen Anhängern viel bringen kann.“

Schalke: Neuer Rechtsverteidiger schon auf Schalke - Medizincheck läuft

12.09 Uhr: Nach langer Suche hat der FC Schalke 04 offenbar einen neuen Rechtsverteidiger gefunden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge stehen die Königsblauen vor einem Transfer von Kilian Ludewig.

Auf Videos in den sozialen Medien war bereits zu sehen, dass der 20-Jährige (aktuell von RB Salzburg an den FC Barnsley ausgeliehen) sich zum Medizincheck auf Schalke auffält.

Unser Reporter Andreas Ernst ordnet die Personalie in seinem großen Faktencheck ein. Sie finden ihn hier.

Werder Bremen vor Ausleihe von Marko Grujic vom FC Liverpool

12.00 Uhr: Werder Bremen scheint bei der Suche nach einem Nachfolger für den zu Ajax Amsterdam wechselnden Davy Klaassen fündig geworden zu sein. Wie die „Bild“ und einige englische Zeitungen am Montag berichteten, wollen die Norddeutschen Marko Grujic vom englischen Fußball-Meister FC Liverpool verpflichten. An dem 24 Jahre alten Mittelfeldspieler hatte der Bundesligist schon im vergangenen Sommer Interesse. Damals entschied sich Grujic aber dafür, ein Leihgeschäft mit Hertha BSC um ein weiteres Jahr zu verlängern. Für die Berliner kam der Serbe in der Saison 2019/20 in der Bundesliga 29 Mal zum Einsatz und erzielte vier Treffer.

FC Bayern: Transfer von Douglas Costa nimmt Formen an – Medizincheck in Turin

11.30 Uhr: Die Rückkehr von Douglas Costa (30)zum FC Bayern München wird immer wahrscheinlicher. Wie Sky berichtet, wird der 30-jährige Flügelspieler den Medizincheck nicht wie ursprünglich geplant in München, sondern aus Zeitgründen in Turin absolvieren.

Besteht Costa den Check, steht einer Verpflichtung nichts mehr im Wege.

FC Bayern: Talent Adrian Fein vor Leihe zur PSV Eindhoven

11.23 Uhr: Mittelfeldspieler Adrian Fein (21) könnte den FC Bayern noch verlassen. Wie der Kicker berichtet, soll er an den niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven verliehen werden. Schon in der vergangenen Saison war Fein an den Hamburger SV ausgeliehen.

Unter Trainer Hansi Flick hat der U21-Nationalspieler aktuell kaum Chancen auf Einsatzzeit. In laufenden Spielzeit wartete er noch auf seine erste Einsatzminute.

Hoffenheim leiht England-Talent Sessegnon von Tottenham aus

11.20 Uhr: Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat sich kurz vor dem Ende der Transferperiode mit dem englischen U21-Nationalspieler Ryan Sessegnon verstärkt. Der 20-Jährige kommt für ein Jahr auf Leihbasis vom Londoner Premier-League-Club Tottenham Hotspur. Sessegnon kann auf der linken Seite sowohl defensiv als auch offensiv agieren.

Mit der Verpflichtung des variablen und schnellen Außenbahnspielers reagierten die Kraichgauer auf die langen Verletzungsausfälle von Ermin Bicakcic und Konstantinos Stafylidis. „Die TSG steht für die erfolgreiche Ausbildung und Weiterentwicklung junger Spieler. Ich erhoffe mir durch den Wechsel Spielpraxis in einer der besten Profiligen der Welt und freue mich auf die Partien im europäischen Wettbewerb“, sagte Sessegnon über seinen Wechsel zum Europa-League-Teilnehmer.

Stürmer Justin Kluivert zum Medizincheck in Leipzig angekommen

11.00 Uhr: Die Leihe von Stürmer Justin Kluivert zu Fußball-Bundesligist RB Leipzig steht kurz vor dem Abschluss. Der 21-Jährige von der AS Rom absolvierte am Montag den Medizincheck in Leipzig. Das berichtete die „Bild“. Der Sohn des früheren Weltklassespielers Patrick Kluivert wird für ein Jahr von RB ausgeliehen. Offen ist noch, ob sich die Sachsen eine Kaufoption sichern wollen. Laut italienischen Medien wären für einen anschließenden Kauf zwischen 15 und 20 Millionen Euro fällig.

Kluivert war 2018 für 17 Millionen Euro von Ajax Amsterdam nach Rom gewechselt, konnte sich dort aber nicht nachhaltig durchsetzen. Damals war der Außenspieler auch bei RB im Gespräch, entschied sich jedoch für einen Transfer nach Italien. In Leipzig soll Kluivert nun die durch die Leihe von Ademola Lookman zum FC Fulham entstandene Lücke füllen.

Schnappt sich Schalke Danny Da Costa? Geht Rudy? Der Faktencheck

10.46 Uhr: Zwei ganz heiße Schalke- Personalien am Deadline-Day sind Danny Da Costa und Sebastian Rudy. Der Rechtsverteidiger könnte von Eintracht Frankfurt nach Gelsenkirchen wechseln, Mittelfeldspieler Rudy könnte S04 noch verlassen. Doch was ist dran? Wir ordnen die Meldungen ein.

Bayer Leverkusen wohl mit Interesse an Ex-Schalker Julian Draxler

10.35 Uhr: Am letzten Tag der Transferperiode könnte Julian Draxler in die Bundesliga zurückkehren. Wie die Bild berichtet, soll sich Bayer Leverkusen in den vergangenen Wochen intensiv mit dem 27-jährigen Spielmacher von Paris Saint-Germain beschäftigt haben.

Knackpunkt sind aktuell allerdings noch die Finanzen. Dem Bericht zufolge ist ein Deal nicht sehr wahrscheinlich, da die finanziellen Vorstellungen zwischen allen drei Parteien (Leverkusen, PSG und Draxler) noch zu unterschiedlich sind.

Arne Maier soll an Bielefeld ausgeliehen werden

8:42 Uhr: U-21-Nationalspieler Arne Maier soll von Hertha BSC an Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld ausgeliehen werden. Der derzeit erneut am Knie verletzte 21-Jährige hatte zuletzt seinen Wechselwunsch geäußert, da er nur wenig Einsatzzeit bekommen hatte.

Schalke 04: Diese Spieler könnten S04 am Deadline Day noch verlassen

8:00 Uhr: Bei Königsblau könnte heute noch einiges passieren. Unser Schalke-Reporter Andreas Ernst hat zusammengefasst, welche Spieler Gelsenkirchen kurzfristig noch verlassen könnten.

Hertha BSC vor Leihe von Matteo Guendouzi von Arsenal - auch ein Schalker im Gespräch

7:56 Uhr: Fußball-Bundesligist Hertha BSC steht vor dem Last-Minute-Transfer von Mittelfeldspieler Matteo Guendouzi vom FC Arsenal. Wie die Bild und der Kicker am Montag berichtet, leihen die Hauptstädter den 21-Jährigen Franzosen für ein Jahr ohne Kaufoption aus. Am Montag soll er den Medizincheck absolvieren. Zudem soll der an den FC Augsburg ausgeliehene Eduard Löwen (23) vorzeitig nach Berlin zurückkehren, um die Hertha-Probleme im Mittelfeld zu kompensieren. Für die gleiche Position bei den Hauptstädtern ist laut Kicker auch der Schalker Omar Mascarell (27), der zuletzt lange verletzt fehlte, im Gespräch.

Bayern-Talent Cuisance vor Wechsel zu Olympique Marseille

0:03 Uhr: Nach seinem jüngst geplatzten Wechsel zu Leeds United scheint Michael Cuisance den FC Bayern nun offenbar kurz vor Ende der Transferfrist in Richtung Frankreich zu verlassen. Der 21-jährige Mittelfeldspieler soll nach Sky-Informationen am Montag den Medizincheck bei Olympique Marseille absolvieren. Demnach haben sich die Münchener mit dem französischen Fußball-Erstligisten auf ein Leihgeschäft samt Kaufoption im Sommer 2021 geeinigt.

Vergangene Woche war Cuisance durch den Medizincheck beim Premier-League-Aufsteiger Leeds gefallen, der anvisierte Wechsel platzte. Im Gespräch war eine Ablösesumme von rund 20 Millionen Euro. Über die genauen Modalitäten des angestrebten Deals mit Marseille war zunächst nichts bekannt.

  • Was bisher geschah

FC Bayern: Vier Stars sollen bis Montag geholt werden

Erst passierte lange Zeit nichts - doch kurz vor Transferschluss hat Bayern München noch einmal kräftig nachgelegt und die dringend benötigten Verstärkungen verpflichtet. Drei Wechsel standen am Sonntag vor dem Bundesligaspiel am Abend gegen Hertha BSC kurz vor dem Abschluss. Der deutsche Fußball-Rekordmeister soll sich nach der Verpflichtung von U21-Europameister Marc Roca von Espanyol Barcelona auch mit Eric Maxim Choupo-Moting von Paris St. Germain und Bouna Sarr von Olympique Marseille einig sein. Dies berichten verschiedene Medien. Am Abend kam noch ein vierter Name ins Spiel: Douglas Costa (30) von Juventus Turin soll vor einer Rückkehr zu den Bayern stehen. Der Flügelspieler stand von 2015 bis 2017 beim Rekordmeister unter Vertrag und soll bis Saisonende ausgeliehen werden. Das berichten der "Kicker" und italienische Medien.

Fix ist bisher nur der Transfer von Roca. Bayern München bestätigte die Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers vom spanischen Erstliga-Absteiger Espanyol Barcelona bis 2025 am Sonntag kurz dem Punktspiel gegen Hertha BSC. Für den 23-Jährigen soll eine Ablöse von neun Millionen Euro fällig werden. Roca ist beim Meister als Ersatz für seinen zum FC Liverpool abgewanderten Landsmann Thiago eingeplant.

Stürmer Choupo-Moting (31) soll laut kicker und L'Equipe einen Zweijahresvertrag in München erhalten. Der frühere Bundesligaprofi ist bei Paris St. Germain ausgemustert worden und wäre ablösefrei. Zudem berichtet der kicker, dass sich die Münchner mit Marseille über einen Transfer des 28 Jahre alten Sarr geeinigt hätten. Sarr ist als Backup für Rechtsverteidiger Benjamin Pavard vorgesehen.

Medien: Sevilla an Hertha-Profi Rekik interessiert

Abwehrspieler Karim Rekik könnte offenbar zum spanischen Europa-League-Sieger FC Sevilla wechseln. Spanische Zeitungen berichteten, dass der Transfer vor dem Abschluss stehe. Rekik stand für das Ligaspiel am Sonntag bei Rekordmeister Bayern München offiziell wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel nicht im Hertha-Kader. Der 25 Jahre alte Niederländer hat seinen Stammplatz in der Innenverteidigung an Jordan Torunarigha und Dedryck Boyata verloren.

2. Bundesliga: VfL Bochum könnte noch aktiv werden

Quellen: Eigene Recherche, sid und dpa

Leserkommentare (11) Kommentar schreiben