Schalke

Schalke-Trainer Tedesco traut Bentaleb Goretzka-Nachfolge zu

Hat seinem Spieler noch etwas zu sagen: Schalke-Trainer Domenico Tedesco (rechts) mit Nabil Bentaleb. Foto: Getty

Hat seinem Spieler noch etwas zu sagen: Schalke-Trainer Domenico Tedesco (rechts) mit Nabil Bentaleb. Foto: Getty

Foto: Getty

Gelsenkirchen.   Wie viel Goretzka steckt in Schalkes Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb? Trainer Tedesco traut dem Algerier mehr zu als bislang.

Schalkes Trainer Domenico Tedesco macht sich jetzt schon Gedanken, wie er den Verlust des zu Bayern München wechselnden Leon Goretzka ab Sommer auffangen kann. Als interne Möglichkeit sieht Tedesco einen Profi aus dem aktuellen Kader: Nabil Bentaleb.

„Von der Qualität wäre Nabil auf jeden Fall ein Goretzka-Nachfolger, auch wenn er nicht diese tiefen Laufwege hat“, sagt Tedesco über den Algerier. Bentaleb hat nach monatelanger Verletzungspause gerade wieder etwas Fahrt aufgenommen und war beim 1:2 gegen Bremen 45 Minuten auf dem Platz. „Nabil hat nicht gespielt, weil wir ihm ein Geschenk machen wollten. Er hatte sich den Einsatz verdient“, so Tedesco.

"Der vielleicht beste Fußballer der Mannschaft"

Mit kleinen Schritten soll es für den 23-Jährigen, der für 19 Millionen Euro aus Tottenham kam, zurück Richtung Stammelf gehen.

Manager Christian Heidel ist weiterhin von Bentaleb überzeugt. „Wir sind alle bei Schalke der Auffassung, dass Nabil vielleicht der beste Fußballer in der ganzen Mannschaft ist. Nabil wird sich Schritt für Schritt, Spiel für Spiel an die Leistung annähern, die er bringen kann“, meint Heidel.

Goretzka wieder fit

Am Mittwochabend im Pokal-Viertelfinale gegen den VfL Wolfsburg (20.45 Uhr/ARD) könnte sich Bentaleb trotzdem auf der Bank wiederfinden, da Leon Goretzka nach Hüftschmerzen wieder fit ist.

Leserkommentare (11) Kommentar schreiben