Kurz-Interview

Elgert freut die Entwicklung auf Schalke - und McKennie

Norbert Elgert freut sich über die Konstanz, die die A-Jugend des FC Schalke gezeigt hat.

Norbert Elgert freut sich über die Konstanz, die die A-Jugend des FC Schalke gezeigt hat.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Norbert Elgert ist mit der U19 des FC Schalke Herbstmeister geworden. Im Interview spricht er über den Wert des Titels und Weston McKennie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Norbert Elgert, Trainer der U19 des FC Schalke 04, hat vor dem Jahreswechsel der WAZ Gelsenkirchen insgesamt 04 Fragen beantwortet.

1 Norbert Elgert, wie fällt Ihr Fazit der Hinrunde aus?

Norbert Elgert: Das Fazit kann nur positiv sein und das ist es auch. Wir sind Herbstmeister in einer Gruppe mit unglaublich großer Konkurrenz geworden. Aber Herbstmeister, das ja wie Waldmeister. Das ist nicht mehr als eine schöne Momentaufnahme, in Richtung Rückrunde bedeutet es nichts. Trotzdem hat meine Mannschaft tolle Leistungen gezeigt. Wir haben die wenigsten Gegentore kassiert und nach Dortmund die meisten geschossen. Es war eine super Hinrunde, wir hatten zwar zwischendurch ein paar Unentschieden dabei und haben das Derby gegen den BVB verloren, aber danach haben wir eine positive Serie gestartet und viele Tore erzielt. Mit der Entwicklung der Mannschaft bin ich sehr zufrieden. Im Pokal haben wir einen dicken Brocken in Leipzig besiegt, dann sind wir gegen Hoffenheim verdient ausgeschieden, wir hatten allerdings auch null Rhythmus durch die Spielausfälle in der Liga und konnten zuletzt nur noch auf Kunstrasen trainieren. Ich bin stolz darauf, dass wir in Weston McKennie wieder einen Spieler in die erste Mannschaft gebracht haben, der inzwischen fester Bestandteil des Profikaders ist. Das ist unsere Aufgabe. Es ist daher alles im Soll. Selbst wenn es etwas schlechter wäre, wäre es auch gut.

2 Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?

Elgert: Im Moment nicht, wir planen weder Zugänge noch Abgänge.

3 Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?

Elgert: Hoffnung ist immer gut, aber vor allem arbeiten wir hart, um uns individuell und gemeinsam zu verbessern, Der Prozess steht im Vordergrund. Natürlich wollen wir gerne wieder oben mitspielen und uns für die Endrunde qualifizieren, aber das stelle ich ausdrücklich nicht als Ziel in den Vordergrund.

04 Wann beginnt die Vorbereitung?

Elgert: Es wird eine ganz normale Vorbereitung, die am 3. Januar startet. Wir haben am Anfang eine kurze Hallenphase und fahren dann zu einem internationalen Hallenturnier nach Göttingen, wo unter anderem auch Manchester United mitspielt. In der Vorbereitung treffen wir unter anderem auf die Herrenmannschaft von Westfalia Herne und spielen in Amsterdam gegen Ajax. (tm)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik